Bundespräsident Van der Bellen: Gerhard Roth lotete das Österreichische in literarisch höchster Qualität aus

„Gerhard Roth ist heute von uns gegangen. Viel zu früh, wenn man sieht, wozu dieser genaue Beobachter und Chronist fähig war. Klar und konsequent setzte er sich mit österreichischer Geschichte, mit den hellen, oft auch dunklen Seiten unseres Landes auseinander.
Seine Prosa lotete das Österreichische aus, mitunter schmerzhaft, nie ungerecht, stets aber in literarische höchster Qualität. Nicht selten erhob Gerhard Roth seine Stimme und trat für ein weltoffenes, solidarisches und friedliches Österreich ein. Er wird jenen fehlen, die auf jedes neue Buch von ihm gewartet haben, er wird uns allen fehlen, diese mutige und kluge Stimme.
Mein Mitgefühl gehört seinen Angehörigen“, sagt Bundespräsident Alexander Van der Bellen zum Ableben des Schriftstellers Gerhard Roth.

 

Presseaussendung Österreichische Präsidentschaftskanzlei

Die mobile Version verlassen