Schaufensterwettbewerb: Gewinnen Sie mit dem Kampa Verlag eine Reise nach Kanada!

Auf diese Aussicht kann man sich freuen: Anlässlich des Ehrengast-Auftritts Kanadas auf der Frankfurter Buchmesse erscheinen auch in diesem Herbst zwei neue Gamache-Krimis und der Kampa Verlag verlost eine Reise für zwei Personen nach Kanada!

Dekorieren Sie ein Schaufenster oder einen Tisch mit den Romanen von Louise Penny und gewinnen Sie eine Reise für zwei Personen nach Montréal und südöstlich davon in Quebécs Eastern Townships, die Louise Penny zu ihren Three-Pines-Krimis inspiriert haben.

Für die Präsentation stellt Ihnen der Kampa Verlag ein Deko-Set (Bestellnr. 978-3-311-80128-3) zur Verfügung, das unter vertrieb@kampaverlag.ch vorgemerkt werden kann:

  • Plakat Louise Penny | Format A2 | Bestellnr. 978-3-311-80127-6
  • Plakat-Set Kanada | Format A2 | Bestellnr. 978-3-311-80122-1
  • Publikumsprospekt Louise Penny (VE 25) | Bestellnr. 978-3-311-80124-5
  • Deko-Cube | 30 x 30 x 30 cm (nur im Deko-Set erhältlich)

Nähere Informationen finden Sie in unseren Kampa-Penny-Folder (pdf).

 

Aussendung Kampa Verlag / Red.

Christina Müller neu im Vertrieb bei Kampa

Christina Müller ist seit dem 1. August beim Kampa Verlag in Zürich tätig und verantwortet gemeinsam mit Anica Jonas den Vertrieb / Verkauf der Verlage Kampa, Oktopus, AKI und Atlantis.

Christina Müller bringt langjährige Erfahrung aus ihrer Vertriebstätigkeit bei den Verlagen Hanser, Ammann, Luchterhand und Nagel & Kimche mit. Zuletzt war sie im Vertriebsteam des Diogenes Verlags als KeyAccounterin tätig.

Verleger Daniel Kampa: »Anica Jonas, die seit der Gründung des Verlags den Vertrieb aufgebaut hat und ohne die wir nicht die Stellung im Markt hätten, die wir haben, hat lange genug 24 Stunden am Tag gearbeitet, sodass ich mich riesig über die neue Unterstützung durch Christina Müller freue. Mit ihrer Erfahrung, ihrer Belesenheit, ihren so vielfältigen, oft persönlichen und langjährigen Verbindungen zu Buchhändler*innen in der Schweiz, aber auch in Deutschland und Österreich ist Christina Müller eine enorme Bereicherung für unseren Verlag. Wir hoffen, den Buchhandel künftig so noch besser unterstützen zu können.«

 

Aussendung Kampa Verlag

Kampa Verlag kauft Atlantis Verlag

Der Kampa Verlag kauft den Atlantis Verlag, den ältesten Kinderbuchverlag der Schweiz, der als eigenständiger Verlag mit eigener Programmleitung (Eva Roth und Hans ten Doornkaat) erhalten bleibt. Verkäufer ist die Orell Füssli AG.

Eva Roth: »Ich freue mich riesig, mit Atlantis Teil des Kampa Verlags zu werden: ein Haus mit Menschen, die verlegerischen Mut und Freude ausstrahlen. Schön, dass Atlantis in der Schweiz bleibt, als Heimat für Kinderbuchschaffende aus dem gesamten deutschsprachigen Raum.«

Hans ten Doornkaat: »Ein Bilder- und Kinderbuchprogramm unter einem großen Belletristikdach ist eine feine Sache. Und konkret ist das Miteinander von Kampa und Atlantis eine Verbindung, die mich glücklich macht und radikal zuversichtlich stimmt.«

Daniel Kampa: »Der Atlantis Verlag ist heute der älteste Kinderbuchverlag der Schweiz, mit einer spannenden, fast 90-jährigen Geschichte, von der die Backlist mit über 100 Titeln zeugt: ein Schatz, den grandiose Autoren und Zeichner geschaffen haben. Aber der Atlantis Verlag, das sind auch zwei leidenschaftliche Büchermacher: Eva Roth und Hans ten Doornkaat, die jede Saison aufs Neue ein wunderbares Programm zaubern, das höchste Qualität, aber auch Verkäuflichkeit und Nachhaltigkeit garantiert. Das ganze Team des Kampa Verlags freut sich sehr auf die Zusammenarbeit!
Wir haben in der Vergangenheit zaghafte Versuche unternommen, unser Programm in Richtung Bilder-/Kinderbuch auszuweiten und haben auch schon schöne Erfolge feiern können, etwa mit dem Bilderbuch Die verlorene Seele der Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk, illustriert von Joanna Concejo, oder mit Jan Philipp Reemtsmas erstem Kinderbuch Weg war das Ihmchen!, illustriert von Nikolaus Heidelbach. Das hat großen Spaß gemacht und – das gebe ich gern zu – Lust auf mehr. Nun haben wir bereits im dritten Verlagsjahr des Kampa Verlags mit dem 90-jährigen Atlantis Verlag ein zweites Standbein. Das gibt uns für die Zukunft noch mehr Halt. Die Zeiten sind nicht einfach, vielleicht ist es daher umso wichtiger, etwas zu wagen und in die Zukunft zu investieren.«

