Mit dtv muss gerechnet werden: Alexander Fest und Ulrike Schieder kommen

Nach zwanzig Jahren beim Rowohlt Verlag, davon dreizehn als verlegerischer Geschäftsführer, wird Alexander Fest „Beratender Verleger“ bei der dtv Verlagsgesellschaft. Ulrike Schieder, literarische Lektorin, war zusammen mit ihm vor zwanzig Jahren vom Fest Verlag zu Rowohlt gewechselt. Jetzt wird sie das dtv-Literatur-Lektorat verstärken. Die Gesamtprogrammleitung Literatur übernimmt ab sofort Linda Vogt, bisher Programmleiterin für die deutschsprachige Literatur.

Alexander Fest: „Dass ich nach dreißig Jahren in jenes Haus zurückgehe, in welchem ich beruflich begonnen habe, kann mich nur freuen; eine Rückkehr bedeutet, Vertrautem zu begegnen, auch wenn ich weiß, dtv ist in diesen drei Jahrzehnten ein ganz anderer Verlag geworden. Verwandelt. Er bringt Hardcover heraus. Mit der größeren Zahl der Originalausgaben ist seine Eigenständigkeit gewachsen. Schon vorher, noch als reiner Taschenbuchverlag, hat er Bücher gemacht, die kein anderer Verlag der Welt sich zugetraut hätte, das Grimmsche Wörterbuch oder die Mommsensche Römische Geschichte oder die Nietzsche-Ausgabe von Colli und Montinari, und jetzt, in den letzten zehn Jahren, wagt er wieder Neues. Nicht zu vergessen: Für mich persönlich bietet er noch einen weiteren Vorteil – nämlich eine Verlegerin, mit der ich lange zusammengearbeitet habe. Ich kenne sie gut. Ich bin voller Vorfreude auf dtv und die neuen Kolleginnen und Kollegen.“

Ulrike Schieder: „Nach vielen beglückenden Jahren bei Rowohlt freue ich mich nun auf den Wechsel zu dtv, dem schon lange meine Sympathie als Leserin gilt. Denn die Bücher dieses Verlags haben mich begleitet, seit ich lesen kann. Und dort jetzt etwas Neues zu beginnen, zumal mit Barbara Laugwitz, reizt mich sehr.“

Barbara Laugwitz, verlegerische Geschäftsführerin: „Die Begeisterung könnte kaum größer sein, nach vielen gemeinsamen Jahren bald wieder mit Alexander Fest zusammenarbeiten zu können. Ich habe viel von ihm gelernt … und er vielleicht auch ein wenig von mir … Und nicht weniger Freude empfinde ich darüber, dass auch Ulrike Schieder zu uns kommt, eine der besten literarischen Lektorinnen, die ich kennengelernt habe. Im Ganzen: eine Riesenchance für uns beim dtv, der nun noch stärker in die Zukunft geht!“

Stephan Joß, kaufmännischer Geschäftsführer, fügt hinzu: „Mit dieser personellen Verstärkung verbinden wir einen Meilenstein in der strategischen Entwicklung des dtv zu einem Verlag, mit dem man rechnen muss.“

 

Pressemitteilung dtv

Linda Vogt wird Programmleiterin für Deutsche Literatur bei dtv

Linda Vogt hat zum 1. November 2020 die Programmleitung für den Bereich Deutsche Literatur übernommen. Damit baut dtv das Lektorat Literatur aus.

Linda Vogt war als Lektorin bei der Anderen Bibliothek und seit 2016 bei den Ullstein Buchverlagen tätig. Zuletzt verantwortete sie dort als Programmleitung die Wiedereröffnung des Claassen Verlags.
Lars Claßen, bislang gesamtverantwortlich für die Programme Literatur und Klassik, verantwortet zukünftig den internationalen Teil des literarischen Programms und die Klassik.

