Motorworld Buchpreis 2021: Delius Klasing erhält sieben Auszeichnungen

Seit zwei Jahrzehnten würdigt der Autobuchpreis die besten Bücher rund um die Themen Automobil und Mobilität. Auch in diesem Jahr hat eine hochkarätig besetzte Jury unter der Leitung des Automobil-Journalisten Jürgen Lewandowski aus rund 50 Neuerscheinungen die Autobücher des Jahres gekürt. Die Sieger wurden im Rahmen einer Preisverleihung in der neu eröffneten Motorworld München ausgezeichnet. Der Bielefelder Delius Klasing Verlag konnte in diesem Jahr insgesamt sieben Auszeichnung entgegennehmen.

Eine achtköpfige Jury unter der Leitung des Motorjournalisten Jürgen Lewandowski hat im Vorfeld aus rund 50 Einreichungen die besten Bücher des Jahres 2021 in den Kategorien „Markenbuch“, „Biografie“, „Motorsport“, „Gestaltung“ und „Firmenbiografie“ gewählt. Zusätzlich wurden in diesem Jahr auch wieder fünf Sonderpreise vergeben. Allein sieben Trophäen gingen an den Delius Klasing Verlag nach Bielefeld.

In der Kategorie „Markenbuch“ erhielt Delius Klasing gleich zwei Ehrenpreise: Der Band „Audi quattro“ von Dirk-Michael Conradt überzeugte die Jury ebenso wie das Buch „Der neue Land Rover Defender“ von Roger Crathorne, Matthias Pfannmüller und Boris Schmidt. Einen weiteren Ehrenpreis erhielt der Special Interest Verlag in der Kategorie „Biografie“ für das Buch „Unsere 4-Monte Siege“ von Christian Geistdörfer, in dem er von den gemeinsamen Triumphen in Monte Carlo mit seinem Rallye-Piloten Walter Röhrl berichtet.

In den Kategorien „Motorsport“ und „Gestaltung“ bedachte die Jury Delius Klasing mit jeweils den 1. Platz: „GP Ice Race“ von Ferdi Porsche und Vinzenz Greger punktete durch spektakuläre Bilder von Autorennen auf der Eispiste und der großformatige und aufwendig gestaltete Bildband „Lichtjahre“ von Horst H. Baumann überzeugte durch außergewöhnliche Aufnahmen vom Automobilsport-Lifestyle der 1960er Jahre. Ebenfalls in der Kategorie „Gestaltung“ wurde das Delius Klasing-Buch „Type7 Vol.2“ mit einem Ehrenpreis bedacht. Der Titel liefert die besten Geschichten aus dem gleichnamigen Social-Media-Kanal für inspirierende Geschichten aus der Welt von Porsche.

In der Kategorie „Sonderpreise“ erhielt Delius Klasing Auszeichnung Nummer sieben für das Buch von Stefan Bogner und Jan Karl Baedeker „Porsche Unseen – Design Studies“. In diesem Werk zeigen die Autoren bislang unveröffentlichte Fotos von Prototypen und Designstudien der Marke Porsche.

Mit dem renommierten Buchpreis wird die Arbeit der Autoren, die Kreativität der Buchgestalter und das Engagement der Verleger von Autobüchern gewürdigt.

„Es ist erfreulich, dass die Jury auch in einem von der Pandemie geprägten, schwierigen Jahr derart viele interessante Bücher sehen und beurteilen konnte“, so Jury-Vorsitzender Jürgen Lewandowski.

„Sieben auf einen Streich! Wir sind sehr stolz und glücklich, dass wir bei Delius Klasing für unsere Autobücher diese Ehrungen erhalten. Ein großer Dank geht an unsere Autoren sowie die Projektverantwortlichen im Verlag, die mit Engagement und Leidenschaft daran arbeiten, im wahrsten Sinne ausgezeichnete Bücher zu publizieren“, freut sich Delius Klasing-Buchverlagsleiterin Dr. Nadja Kneissler über die aktuellen Auszeichnungen.

Weitere Informationen zum „Motorworld Buchpreis 2021“ stehen unter www.motorworld.de/news/presse-download

 

Presseinformation Delius Klasing Verlag

Delius Klasing unterstützt Crowdfunding-Aktion – Scheckübergabe in Hamburger Buchhandlung Heymann

800 Kilometer legen Philipp Jordan zu Fuß auf dem Elberadweg und Timm Kruse auf seinem SUP-Board zu Wasser zurück. Wo sie schlafen, wen sie treffen und was sie an strapaziösen wie berührenden Momenten erleben werden, kann im September in ihrem Buch „Laufschuh gegen SUP – Zwei Abenteurer bezwingen die Elbe“ (Delius Klasing Verlag, 29,90 Euro) nachgelesen werden. Doch bevor es soweit ist, müssen sie noch einige Kilometer zu Land und zu Wasser absolvieren.

