Cover Nomierungen Wissenschaftsbuch des Jahres 2022 | © BMBWF

Start zur Publikumswahl für das beste Wissenschaftsbuch des Jahres

Ab sofort ist die Öffentlichkeit wieder aufgerufen, für das jeweils beste Wissenschaftsbuch des Jahres in vier Kategorien abzustimmen. Eine Fachjury unter Mitwirkung einer Kinderjury in der Kategorie Junior hat die Nominierungen vorgenommen.

Wissenschaftsminister Univ.-Prof. Dr. Heinz Faßmann freut sich, „dass das wissenschaftliche Sachbuch als verlässliche Informationsquelle weiterhin gefragt ist. So wichtig die digitalen Medien sind, so wichtig ist nach wie vor das Buch, um sich in Ruhe zu vertiefen und über das Gelesene nachzudenken, unseren Horizont zu erweitern und größere Zusammenhänge verstehen zu lernen.“

Die Wahl läuft bis 7. Jänner 2022.

In vier Kategorien stehen diesmal folgende Bücher zur Wahl

Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaft

  • Abulafia, David: Das unendliche Meer. S. Fischer.
  • Bartl, Alexander: Walzer in Zeiten der Cholera. HarperCollins.
  • Batalion, Judy: Sag nie, es gäbe nur den Tod für uns. Piper.
  • Edmonds, David: Die Ermordung des Professor Schlick. C.H.Beck.
  • Suzman, James: Sie nannten es Arbeit. C.H.Beck.

Naturwissenschaft/Technik

  • Kos, Wolfgang: Der Semmering. Residenz.
  • Padova, Thomas de: Alles wird Zahl. Hanser.
  • Schnetzer, Julia: Wenn Haie leuchten. Hanserblau.
  • Stöger, Angela: Von singenden Mäusen und quietschenden Elefanten. Brandstätter.
  • Swaaf, Kurt de: Der Zustand der Welt. Terra Mater Books.

Medizin/Biologie

  • Angetter-Pfeiffer, Daniela: Pandemie sei Dank! Amalthea.
  • Bockmühl, Dirk: Unsichtbarer Tod. dtv.
  • Fox, Robin Lane: Die Entdeckung der Medizin. Klett-Cotta.
  • Joel, Daphna: Das Gehirn hat kein Geschlecht. dtv.
  • Kahnemann, Daniel/Sibony, Olivier/Sunstein, Cass R.: Noise. Siedler.

Junior-Wissen

  • Bunting, Philipp: Die große Welt der Winzlinge. Penguin Junior.
  • Mizielinsky, Aleksandra und Daniel/Baranowska, Natalia: Alle Welt zu Tisch. Moritz.
  • Von der Gathen, Katharina/Kuhl, Anke: Anybody. Dick & Dünn & Haut & Haar. Klett Kinderbuch.
  • Albanese, Lara/Rosin, Tommaso Vidus: Atlas des Weltalls. Midas.
  • Stavari?, Michael/Ganser, Michèle: Faszination Krake. Leykam.

Details zur Wahl: Alle Informationen rund um die Wahl finden sich im Internet unter www.wissenschaftsbuch.at, hier kann man auch online seine Favoriten wählen. Ab KW 47 ist im Buchhandel und in vielen Büchereien das Sonderheft mit ausführlichen Beschreibungen zu den nominierten Büchern und dem Stimmzettel zur Wahl erhältlich. Zusätzlich präsentieren zehn Büchereien in ganz Österreich in Ausstellungen alle Bücher der Shortlist.

Das beste Wissenschaftsbuch des Jahres“ ist eine Aktion des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung gemeinsam mit dem Magazin „Buchkultur“ und der österreichischen Buchbranche.

 

Presseaussendung Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Die mobile Version verlassen
%%footer%%