Gefunden! – Das sind die neuen jungen Talente der deutschsprachigen Literaturszene

Jetzt stehen sie fest – die Gewinner des 1. Young Storyteller Awards von story.one in Zusammenarbeit mit dem Sepp Schellhorn Stipendium, ORF III und Thalia.

An drei jungen Autor*innen aus dem deutschsprachigen Raum werden heute Freitag, 8.10.2021 um 19:00 Uhr in der Thalia Buchhandlung, Mariahilfer Straße 99, die Preise verliehen. Gemeinsam mit über 400 anderen hoffnungsvollen jungen Autor*innen haben sie ihre Bücher eingereicht und von einer hochkarätigen Jury beurteilen lassen.

Die Gewinner*innen des 1. Young Storyteller Awards und die Titel ihrer Bücher

  1. Ada Diagne, Menschen (1. Preis)
  2. Tanja Gruber, Lügen schreibt man mit ck (2. Preis)
  3. Daniel Berger, Dreizehn rauf und runter (3. Preis)

Das war der 1. Young Storyteller Award 2021

Talente und Geschichtenentdecker finden und fördern – das war das Ziel des Wettbewerbs. Von 15. Februar bis einschließlich 15. August 2021 waren Autor*innen bis max. 35 Jahre aus dem gesamten deutschsprachigen Raum aufgerufen, ihre Geschichten auf story.one zu verfassen, kostenlos als Buch zu publizieren und einzureichen.

Unglaubliche 1200 junge Autor*innen sind dem Aufruf gefolgt, 417 haben ein fertiges Buch eingereicht. Nach der Veröffentlichung von Longlist und Shortlist in den letzten Wochen, hat die hochkarätige Jury bestehend aus Anna Brandstätter (Thalia), Mia Eidlhuber (Der Standard), Marcel Hartges (Literaturagent), Andreas Maier (Schriftsteller), Martina Rammer-Gmeiner (ORF III), Sepp Schellhorn (Sepp Schellhorn Stiftung) und Martina Schmidt (Agentur Hartges) nun über die drei Preisträger entschieden.

„Wir waren überwältigt vom Echo, das unser Award hervorgerufen hat. Die Anzahl der Beiträge hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen“, zeigt sich Hannes Steiner von story.one begeistert.

Dieselbe Begeisterung klingt aus den Worten der Jury: „Es waren wirklich interessante und ganz vielfältige Beiträge unter den Einsendungen. Insgesamt ein sehr spannendes und lebendiges Spiegelbild unserer Zeit“, erzählt Literaturagent Marcel Hartges.

Sepp Schellhorn Stipendium für einen kraftvollen Start in die Literaturszene

Die Gewinnerin erhält ein Preispaket bestehend aus einem Vertrag mit der Literatur- und Filmagentur Marcel Hartges, eine Einladung in die ORF III Literatursendung „ErLesen“, die Präsentation und Listung ihres Buches in den Thalia Buchhandlungen, sowie einen zwei-wöchigen Aufenthalt als „writer in residence“.

Andrea Heumann, die neue Geschäftsführerin von Thalia Österreich rollt Ada Diagne bei Thalia den roten Teppich aus: „Dieser Preis kann für die junge Schriftstellerin der Start in eine erfolgreiche Laufbahn sein. Die Präsentation und Listung bei Thalia wird für Aufmerksamkeit in der Literaturszene und der Öffentlichkeit sorgen. In Verbindung mit dem Stipendium und der professionellen Begleitung durch die Agentur Hartges soll ihr das helfen, in der Branche Fuß zu fassen.“

Und auch Sepp Schellhorn, der den drei jungen Autor*innen einen zweiwöchigen Aufenthalt im Künstlerhaus des Hotels Der Seehof in Goldegg ermöglicht, damit sie dort weiter an ihren Büchern feilen können, freut sich: „Ich hoffe, dass wir noch viel von unseren Gewinner*innen lesen werden.“

Story Slam, Preisverleihung und Party zu Ehren der Gewinner*innen

story.one und seine Kooperationspartner Thalia und ORF III freuen sich auf das morgige Event in der Thalia Buchhandlung Mariahilferstraße 99, bei dem neben der Preisverleihung auch Lesungen aus den Büchern ausgewählter Autor*innen der Longlist zu hören sein werden. Der Wiener Alltagspoet wird die Veranstaltung moderieren und ab 20:30 Uhr wird auf die Gewinner*innen angestoßen.

Über story.one

Mit der Plattform story.one, die seit November 2018 online ist, streben die Gründer Hannes Steiner und Martin Blank die neue Freiheit des Schreibens und Publizierens von Büchern an. Mittlerweile sind auf der Plattform mehr als 7.000 Autoren und rund 70.000 Geschichten zu finden.

 

Presseaussendung Thalia