Barbara Laugwitz:?„In den letzten Jahren konnten wir beobachten, dass die deutsche Literatur für die Leser, die Buchhändler und für uns Verlage immer wichtiger geworden ist. Ich sehe hier ein verlegerisches Betätigungsfeld, das wir auch im dtv intensiv weiterentwickeln wollen.
Ich freue mich, dass wir Linda Vogt, deren enorme Energie ich sehr schätze, für den Verlag gewinnen konnten. Ich bin sicher, ihre Arbeit wird eine Bereicherung unseres Programms deutscher Gegenwartsschriftstellerinnen und -schriftsteller sein.“

 

Eine Mitteilung der dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
www.dtv.de

dtv startet mit Podcast „Dora Heldt trifft“

„Menschen, die Bücher schreiben, und Menschen, die Bücher machen – ich treffe sie alle.“ – Dora Heldt

„Dora Heldt trifft“ – dtv startet einen neuen Podcast am 22. Oktober 2020

Bestsellerautorin Dora Heldt kennt den Literaturbetrieb von innen. Denn früher war sie Buchhändlerin und Verlagsvertreterin. Sie weiß also so viel über das Büchermachen wie kaum jemand. Nun startet sie ihren eigenen Podcast.

Für den dtv-Podcast trifft sie pro Folge zwei Büchermenschen, Autor*innen und Verlagsmitarbeiter*innen.
Auf charmante Art und Weise entlockt sie ihren Interviewpartner*innen Geschichten und Geheimnisse. Beim Blick hinter die Kulissen des Literaturbetriebs erfährt Dora Heldt von ihren Gästen allerhand Skurriles, Kluges und vor allem Unterhaltsames.

Gestartet wird am 22. Oktober 2020 mit den beiden ersten Folgen mit Romy Hausmann und Jo Schück, weiter geht es jeweils 14tägig am Donnerstag, zunächst mit Renate Bergmann alias Torsten Rohde.

Mehr Infos auf www.dtv.de/podcast.
Der Podcast ist überall verfügbar, wo es Podcasts gibt, zum Beispiel bei Apple Podcasts, Spotify und Deezer.

Dora Heldt: „Es gibt viele Podcasts, in denen mit und über Autor*innen gesprochen wird, aber wenige, in denen auch diejenigen zu Wort kommen, die die Bücher begleiten. Es ist ein großer Spaß.“

 

Eine Presseinformation des dtv
www.dtv.de

Ute Wegmann erhält Kinderbuchpreis Nordstemmer Zuckerrübe

Der Kinderbuchpreis Nordstemmer Zuckerrübe geht in diesem Jahr an Ute Wegmann mit ihrem Buch „Die besten Freunde der Welt“. Der Preis wird seit 2003 von Grundschülern der Asternschule Nordstemmen vergeben und ist mit 1.111 Euro dotiert. Vorherige Preisträger waren u.a. Cornelia Funke, Klaus Kordon und Sabine Ludwig.

Die Preisverleihung wird in diesem Jahr digital stattfinden. Dazu haben die Schüler Briefe und Videos an die Autorin verschickt, in denen sie ihre Eindrücke von dem Siegerbuch schildern und Fragen an die Autorin stellen. Ute Wegmanns digitale Antwort werden die Klassen Anfang Juli gemeinsam in der Schule zu sehen bekommen.

Wir gratulieren unserer Autorin sehr herzlich.

Ute Wegmann, geboren 1959, studierte Germanistik in Köln und arbeitet als Autorin fürs Theater, Kino und den Rundfunk.

 

Eine Pressemitteilung der dtv Verlagsgesellschaft
www.dtv.de

Barbara Laugwitz wird neue Verlegerin des dtv

Barbara Laugwitz wird als Nachfolgerin von Claudia Baumhöver neue verlegerische Geschäftsführerin des dtv.
Nach Stationen als Verlegerin bei Rowohlt und zuletzt bei den Ullstein Buchverlagen nimmt sie am 1. August 2020 ihre Arbeit in München auf.

„Wir freuen uns sehr, mit Barbara Laugwitz eine erfahrene, engagierte, erfolgreiche Verlegerin für dtv gewonnen zu haben, deren sicheres Gespür für Bücher ebenso beeindruckend ist wie ihr Einsatz für Autorinnen und Autoren. Mit der Geschäftsführung aus Barbara Laugwitz und Stephan Joß ist das Führungsteam damit wieder komplett. Den weiteren Mitgliedern der Geschäftsleitung Rita Bollig, Bianca Dombrowa, Sandy Grabowsky, Anke Hardt und Stefan Meyer danken wir für ihre auch in herausfordernden Zeiten äußerst verantwortungsvolle Arbeit“, so Hanser-Verleger Jo Lendle stellvertretend für die Gesellschafter.

