Moon-Notes-Team | © Oetinger

Verlagsgruppe Oetinger startet mit neuem New Adult Label „Moon Notes“

Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse launcht die Verlagsgruppe Oetinger ihr neues Label „Moon Notes“ für die New-Adult Zielgruppe. Die ersten acht Titel des Herbstprogramms erscheinen am 8. Oktober 2021, gefolgt von zwei weiteren Titeln im November. Alle Bücher erscheinen im hochwertigen Paperback-Format mit extra langen Klappeninnenseiten.

Katharina Marie Lindner, Programmleitung bei Moon Notes: „Wir stützen uns auf drei Genres: Romance, Spannung und Romantasy. Dabei bedienen wir die genretypischen Aspekte, wachsen in jedem Titel aber über das Gewöhnliche und Gewohnte hinaus und fügen neue Facetten hinzu. Beispielsweise sind unsere Frauencharaktere oft stärker, als man es von dem Genre gewöhnt ist, und wir greifen zeitaktuelle Themen wie das Selbstbestimmungsrecht über den eigenen Körper und gleichberechtigte Beziehungen auf.“

Das Label legt seinen Schwerpunkt auf ein ausgefeiltes Community-Konzept. Der eigene Instagram-Kanal bietet täglich neuen Content und ermöglicht den Leser:innen den unmittelbaren Austausch mit dem jungen Lektorinnen-Team und den Autor:innen. Mitbestimmung bei der Themenauswahl, Covervotings und Vorab-Leseproben gehören bei Moon Notes zum Standard. So entsteht mit jedem Programm ein Titelportfolio von der Zielgruppe für die Zielgruppe.

Julia Bielenberg, verlegerische Geschäftsführerin der Verlagsgruppe Oetinger: „Mit Moon Notes erschließen wir mit der Verlagsgruppe eine neue Zielgruppe. Unser Team aus sehr jungen Lektorinnen ist ganz nah an den Leser:innen und selbst Teil der Zielgruppe. So wissen wir noch viel konkreter und direkter, was wirklich interessiert und bewegt. Schon bei der Konzeption des Startprogramms von Moon Notes war uns das ‚Creating Together‘, was den Markenkern ausmacht, überaus wichtig. So haben wir bereits hier die Zielgruppe etwa durch Covertestings und Lektüre der Vorab-Manuskripte mit einbezogen, sodass Moon Notes von Beginn an von der Zielgruppe selbst mit aufgebaut wurde.“

Unter anderem wurde das Label den Auszubildenden des Mediacampus Frankfurt bereits in einem frühen Stadium im Rahmen einer digitalen Veranstaltung präsentiert: „Die Azubis hatten die unmittelbare Möglichkeit, im persönlichen Kontakt Feedback zu geben und sich auch als Testleser:innen zur Verfügung zu stellen. Das ist zu unserer Freude auf sehr großes Interesse gestoßen und hat uns gezeigt, dass wir damit genau den Zahn der Zeit und die Bedürfnisse der Zielgruppe treffen. Und es motiviert uns auch natürlich auch außerordentlich, den Branchennachwuchs weiter wie geplant in die Programm- und Labelgestaltung mit einzubeziehen.“, fasst Thilo Schmidt, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing der Verlagsgruppe, die Aktion zusammen.

Um sich in der Kreation möglichst losgelöst von bisher bereits Dagewesenem bewegen zu können, wurden neben der Zielgruppe selbst sowohl bei der Covergestaltung als auch für das Social-Media-Konzept branchenfremde & innovative Agenturen in den Entstehungsprozess der Labels involviert.

Im Frühjahr 2022 erscheinen weitere neun Titel, u.a. mit der SPIEGEL-Bestsellerautorin Gabriella Santos de Lima.

 

Pressemitteilung Verlagsgruppe Oetinger

Die mobile Version verlassen
%%footer%%