Am Montag, den 7. Juni haben die beiden Extremsportler in der Hamburger Buchhandlung Heymann einen Zwischenstopp eingelegt, um einen Scheck für ihre Crowdfunding-Kampagne „tOLL gelaufen!“ entgegenzunehmen, deren Erlös der Initiative OLL INKLUSIV zugutekommt. Überreicht wurde die Spende in Höhe von 800 Euro von Dr. Nadja Kneissler, Buchverlagsleiterin bei Delius Klasing.

Die gemeinnützige Hamburger Initiative OLL INKLUSIV kümmert sich um die Altersgruppe Menschen 60+, damit diese weiter mobil bleiben. Sie regt durch zahlreiche digitale und analoge Angebote von Kultur bis Sport zur gesellschaftlichen Teilhabe an.

„Mobilität ist das Wichtigste in meinem Leben. Daher ist es mir eine Herzensangelegenheit, dass wir gerade für ältere Menschen und solche mit Handicap alles tun, damit diese in Bewegung kommen können?, sagt Timm Kruse über das Projekt, das sich auch in den sozialen Netzwerken und auf www.toll-gelaufen.com mitverfolgen lässt.

Weitere Informationen zum Buch „Laufschuh gegen SUP“ gibt’s auch unter www.delius-klasing.de/laufen.

 

Presseinformation Delius Klasing

Delius Klasing erweitert die Geschäftsführung

Verleger Konrad Delius (68) hat Nils Oberschelp (50) in die Geschäftsführung des Delius Klasing Verlages berufen. Ab dem 1. Dezember 2020 werden beide als Doppelspitze das Unternehmen führen und nach außen vertreten.

Ab diesem Zeitpunkt verantwortet Nils Oberschelp gemeinsam mit dem Verleger und bisherigen alleinigen Geschäftsführer Konrad Delius in dem führenden Special Interest Verlag die strategische Ausrichtung des gesamten Zeitschriften-, Event-, Corporate Publishing- und Digitalgeschäfts. Oberschelp verantwortet darüber hinaus in der Geschäftsführung die Bereiche Zeitschriften, Finanzen, Vermarktung, Redaktionen, Events, Personal und Recht sowie Herstellung und IT. Er ist zudem federführend für die Digitalisierung in allen Geschäftsbereichen des Verlages. Insgesamt übernimmt er diese Führung in enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Bereichsleitern.

Konrad Delius wird zukünftig in der Geschäftsführung verlegerische Aufgaben übernehmen, hauptsächlich in Hinblick auf die grundsätzliche Ausrichtung, Gestaltung und Konzeption der Verlagsprodukte sowie die langfristige Strategie für die Verlagsgruppe und die dazugehörigen einzelnen Gesellschaften wie den Verlag Die Werkstatt. Zudem verantwortet Delius in der Geschäftsführung in enger Zusammenarbeit mit der Buchverlagsleitung die Führung des Buchverlages.
Zusammen führen Delius und Oberschelp die Bereiche Corporate Publishing und Kommunikation/Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Darüber hinaus wird Konrad Delius auch in Zukunft unterschiedliche Gremientätigkeiten, unter anderem im Vorstand des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ), wahrnehmen.

„Ich kenne Nils Oberschelp schon seit vielen Jahren, unter anderem durch die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit im Vorstand des VDZ. Es freut mich daher außerordentlich, dass ich ihn gewinnen konnte, mit mir gemeinsam die Geschicke unseres Verlages zu lenken und das Unternehmen in die Zukunft zu führen“, erklärt Verleger Konrad Delius.

 

Eine Presse-Information der Delius Klasing Verlag GmbH
www.delius-klasing.de

Delius Klasing: Tim Ramms neuer Bereichsleiter Digital

Die strategische Weiterentwicklung einer bereichs-übergreifenden Digital-Abteilung in einem der europaweit führenden Special Interest Verlage liegt zukünftig in der Verantwortung von Tim Ramms (47), der zum 1. Dezember 2020 als Bereichsleiter Digital bei Delius Klasing starten wird. 