Barbara Laugwitz über ihren Wechsel: „Ich habe den dtv seit langem bewundert als einen traditionsreichen unabhängigen Verlag, der sich immer wieder behutsam modernisiert und so mit der Zeit außerordentlich erfolgreich Schritt gehalten hat. Auch als einen Verlag, der seit vielen Jahren bei Lesern, Buchhändlern und Autoren nichts als Sympathien auslöst. Und darum freue ich mich jetzt darauf, mit den künftigen KollegInnen dort zusammenzuarbeiten und meinen Beitrag zu den vielfältigen Programmen des dtv zu leisten.“

 

Eine Pressemitteilung der dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
www.dtv.de

Mundschutzschals für Buchhandel

Ganz im Sinne des Titels ihres nächsten Buches „Heimat muss man selber machen. Wie wir gemeinsam eine lebenswerte Gesellschaft schaffen“ (dtv, September 2020) krempeln Sina Trinkwalder und die Mitarbeiter*innen in ihrer Augsburger Firma manomama die Ärmel hoch und nähen seit Wochen im Schichtbetrieb rund um die Uhr Gesichtsmasken und Mundschutz für Kliniken, Pflegeberufe und den täglichen Gebrauch in Corona-Zeiten.

Nun ist es dtv gelungen, von der Autorin 5000 modische Mundschutzschals aus Bio-Baumwolle zu erhalten, die der Verlag seinen Buchhandelskunden als Ausdruck von Solidarität und Freude über die wieder geöffneten Läden schenken möchte.

Die Marketingabteilung des Verlags plant nächste Woche eine große Versandaktion, um die Schals an die Buchhandelskunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz auf den Weg zu bringen. Seit mehreren Wochen unterstützt dtv mit den Aktionen #daslesengehtweiter und #supportyourlocalbookstore Buchhandel, Autor*innen und Leser*innen auf unterschiedlichsten Wegen.

„Wir können es Sina Trinkwalder gar nicht hoch genug anrechnen, dass sie und ihr Team so schnell reagiert haben und diesen wichtigen Beitrag leisten. Wir sind sehr dankbar und stolz“, so Stefan Ulrich Meyer, Cheflektor Sachbuch bei dtv.

Auch Vertriebsleiterin Anke Hardt ist sehr berührt: „Wir freuen uns riesig über den immensen Einsatz von manomama und den Zusammenhalt der Branche in diesen so schwierigen Zeiten“.

„Eigentlich sind wir bis August ausgebucht, aber irgendwie schaffen wir das“, lautete die spontane Reaktion der Autorin auf die Anfrage des Verlags, nach der großen Menge Mundschutzschals. „Ich bin so sehr Unternehmerin wie Autorin und empfinde die Rückkehr des Lebens in die Buchhandlungen als überlebensnotwendig, nicht nur für die Branche, sondern auch für die geistige Konstitution unserer Gesellschaft. Selbstverständlich müssen wir zusammenhalten. Und das tun wir. Bei manomama praktizieren wir das seit zehn Jahren“.

Das neue Buch von Sina Trinkwalder, „Heimat muss man selber machen. Wie wir gemeinsam eine lebenswerte Gesellschaft schaffen“ erscheint am 18. September – ­ im Jahr ihres zehnjährigen Firmenjubiläums – bei dtv im Sachbuch. Auch darüber ist der Verlag sehr glücklich.

 

Eine Pressemitteilung der dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
www.dtv.de

Claudia Baumhöver verlässt den dtv

Claudia Baumhöver verlässt den dtv auf eigenen Wunsch, um sich neuen Aufgaben zuzuwenden.
Sie hat zwanzig Jahre den renommierten Hörverlag geleitet, bevor sie 2016 Verlegerin der dtv Verlagsgesellschaft wurde. In den Jahren 2016 bis 2020 gelang es ihr und ihrem Team, zahlreiche neue Autorinnen und Autoren für den Verlag zu gewinnen und sie erfolgreich zu verlegen.

