BuK logo

BuK lädt ein zu „Zusammen liest man weniger allein“, 19. März 2020

BuK lädt ein: „Zusammen liest man weniger allein“
oder „Wie viel Umsatz bringt ein Like“

Der Falter-Buchclub hat in beeindruckend kurzer Zeit eine literarische FB-Gruppe aus der Taufe gehoben. Die Berufsbezeichnung „BooktuberIn“ und „BookstagrammerIn“ scheint kurz vor der Zulassung als Lehrberuf zu stehen und es gibt kaum eine Buchhandlung oder einen Verlag, der mehr in Social Media investiert, als in Print-Werbung.

Aber wie viel Umsatz bringt ein Like? Und wie viel kosten zehn Instagra(m)m Likes an der Buchtheke? Rechnet sich das und wenn ja, ab welcher Dimension? Wie baue ich eine funktionierende, florierende Online-Community auf und geht das neben dem Tagesgeschäft? Kann das mein Lesling und muss ich dann Memes verkaufen?

Der Falter Buchclub, Lovely Books, dielesendekaethe und Elisabeth Katzensteiner diskutieren, erzählen und plaudern über Ihre Geheimnisse, ihre Tricks und Kniffe und darüber, wie sich Digital in analoges Geld umrechnen lässt.

Mit:

Moderation:
Tino Schlench
– Literaturpalast auf Instagram

Wann: Donnerstag, 19. 3. 2020, 19 Uhr

Wo: Konzertcafé Schmid Hansl, Schulgasse 31, 1180 Wien

Mehr Infos: www.facebook.com/groups/bukwien/

Anmeldung und Anfragen: buk@bukwien.com

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Das BuK-Team: Stefanie Jaksch (Kremayr & Scheriau/Orac) | Brigitte Kaserer (Zsolnay Verlag) | Johannes Kößler (Seeseiten Buchhandlung) | Anita Luttenberger (Braumüller Verlag) | Michael Winroither (Zsolnay Verlag)

Die mobile Version verlassen