Neben dem Aufbau einer zentralen Digital-Einheit in enger Zusammenarbeit mit allen Bereichen des Verlages zählen die Recherche und die Analyse von potenziellen Märkten, Zielgruppen und Kundenbedürfnissen ebenso wie die Expansion des digitalen Portfolios zu seinen Aufgaben im Delius Klasing Verlag.

„Unser Ziel ist es, die Marktführerschaft auf digitale Produkte zu erweitern. Tim Ramms kann dabei auf eine bereits bestehende erfolgreiche Basis zurückgreifen. Gemeinsam mit der vorhandenen digitalen Kompetenz hoch motivierter und kreativer Kolleginnen und Kollegen in unserem Haus wird er in der Umsetzung bestehender und zukünftiger Projekte auch neue Impulse geben“, so Verleger Konrad Delius. 

Tim Ramms, der als neuer Bereichsleiter Digital direkt an die Geschäftsführung berichten wird, ist studierter Betriebswirt mit dem Schwerpunkt Produktmarketing. Sein Fachwissen und seine Führungskompetenz hat er in verantwortlichen Positionen unter anderem im Axel Springer Verlag und bei Gruner + Jahr in Hamburg erfolgreich einbringen können, bevor er 2006 zur Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG gewechselt ist. Dort hat er in den vergangenen Jahren als Geschäftsführer für den Geschäftsbereich Mobilität die strategische Verantwortung für den Bereich Digital und IT übernommen. 

Delius Klasing zählt zu den führenden Special Interest Verlagen Europas. Das gedruckte und digitale Zeitschriften-Portfolio von Delius Klasing (u.a. BIKE, YACHT und TOUR) umfasst insgesamt 18 regelmäßig erscheinende Magazine sowie die entsprechenden Digital-Ausgaben und diverse Sonder- und Jahrespublikationen. Rund 1 300 lieferbare gedruckte Titel und 630 E-Books zählen zum Programm des Buchverlages. Zudem veranstaltet das Unternehmen rund 30 eigene Events. An den Standorten Bielefeld, Hamburg und München arbeiten aktuell 214 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Familienunternehmen, das in vierter Generation von Konrad Delius geführt wird. 

 

Eine Presseinformation von Delius Klasing
www.delius-klasing.de

Delius Klasing erhält iF DESIGN AWARD

Grandioses Double: Delius Klasing wird für das Buch „The Porsche Art Book“ und die Videoserie „Fahrstunde mit Walter Röhrl“ in diesem Jahr gleich zweimal mit dem iF DESIGN AWARD ausgezeichnet. Der renommierte Designpreis wird seit fast sechs Jahrzehnten von der weltweit ältesten und unabhängigen Designinstitution verliehen.

Seit 1953 gilt der iF DESIGN AWARD als weltweit anerkanntes Label für gutes Design. Die beiden Porsche-Publikationen aus dem Delius Klasing Verlag konnten durch ihr „herausragendes Design“ in der Kategorie Kommunikation überzeugen. Die Zahl der Bewerber war auch in diesem Jahr groß: Die fast 80-köpfige internationale Jury hatte unter 7.298 Einreichungen aus 56 Ländern das begehrte Siegel zu vergeben. Der iF-Award zählt zu den wichtigsten Designpreisen der Welt, er prämiert Gestaltungsleistungen in den Disziplinen Produkt-, Verpackungs-, Kommunikations- und Service-Design sowie Architektur, Innenarchitektur und Professional Concept.

Mit „The Porsche Art Book“ aus dem Jahr 2019, dem ersten Porsche-Kunstbuch der Welt, konnte das Team um Delius Klasing Corporate Publishers (DKCP)-Leiter Edwin Baaske in der Rubrik „Corporate Book“ punkten.
Auch das digitale Angebot des weltweiten Porsche-Kundenmagazins Christophorus, das seit 2015 von Delius Klasing kreiert wird, befand die Jury für preiswürdig. Die Corporate Videoserie „Fahrstunde mit Walter Röhrl“ zeigt den populären Rallyeweltmeister auf Skiern, im Porsche 911 GT3 oder auf dem Mountainbike. Röhrl spricht dabei über Fahrgefühl, technische Details oder die Vorteile der jeweiligen Sportart für Körper und Geist.

Informationen zum iF DESIGN AWARD 2020 sowie eine Präsentation aller ausgezeichneten Produkte gibt es auf www.ifworlddesignguide.com.

 

Eine Presseinformation von Delius Klasing
www.delius-klasing.de