Der Kinderbuchsalon war in Wien zu Gast

Die Kinderbuchverleger Ralf Rebscher (Magellan), Sebastian Zembol (Mixtvision) und Herwig Bitsche (NordSüd) haben Buchhändlerinnen und Buchhändler zu einem Kinderbuchsalon eingeladen. Nach Stationen in Hamburg, München, Zürich, Berlin und Stuttgart traten die Verleger Ende September im Café Landtmann in Wien vor einem interessierten Publikum auf.

Die drei erfahrenen Buchmacher zeigten drei sehr unterschiedliche Ansätze bei der Programmgestaltung ihrer Verlage. Magellan hat sich in den fünf Jahren seines Bestehens als erfolgreicher Anbieter eines breiten Spektrums von Kinder- und Jugendbüchern etabliert. Bei Mixtvision steht das gedruckte Buch im Zentrum ohne den Brückenschlag zu neuen Medien außer Acht zu lassen. Und NordSüd verfolgt beharrlich die Konzentration auf illustrierte und gedruckte Bilderbücher. Alle drei Verlage setzen auf anspruchsvolle und hochwertige Kinderbücher und vertreten nachhaltige Werte.

Die rund 20 Buchhändler aus Wien bekamen einen Einblick in die Gedankenwelt von drei unabhängigen Kinderbuchverlagen. Am Ende der Präsentation gab es noch eine lebhafte Diskussion über aktuelle Themen in der Buchbranche. Die anregenden Gespräche, das spätsommerliche Wetter und die angenehme Atmosphäre im Café Landtmann und eine Büchertasche mit aktuellen Neuerscheinungen machten den Nachmittag im Kaffeehaus zu einer informativen und kurzweiligen Veranstaltung.

Veröffentlicht von

Ossi Hejlek

Chefredakteur und Herausgeber des sortimenterbriefs, Geschäftsführender Gesellschafter der Verlagsbüro Karl Schwarzer GmbH

Kommentar verfassen Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die mobile Version verlassen
%%footer%%