Logo Münchner Bücherschau

16. Münchner Bücherschau junior 2022: 12. bis 20. März – vor Ort & digital

Rund 5000 Kinder- und Jugendbücher, Hörbücher und Elternratgeber aus 80 Verlagen stehen zum Entdecken und Erkunden vom 12. bis 20. März im Münchner Stadtmuseum und auf der virtuellen Plattform bereit, flankiert von tollen Veranstaltungen.

Geöffnet ist die große Medienausstellung an den beiden Wochenenden von 9.00 bis 19.00 Uhr und wochentags von 13.00 bis 19.00 Uhr, digital natürlich rund um die Uhr zugänglich, mit Leseproben oder „Blick ins Buch“, teils mit Videos, Bastelanleitungen oder pädagogischem Zusatzmaterial. Darüber hinaus gibt es die Lesetipps „Buchhändler*innen und Leseclubs empfehlen“ und „Neu und lesenswert“, ausgewählt von unseren Expertinnen.
Im Stadtmuseum vor Ort werden die Illustrationsausstellung der Künstlerin Britta Teckentrup und die Mitmach-Boxen zu ausgewählten Sachbüchern, kreiert von Studierenden der Ludwig-Maximilians-Universität, zu sehen und zu erleben sein, sowie die Figureninstallation im Innenhof und die Figuren- und Bilderbuchwerkstatt von Kultur & Spielraum. Die „Vorlesezeit“ der Lesefüchse e V. und von MKidS e.V. und das „Vorlesen in vielen Sprachen“ der Internationalen Forschungsstelle Mehrsprachigkeit finden im Studio des Stadtmuseums statt.

Margit Auer, Alexander Mazza und Sophie Schmid kommen zu Live-Veranstaltungen ins Stadtmuseum: Lesung & Film „Die Schule der magischen Tiere“ mit Margit Auer; „Gesund & Lecker für Entdecker: Basti und die Ernährungshelden“ mit Alexander Mazza; Lesung & Druckworkshop „Maria Sibylla Merian: Die Reise ins verborgene Reich der Schmetterlinge“ mit Sophie Schmid.

Erstmals finden einige der Live-Veranstaltungen auch im nahe gelegenen Literaturhaus statt. Sven Gerhardt liest aus „Minna Melone: Wundersame Geschichten aus dem Wahrlichwald“, Unterwasserarchäologe und Terra-X-Moderator Florian Huber erzählt von Versunkenen Schätzen und bei der Bühnenshow „Soul Prophecy“ von Chris Bradford können die Zuhörer*innen aktiver Teil der turbulenten Action-Lesung (Engl.-Dt.) werden. Und in der Pasinger Fabrik gibt’s ein Familienfrühstück mit Lesung „Grimm und Möhrchen“ von Stephanie Schneider. Teils sind die Live-Events am nächsten Tag online abrufbar.

Rein digital zu erleben sind die musikalische Lesung „Kann ich bitte in die Mitte?“, vertont von der Musikschule Puchheim, Karl Olsberg, der aus „Galactic Gamers“ liest, und Dita Zipfel, die bei „Brummps. Sie nannten ihn Ameise“ kurzweilig mit Videos, Musik und Vorlesen jongliert.

Eintrittspreise, Kartenvorverkauf und tagesaktuelle Informationen zu den Veranstaltungen und den Einlass- und Hygieneregeln unter:

Münchner Bücherschau Junior

Ein Projekt des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München, gefördert durch Bayerische Staatskanzlei, und mit freundlicher Unterstützung von Sparda-Bank, Münchner Merkur/tz, BR, cbj, Medientage München.

 

Presseaussendung Münchner Bücherschau Junior

Die mobile Version verlassen
%%footer%%