„Es ging mir auch darum, die DNA des dtv zu bewahren, die Heinz Friedrich, der erste Verleger des dtv, mit Großprojekten wie dem Grimmschen Wörterbuch geschaffen hat und die diesen Verlag so unverwechselbar machen: mit der Gesamtausgabe von Alexander von Humboldt zu seinem 250. Geburtstag oder der Neuübersetzung der James Baldwin Werkausgabe“, so Claudia Baumhöver.

Das von ihrem Vorgänger Wolfgang Balk neu eingeführte Hardcover-Programm wurde ausgebaut. Mit seinem vielfältigen Programm ist der dtv unter ihrer Führung auch in einem schrumpfenden, hart umkämpften Markt gewachsen und für die jetzt schwierige Zeit bestens aufgestellt.

Die Gesellschafter bedauern, dass Claudia Baumhöver den Verlag verlässt, und danken ihr für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und ihr starkes, unerschütterliches Engagement.

Für die Gesellschafter sagt Thomas Ganske: „Auch wenn es schwer wird, auf ihre Erfahrung zu verzichten, wünschen wir Claudia Baumhöver für ihre Zukunft, die sie in eine andere Branche führen wird, weiterhin viel Erfolg.“

Zum Interims-Geschäftsführer des dtv wurde mit sofortiger Wirkung der langjährige Geschäftsführer des zum dtv-Gesellschafterkreis gehörenden Carl Hanser Verlags, Herr Stephan Joß, berufen. Stephan Joß kennt den dtv aus seiner Funktion als Vorsitzender des Beirats bestens und wird gemeinsam mit der erweiterten Geschäftsleitung – Rita Bollig, Bianca Dombrowa, Sandy Grabowsky, Anke Hardt und Stefan Ulrich Meyer – die Führung übernehmen.

 

Eine Pressemitteilung des dtv
www.dtv.de

dtv-Lesungen: #daslesengehtweiter

#daslesengehtweiter – unter diesem Motto macht dtv digital und analog weiterhin Bücher und bietet Autor*innen eine Plattform, aktuell u.a. mit Live-Lesungen auf Facebook, Instagram und YouTube.

Um die Langeweile in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen und Quarantäne zu vertreiben, präsentieren zahlreiche dtv-Autorinnen und dtv-Autoren ihre Neuerscheinungen in Live-Streams und Videos auf verschiedenen sozialen Plattformen.

Hier finden Sie einen Überblick über unsere aktuellen Lesungen

 

Eine Aussendung der dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
www.dtv.de

Steffi Witter stellvertretende Vertriebsleiterin

Seit dem 1. Januar 2020 ist Steffi Witter (43) stellvertretende Vertriebsleiterin bei der dtv Verlagsgesellschaft. Neben ihren aktuellen Aufgaben wird sie Anke Hardt in ihrer Leitungsfunktion sowie in der stetigen Neujustierung der Vertriebsarbeit unterstützen.

Nach Stationen beim Verlag Antje Kunstmann und dem Hörverlag ist Frau Witter seit 2011 als Verkaufsleitung bei der dtv Verlagsgesellschaft tätig. Bereits seit einigen Jahren hat sie die vertriebliche Verantwortung für das Kinderbuch. Parallel dazu betreut sie die dtv-Kooperationspartner Usborne, Klett Kinderbuch und Orell Füssli.

Anke Hardt, Geschäftsleitung Vertrieb: „Frau Witter hat maßgeblich dazu beigetragen, unsere erfolgreiche Kinder- und Jugendbuch-Vertriebskooperation mit aufzubauen und stetig weiterzuentwickeln. Sie hat sich in den vergangenen neun Jahren eine umfangreiche Expertise im Kinder- und Jugendbereich angeeignet und unterstützt zudem die Bereiche Literatur und bold intensiv mit ihrer Kunden- und Marktkenntnis. Ich freue mich sehr auf die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit.“

 

Eine Pressemeldung der dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
dtv.de