Halbjahresbilanz: Österreichischer Buchmarkt

Fast alle Warengruppen konnten im ersten Halbjahr 2021 verglichen mit den ersten sechs Monaten 2020 positive Umsatzzahlen verzeichnen. Allen voran Geisteswissenschaften, Kunst, Musik mit 15,3 Prozent, gefolgt von Sachbüchern (12 Prozent), Belletristik (8 Prozent), Kinder- und Jugendbüchern sowie Sozialwissenschaften, Recht, Wirtschaft (beide 6,7 Prozent).

Auch Naturwissenschaften, Medizin, Informatik, Technik mit 5,3 Prozent sowie Ratgeber mit 3,7 Prozent konnten aufholen. Einzig die Warengruppe Reisen hatte ein Minus von 13,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Im Vergleich mit 2019 – einem Jahr ohne Lockdowns und Beschränkungen für den Handel – schließt der Buchmarkt 2021 im ersten Halbjahr mit einem Minus von 1,9 % ab.

 

Presseinfo Hauptverband des Österreichischen Buchhandels