MuBiBu: Große Musik für kleine Ohren – auf einen Klick

Annette Betz, Bilderbuch-Imprint des Ueberreuter Verlags und Marktführer im Bereich des Musikalischen Bilderbuchs, lanciert Mitte August die kostenfreie Web App MuBiBu. Mit dieser App können alle Inhalte der Begleit-CDs auch ohne CD-Player unter MuBiBu.de gehört werden.

Ob Smartphone, Tablet oder PC – die App funktioniert auf allen Endgeräten und kann direkt unter MuBiBu.de im Browser genutzt oder auf Wunsch installiert werden. Mit MuBiBu ist es möglich, die CD-Inhalte der Musikbilderbücher online und offline auch ohne CD-Player zu hören. Via Bluetooth kann die Musik über andere Geräte und Lautsprecher abgespielt werden.
Dieser Service gilt nicht nur für neu gekaufte Bücher – auch alle bereits vorhandenen Musikbilderbücher aus den Reihen Das Musikalische Bilderbuch, Mein erstes Musikbilderbuch, Weltliteratur & Musik und Ritter Rost können ganz einfach, mithilfe einer Zugangsfrage, in der neuen App freigeschalten werden.

Seit mehr als 20 Jahren ist das »Musikalische Bilderbuch« der wichtigste Programmbereich bei Annette Betz, die Bücher mit beigelegter Audio-CD wecken und bestärken bei Kindern Begeisterung für klassische Musik.

Mehr Informationen über die Musikalischen Bilderbücher bei Annette Betz gibt es unter www.annettebetz.de.

 

Pressemeldung Ueberreuter

»Buntspecht« – Nachwuchspreis für Bilderbuchillustration

2022 wird zum dritten Mal der »Buntspecht – Nachwuchspreis für Bilderbuchillustration« verliehen, den Annette Betz in der Ueberreuter Verlags GmbH gemeinsam mit der Akademie für Illustration und Design Berlin (AID) vergibt.
Der Wettbewerb ist mit einem Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro dotiert. Die zehn besten Einreichungen werden zudem mit einer exklusiven Ausstellung geehrt.

Auf der Suche nach jungen Talenten »mit innovativen Ideen, kreativen Perspektiven und einem individuellen Strich« (Organisator und Jurymitglied Michael Wrede von der AID Berlin) zeichnet der Preis alle zwei Jahre das beste unveröffentlichte Bilderbuchprojekt im deutschsprachigen Raum aus. Die fünfköpfige Jury ist hochkarätig besetzt – dazu zählen Illustrator Michael Sowa (Juryvorsitz), Bilderbuchkünstlerin Britta Teckentrup, Journalistin Jana Kühn (BÜCHER) sowie jeweils ein/e Vertreter*in der AID Berlin und des Annette Betz Verlags.

Das eingereichte Projekt sollte einen Umfang von 12 bis 24 Doppelseiten aufweisen, der Inhalt des Buches richtet sich idealerweise an Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren. Pro Teilnehmer*in ist nur eine Einreichung zulässig. Einsendeschluss ist der 14. Januar 2022.
Ausführliche Teilnahmebedingungen unter www.buntspecht.berlin

 

Presseinformation Ueberreuter

Neue Pappbilderbuch-Reihe »Ritterchen Rost« bei Annette Betz

Annette Betz, Bilderbuch-Imprint des Ueberreuter Verlags und Marktführer im Bereich des Musikalischen Bilderbuchs, erweitert sein Pappbilderbuch-Angebot: Nachdem im Herbst 2020 mit der Reihe »Mein kleines Klangbuch« die ersten Soundbücher im Pappen-Format zum Lesen, Betrachten und Anhören für die Kleinsten ab 18 Monaten erschienen sind, bekommt nun auch die Welt von Ritter Rost Nachwuchs: »Ritterchen Rost«.

Mit den beiden Bänden »Ritterchen Rost – Baden ohne Schaden« und »Ritterchen Rost – Such mit mir mein Kuscheltier« (ET: 15. Februar) startet der Verlag eine Pappbilderbuch-Reihe mit neuen Geschichten für eine neue Generation von Ritter Rost-Fans.

Jörg Hilbert gelingt es wunderbar, den beliebten Ritter Rost-Humor für die Kleinsten ab 2 Jahren zu vermitteln.
Das schöne Extra: Jeder Band verfügt über einen Download-Link zu je einem eigens von Felix Janosa komponierten Lied – die Ohrwürmer findet man hier: ritterchen-rost.ueberreuter.de

Kaum ein Kind (und Elternteil), das Ritter Rost nicht kennt: Die erfolgreiche Musicalbuch-Reihe umfasst mittlerweile 19 Bände – im Herbst erscheint Band 20 bei Annette Betz, 14.000 Zuschauer*innen verfolgen Ritter Rost regelmäßig im KiKA und 800.000 Kinobesucher*innen haben die Filme »Eisenhart und voll verbeult« und »Das Schrottkomplott« im Kino gesehen.

 

Eine Presseinformation von Ueberreuter Verlags GmbH
www.ueberreuter.de

»Buntspecht«-Preisträger*innen stehen fest

Im Rahmen der offiziellen Preisverleihung des Buntspecht-Nachwuchspreises für Bilderbuchillustration am 14. Februar in den Räumen der Akademie für Illustration und Design (AID) in Berlin-Kreuzberg konnten sich gleich zwei Teilnehmer*innen über den 1. Platz freuen: Sophia Schrade und Maurizio Onano heißen die glücklichen Gewinner*innen, die mit ihren Werken aus über 50 Einsendungen herausstachen.

„Die Illustrationen von Sophia Schrade begeistern durch ihren besonderen Witz, ihre detailverliebte Kreativität und ihre gelungene Figurenentwicklung“, so die prominent besetzte Jury, bestehend aus Illustratorin Isabel Pin, Journalistin (u.a. taz) Susanne Sigmund, Juryvorsitzendem Michael Sowa, Annette Betz-Programmleitung Christiane Lawall und Illustrator Michael Wrede von der AID Berlin.

Maurizio Onanos Illustrationen konnten die Jury nicht nur durch ihre graphisch beeindruckende Ausarbeitung überzeugen, sondern vor allem auch durch die gelungene Farbgestaltung von hell auf dunkel, die harmonische Seitenaufteilung und die einzigartigen Perspektiven.

Neben den beiden Gewinner*innen wählte die Jury außerdem zehn weitere Projekte in die offizielle Ausstellung, die am selben Abend eröffnet wurde. Dazu zählen Werke der Künstler*innen Iwona Lapo, Anja Fell, Zeynep Oba, Beata Zurawska & Csenge Kindli, Catherine Kuhlmann, Nina Restle, Maria Gabriela Picon Quintero, Annalena Glimm, Hung Duy Kieu und Paula Runiewicz. Ihre Arbeiten können in den Räumen der AID besichtigt werden.

Der Buntspecht-Nachwuchspreis für Bilderbuchillustration ist durch eine Initiative der AID Berlin in Kooperation mit Annette Betz in der Ueberreuter Verlag GmbH entstanden und wurde in diesem Jahr zum 2. Mal verliehen. Die nächste Ausschreibung des Wettbewerbs ist für den Sommer 2021 geplant.

Mehr Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie unter: www.buntspecht.berlin

 

Eine Pressemitteilung der Ueberreuter Verlag GMBH
www.ueberreuter.de