Alexander Fest verlässt Rowohlt

Alexander Fest, Rowohlt-Verleger in den Jahren 2002 bis 2014 und seitdem als Editor-at-Large weiterhin für den Verlag tätig, beabsichtigt, Rowohlt zum 31. Januar 2022 zu verlassen. Er wird sich nach seinem
Ausscheiden bei Rowohlt neuen Aufgaben widmen.

In seiner Zeit als verlegerischer Geschäftsführer hat er bedeutende deutschsprachige wie internationale Autorinnen und Autoren für Rowohlt gewinnen können und damit das literarische Profil des Verlages maßgeblich erweitert. Nach seinem Rückzug aus dem Tagesgeschäft 2014 blieb Alexander Fest als Editor-at-Large dem Verlag und seinen Autoren weiterhin eng verbunden.

Alexander Lorbeer, CEO Holtzbrinck Buchverlage: “Ich bedauere und respektiere Alexander Fests persönliche Entscheidung. Auch wenn er dem Verlag noch bis Anfang nächsten Jahres verbunden sein wird, möchte ich ihm schon heute unseren großen, besonderen Dank aussprechen für seine langjährigen, außergewöhnlichen Verdienste um das Haus Rowohlt und die Holtzbrinck Buchverlage. Ich wünsche Alexander Fest auch bei seinen neuen Aktivitäten viel Erfolg.”

 

Pressemitteilung Holtzbrinck Buchverlage