Peter-Härtling-Preisverleihung mit Juliane Pickel im Livestream

»Mit großer Unmittelbarkeit und überraschendem Humor gelingt es der Autorin Juliane Pickel in ihrem Debüt, Daniels Geschichte bildintensiv und immer stimmig zu erzählen. Klischees und sicher antizipierte Stationen der Handlung werden souverän vermieden. Aus Daniels Vatersuche wird eine ungewöhnlich fesselnde Familiengeschichte, die ihm die Augen öffnet für das, was ihn zu überwältigen droht. Und dafür, wie er dagegen ankämpfen kann.« – Begründung der Jury

Die Verleihung des Peter-Härtling-Preises 2021 an Juliane Pickel findet am 2. Mai 2021 in Weinheim und im Livestream auf YouTube statt.

Krummer Hund

Der 15-jährige Daniel ist vor allem eins: wütend. Sein Vater ist weg, seine Mutter schleppt einen Liebhaber nach dem anderen an. Als Resultat erleidet Daniel unkontrollierbare Wutausbrüche. Nun hat sie wieder einen Freund, den Doc. Der Mann, der seinen Hund eingeschläfert hat. Aber den er trotzdem liebgewinnt. Doch dann geschieht ein tödlicher Unfall. Bei der Suche nach dem Schuldigen verändert sich für Daniel alles, auch das Verhältnis zu seinem besten Freund Edgar und zu der sadistischen Klassenschönheit Alina. Kann Daniel seinen Erinnerungen an diese Nacht glauben? Oder spiegeln sie nur wider, was er gerne hätte?

Über die Autorin

Juliane Pickel wurde 1971 in Ratingen geboren und lebt seit 1994 in Hamburg. Nach einem Studium der Erziehungswissenschaften in Münster und Hamburg und einer Fortbildung zur Fachzeitschriftenredakteurin arbeitet sie in der Online-Redaktion des NDR. 2017 wurde sie für ihre Kurzgeschichte »Freier Fall« mit dem Walter-Kempowski-Literatur-Förderpreis der Hamburger Autorenvereinigung ausgezeichnet. Für »Der Unfall« erhielt Juliane Pickel 2018 den Förderpreis für Literatur der Stadt Hamburg.

Über den Peter-Härtling-Preis

Der Peter-Härtling-Preis für unveröffentlichte Kinder- und Jugendbuchmanuskripte wird seit 1984 alle zwei Jahre von Beltz & Gelberg ausgeschrieben. Er ist mit 3000 Euro dotiert und wird in Weinheim verliehen. Das preisgekrönte Manuskript wird im Programm Beltz & Gelberg veröffentlicht. Unter den früheren Preisträgern sind Martina Wildner, Gabi Kreslehner, Salah Naoura, Antje Herden und Regina Dürig.

 

 

Presseaussendung Julius Beltz GmbH & Co. KG / Redaktion

Peter-Härtling-Preis 2021 für Juliane Pickel

Der mit 3.000 Euro dotierte Peter-Härtling-Preis 2021 geht an Juliane Pickel. Die Jury um Tilman Spreckelsen und Andreas Steinhöfel wählte ihr Manuskript »Der Unfall oder Princess Evil« aus über 150 anonym eingereichten Texten aus. Das preisgekrönte Jugendbuch wird im Programm Beltz & Gelberg veröffentlicht. Die Preisverleihung findet im Mai 2021 in Weinheim statt.

Die Jury zu den Gründen für die Wahl: »Mit großer Unmittelbarkeit und überraschendem Humor gelingt es der Autorin Juliane Pickel in ihrem Debüt, Daniels Geschichte bildintensiv und immer stimmig zu erzählen. Klischees und sicher antizipierte Stationen der Handlung werden souverän vermieden. Aus Daniels Vatersuche wird eine ungewöhnlich fesselnde Familiengeschichte, die ihm die Augen öffnet für das, was ihn zu überwältigen droht. Und dafür, wie er dagegen ankämpfen kann.«

Juliane Pickel erzählt in »Der Unfall oder Princess Evil« vom 15-jährigen Daniel, der einen großen Rucksack an Problemen mit sich herumträgt. Sein Vater hat die Familie vor langer Zeit verlassen, seine Mutter schleppt einen Liebhaber nach dem anderen an, und dann stirbt auch noch sein heißgeliebter Hund. Daniels Verunsicherung entlädt sich in unkontrollierten Wutattacken. Mit dem aktuellen Freund der Mutter rückt aber die leise Hoffnung auf so etwas wie Familie in greifbare Nähe. Bis ein tödlicher Unfall auch diese Hoffnung zerstört. Daniel versucht herauszufinden, wer an dem Unfall schuld ist. Bei seiner Suche merkt er, dass sich alles verändert: Vor allem das Verhältnis zu seinem besten Freund Edgar und zu der sadistischen Klassenschönheit Alina.

