Johannes Stricker | © privat

Geschäftsführerwechsel bei Hörbuch Hamburg

Nach 14 Jahren bei Hörbuch Hamburg und 25 Jahren in der Hörbuchbranche möchte sich Johannes Stricker neuen Herausforderungen stellen und wird den Verlag im Herbst dieses Jahres verlassen. Die Nachfolge tritt Colin Hauer, derzeit noch bei Universal Music beschäftigt, ebenfalls im Herbst an, sodass ein nahtloser Übergang gewährleistet ist.

Johannes Stricker, der die Verlagsführung von Gründerin Margrit Osterwold übernahm, sieht den Hörbuchmarkt einem enormen Wandel unterworfen:

„Als ich in der Branche begann, haben wir noch Kassetten produziert. Von digitalem Geschäft war noch lange nicht die Rede. Mittlerweile erwirtschaftet Hörbuch Hamburg nahezu 80% des Umsatzes mit Download oder Streaming. Der erste Vertrag mit Audible wurde bei Hörbuch Hamburg 2008 von mir abgeschlossen. Seitdem erleben wir ein stetes Wachstum in Umsatz und Personal. Und: Die wichtigsten Player sind heute multinationale Konzerne wie Amazon, Apple, Google und Spotify.“

Mit den Veränderungen des Marktes hätten sich auch die Anforderungen an die Geschäftsführung gewandelt, so Stricker.

„Mein Nachfolger wird die Digitalisierungsmaßnahmen und die Expansion des Verlags mit Elan und Flexibilität weiter vorantreiben“, ist er überzeugt. Und weiter: „Natürlich gehe ich auch mit einem weinenden Auge. Ich werde all meine großartigen Kolleginnen und Kollegen sehr vermissen“, erklärt Johannes Stricker.

Zu dem Wechsel äußerst sich Christian Schumacher-Gebler, Geschäftsführer der deutschen Bonnier Gruppe, wie folgt: „

Natürlich respektiere ich Johannes Strickers Wunsch, sich beruflich zu verändern. Gleichwohl bedaure ich den Entschluss sehr, denn Hörbuch Hamburg verliert mit ihm einen der erfahrensten und erfolgreichsten Hörbuchverleger der Branche.“ Und weiter: „Mit Colin Hauer konnten wir einen versierten Digitalmanager für Hörbuch Hamburg begeistern, der auf 15 Jahre Audio-Erfahrung zurückblickt. Insofern bin ich dankbar und froh, dass wir mit Colin Hauer einen vielversprechenden Nachfolger für die Geschäftsführung von Hörbuch Hamburg gefunden haben.“

Der 35-jährige Colin Hauer kommt von Universal Music, wo er als Lead Strategic Projects innerhalb der Marketing Labs zuletzt den Podcast-Bereich aufbaute. Neben Stationen bei Amazon, Bastei Lübbe, Bookwire und dem Audio-Label The AOS unterstützte er als selbständiger Unternehmensberater mehrere Verlage und Streamingdienste in ihrer digitalen Strategieentwicklung.

Nachfolger Colin Hauer äußert sich wie folgt zu seinem Wechsel:

„Ich freue mich, im Herbst bei diesem kreativen und zukunftsorientierten 30-köpfigen Team an Bord gehen zu dürfen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass es uns gelingen wird, die Marktposition von Hörbuch Hamburg weiter auszubauen, indem wir weiterhin mit großen Hörerlebnissen begeistern, unterhalten, fesseln und überraschen.“

 

Pressemitteilung Bonnier Media Deutschland GmbH

Die mobile Version verlassen
%%footer%%