Große Blogtour zum 30-jährigen Verlagsjubiläum des Jumbo-Verlags

Zum 30-jährigen Verlagsjubiläum hat der JUMBO Verlag in Kooperation mit sechs Bloggerinnen eine Blogtour organisiert. Im Rahmen der sechstägigen Tour wurden die verschiedenen Labels und einige Spitzentitel aus dem Programm vorgestellt und Interviews geführt, die spannende Einblicke in das Verlagsleben gewähren.

Den Start am 10. Oktober 2021 machte Ally auf ihrem Blog magicallyprincess.blogspot.com. In einem Beitrag stellte sie das Kinderhörbuchlabel JUMBO und im besonderen Kirsten Boies „Sommerby“-Reihe vor: magicallyprincess.blogspot.com

Am 11. Oktober folgte ebenfalls für das Label JUMBO Sandra auf hoernchensbuechernest.blogspot.de. Sie stellte u.a. den All-Time-Klassiker „Die kleine Raupe Nimmersatt“ vor und untermalte ihren Beitrag mit einem Interview mit einem Tontechniker aus dem JUMBO Verlag: hoernchensbuechernest.blogspot.de

Am 12. Oktober standen die Kinderbücher aus dem JUMBO Verlag im Vordergrund. Janett präsentierte auf ihren Blogs buecherkarussel.de und janetts-meinung.de das Bilderbuch „Welche Farbe hat ein Kuss?“ von Rocio Bonilla sowie den neuen Teil der beliebten Nordseedetektivereihe „Filmreife Falle“ inklusive eines Interviews mit den beiden Autor*innen Bettina Göschl und Klaus-Peter Wolf: janetts-meinung.de

Das Jugend- und All-Age-Label GOYAlibre wurde von Leo am 13. Oktober auf leosuniversum.de vorgestellt. Im Fokus stand die beliebte „Kiss the Bodyguard“-Reihe mit „Kiss me once“ und „Kiss me twice“ sowie Cornlia Funkes „Tintenherz„. Abgerundet wurde der Beitrag durch ein Interview mit einer JUMBO-Lektorin: leosuniversum.de

Der 14. und 15. Oktober 2021 widmete sich dem Erwachsenenbereich mit den Labels GOYALiT (Hörbücher für Erwachsene) und dem in diesem Jahr neu entstandenen literarischen Buchprogramm GOYA. Emma stellte auf ihrem Blog ge-h-schichten.blogspot.de Dora Heldts Bestseller „Drei Frauen, vier Leben“ vor und führte ein Interview mit der Hörbuchsprecherin Katja Danowski, während Sasija sich auf sasija.blogspot.com mit dem neuen Buchprogramm GOYA befasste und ein ausführliches Interview mit der Illustratorin Franziska Harvey des Lyrikbands „Es war, als hätt der Himmel die Erde still geküsst„, veröffentlichte: ge-h-schichten.blogspot.de und sasija.blogspot.com

Wir danken den Blogger*innen herzlich für die umfangreichen und spannenden Beiträge, die natürlich nach wie vor auf den jeweiligen Blogs zu finden sind. Stöbern Sie gern!

 

Aussendung Jumbo Neue Medien & Verlag

150 Jahre Heinrich Mann und Christian Morgenstern mit „Das Gute im Menschen“ und „Auf leichten Füßen“

Das Gute im Menschen

Autor, Rebell, Vorreiter: Am 27. März 2021 feiern wir den 150. Geburtstag von Heinrich Mann. Das Hörbuch „Das Gute im Menschen“ (GoyaLiT, ET 18.02.2021) versammelt ausgewählte Erzählungen und Essays aus der Bandbreite von Manns Schaffen.
Für den Literaturnobelpreisträger und seinen jüngeren Bruder Thomas Mann galt er als einer der größten Schriftsteller deutscher Sprache. Den Themen bürgerliche Scheinmoral, Macht und Unterwerfung, Herrschaft und Unterdrückung setzt Heinrich Mann eine Welt der Schönheit und Kunst entgegen. Volker Hanisch und Julia Nachtmann bringen die politischen, gesellschaftskritischen und (neo)romantischen Texte zu Gehör.

Hörprobe aus „Das Gute im Menschen“ (in neuem Fenster)
Aus dem Inhalt: Abdankung · Das Gute im Menschen · Drei-Minuten-Roman · Ein Verbrechen · Sterny

Auf leichten Füßen

Und am 6. Mai 2021 feiern wir mit dem Hörbuch „Auf leichten Füßen“ (GoyaLiT, ET 18.03.2021) 150 Jahre Christian Morgenstern.
Außergewöhnlicher Sprachwitz und tiefgründiger Scharfsinn zeichnen das Werk des Schriftstellers aus, angetrieben von der Frage nach dem Sinn der menschlichen Existenz sowie der Versuch, den Mensch zu sich selbst zu führen. Interpretiert werden Morgensterns Texte von Marion Elskis, Volker Hanisch, Donata Höffer, Stefan Kaminski, Karl Menrad, Jonas Minthe, Robert Missler, Julia Nachtmann, Inga Reuters, Christian Rudolf, Stephan Schad, Rosa Thormeyer und Jürgen Uter. Sie treffen genau den richtigen Ton treffen – gefühlvoll, pointiert, ironisch und vor allem facettenreich.

Hörprobe aus „Auf leichten Füßen“ (in neuem Fenster)
Aus dem Inhalt: Am Meer · Auf leichten Füßen · Der freie Geist · Eins und alles · Gleich einer versunkenen Melodie

 

Eine Aussendung der Jumbo Neue Medien & Verlag GmbH
www.jumbo-medien.de

(Oster-)Grüße an Oma und Opa mit Marko Simsa

Corona kennt keine Feiertage, deswegen können viele Kinder und Großeltern Ostern leider nicht zusammen verbringen, doch die Omi und der Opa sind so nett, drum besuchen wir sie einfach übers Internet! Das singt der „König der Kinderklassikkonzerte“ Marko Simsa in seinem neuen Lied, mit dem Kinder digitale Grüße an Oma und Opa schicken können.
Im Rahmen seiner digitalen Mitmach-Konzerte „Marko Simsa mit Musik zu Besuch“ veröffentlicht der in Wien lebende Künstler regelmäßig neue Videos, die die Musik direkt ins Kinderzimmer bringen – und jetzt auch in Omas und Opas Wohnzimmer.

Das Lied „Liebe Grüße an Oma und Opa“, in Kooperation mit dem Jumbo-Verlag entstanden, ist in verschiedenen Versionen auf seinem YouTube Kanal „Marko Simsa – Konzerte und Theater für Kinder“ und auf seiner Website markosimsa.at verfügbar.
Dann einfach schnell den Text lernen, sich selbst zur Karaoke-Version aufnehmen und zu Ostern an Oma und Opa schicken. Für alle, die selbst musizieren möchten, sind die Noten ebenfalls auf der Website zu finden.

 

Eine Pressemeldung der Jumbo – Neue Medien & Verlag GmbH Hamburg
www.jumboverlag.de