Für ihre Arbeit am Romanmanuskript erhielt Juliane Pickel, die von der Literarischen Agentur Weniger betreut wird, den Hamburger Förderpreis 2018.

Über die Autorin

Juliane Pickel wurde 1971 in Ratingen geboren und lebt seit 1994 in Hamburg. Nach einem Studium der Erziehungswissenschaften in Münster und Hamburg und einer Fortbildung zur Fachzeitschriften-Redakteurin arbeitete sie als Bildungsforscherin, Dozentin und Werbetexterin, bevor sie in der Online-Redaktion des NDR anheuerte.
2017 wurde sie für ihre Kurzgeschichte »Freier Fall« mit dem Walter-Kempowski-Literatur-Förderpreis der Hamburger Autorenvereinigung ausgezeichnet.

Die Jury des Peter Härtling-Preises 2021

  • Dr. Tilman Spreckelsen | Redakteur Frankfurter Allgemeine Zeitung (Jury-Vorsitz)
  • Andreas Steinhöfel | Autor
  • Dr. Ramona Lenz | Buchhändlerin (Tatzelwurm)
  • Dr. Christian Demandt | Literaturvermittler und Lehrer
  • Barbara Gelberg | Lektorin Beltz & Gelberg

Über den Peter-Härtling-Preis

Der Peter-Härtling-Preis für unveröffentlichte Kinder- und Jugendbuchmanuskripte wird seit 1984 alle zwei Jahre von Beltz & Gelberg ausgeschrieben. Er ist mit 3000 Euro dotiert und wird in Weinheim verliehen. Das preisgekrönte Manuskript wird im Programm Beltz & Gelberg veröffentlicht. Unter den früheren Preisträgern sind Martina Wildner, Gabi Kreslehner, Salah Naoura, Antje Herden und Regina Dürig.

 

Eine Presseaussendung der Julius Beltz GmbH & Co. KG
www.beltz.de

Charlotte Neuhauss verstärkt Werbung Kinder- und Jugendbuch

Seit Mitte März verstärkt Charlotte Neuhauss (28) die Werbeabteilung der Weinheimer Verlagsgruppe Beltz. Sie ist vorrangig für die Bewerbung des Kinder- und Jugendbuchprogramms BELTZ & Gelberg zuständig.

Charlotte Neuhauss kommt vom Stuttgarter Klett-Cotta Verlag, wo sie ein Volontariat im Bereich Marketing und Presse absolvierte. Während ihres Studiums der Weltliteratur und Filmwissenschaft arbeitete sie als studentische Mitarbeiterin bei der Stiftung Lesen in Mainz.

 

Eine Presseinformation der Verlagsgruppe Beltz
www.beltz.de

Billi, die Baummaus

Erwin Moser prägte Generationen von Kindern mit seinen Figuren und Geschichten, die Fantasie und Wirklichkeit zu einer märchenhaften wohligen Realität vermischen. Nun erscheint ein bisher unveröffentlichtes Bilderbuch aus seinem Nachlass: »Billi, die Baummaus«.

Erwin Moser hat diesen Geschichtenband bewusst zur Veröffentlichung nach seinem Tod vorgesehen – sein Geschenk an die Kinder von heute.

Erwin Moser »Billi, die Baummaus – Streifzüge eines mutigen Mäusemädchens«

Billi, die Baummaus ist ein charmantes Mäusemädchen: Sie ist einfallsreich, wagemutig und auch verträumt-philosophisch. Erwin Moser hat Billis Abenteuer in 24 Bildgeschichten festgehalten. Bild für Bild können schon Kleine ab 3 Jahren sie auf ihren Streifzügen rund ums Jahr begleiten.
Ein großes, bisher unveröffentlichtes Werk aus dem Vermächtnis des beliebten Bilderbuchkünstlers.

 

Eine Pressemitteilung der Verlagsgruppe Beltz
www.beltz.de

Isabell Blum verstärkt Vertrieb für Beltz und Campus

Seit Anfang Februar verstärkt Isabell Blum (32) die Vertriebsabteilung der Verlagsgruppe Beltz. Sie unterstützt dort in erster Linie den Handelskundenvertrieb für die Beltz Verlage und Campus.

Nach einer Ausbildung zur Buchhändlerin bei der Buchhandlung Greif in Eberbach, absolvierte Isabell Blum den Bachelor Studiengang Germanistik sowie Medien- und Kommunikationswissenschaft in Mannheim. Während des Studiums sammelte sie erste Branchen- und Vertriebserfahrung bei Gold Key Media, einem Dienstleiter für Zeitschriften-Verlage. Anschließend war Blum bis zu ihrer Elternzeit 2018 beim Heidelberger Universitätsverlag Winter im Vertrieb angestellt.

 

Pressemitteilung Verlagsgruppe Beltz
www.beltz.de