 

Eine Aussendung des Kampa Verlags
www.kampaverlag.ch

Oktopus Bücher bei Kampa ab Frühjahr 2021

»Als unabhängiger Verlag müssen wir nicht zuallererst in Zielgruppen, Programmsegmenten und Programmplätzen denken, sondern können machen, worauf wir Lust haben. Und wir hatten Lust auf ein kleines literarisches Programm, das etwas bunter und leichter daherkommt als das Kampa-Programm«, so Daniel Kampa. »Romane, die bewegen, ohne kitschig zu sein, Bücher, die unterhalten und trotzdem sehr gut geschrieben sind, Texte, die auch ernste Themen behandeln können, ohne schwer im Magen zu liegen, Krimis, die das Zeug zum Bestseller haben, aber nicht austauschbar sind, Neues, aber auch Wiederentdeckungen von Romanen, die viel zu gut und schön sind, um vergessen zu bleiben.«

Das Oktopus-Programm ist eine Spielwiese, auf der wir uns ein wenig austoben können, um Bücher zu machen, die – auch und insbesondere in dieser nicht einfachen Zeit – Freude bereiten und Farbe ins Lesen bringen.

Romane werden heute zwar nur noch sehr selten mit Tinte geschrieben, trotzdem passt der Oktopus bestens als Wappentier und Namensgeber für ein Buchprogramm. Der Zoo Basel etwa beschreibt den Oktopus so: »Acht Arme, neun Gehirne, drei Herzen und jede Menge Charme.« Ein wunderbar schräges und doch stimmiges Motto für die ersten Oktopus Bücher, die gleichermaßen das Herz erwärmen, den Geist anregen und dabei charmant verpackt sind.

Rainer Moritz, der zu den bekanntesten Figuren der Buchbranche zählt, hat einen bewegenden Roman über eine sehr besondere Frau geschrieben. Kerstin Campbell überrascht mit einem stimmungsvollen Debüt, das alle Fans von Anna Gavalda oder Mariana Leky lieben werden. Eberhard Michaely ist eigentlich Musiker, aber seit Jahren als Busfahrer auf der Linie 5 in Hamburg unterwegs, der meistbefahrenen Buslinie Deutschlands mit 60 000 Fahrgästen täglich. Es ist zu vermuten, dass Eberhard Michaely bald mehr Leser als Fahrgäste haben wird.
Mit dem Vintage-Krimi „Nur der Mond war Zeuge“ kann jetzt endlich der Lieblingsroman von Louise Penny entdeckt werden, mit „Unser Sommer im Mirabellengarten“ ein Sommerroman, der zum Verlieben schön ist. Das kleine, feine Geschenkbuch „Seite an Seite“ wiederum feiert das Lesen.

 

Eine Mitteilung der Kampa Verlags AG
www.kampaverlag.ch

Mit Abstand das schönste Weihnachtsgeschenk: Bücher

Auch wenn im Jahr 2020 leider alles etwas anders ist: Weihnachten fällt nicht aus. Trotzdem wird das Weihnachtsgeschäft sicher nicht einfach – schon allein aufgrund der auch im Buchhandel geltenden Hygienemaßnahmen.

Damit der Abstand zumindest etwas weihnachtlich geregelt werden kann, hat der Kampa Verlag von Nikolaus Heidelbach gezeichnete Abstandsmarkierungen gestaltet – zusammen mit einem augenzwinkernden Plakat für Schaufenster oder Büchertische. Denn: Bücher sind und bleiben das mit Abstand schönste (Weihnachts-)Geschenk.

Das Dekoset enthält 6 selbstklebende Abstandsmarkierungen im Format 59,4 x 5 cm sowie ein A2-Plakat und wird ab Mitte November über Mohr Morawa an den Buchhandel in Österreich verteilt.

Wer das Plakat und die Abstandsmarkierungen bereits jetzt erhalten und selbst ausdrucken möchte, kann unter jonas@kampaverlag.ch ein PDF anfordern.

 

Eine Aussendung der Kampa Verlag AG
www.kampaverlag.ch

Die erste klimaneutrale Taschenbuchreihe

Am 23. Juli erscheint im Kampa Verlag die erste klimaneutrale Taschenbuchreihe. Die KAMPA POCKETs werden auf säurefreiem und chlorfrei gebleichtem Papier aus verantwortungsvollen Quellen gedruckt, zertifiziert durch das Forest Stewardship Council. Die Umschläge enthalten kein Plastik.

Die Treibhausgasemissionen werden durch ein Klimaschutzprojekt in Kenia kompensiert. Im Kasigau Wildlife Corridor, der die Naturparks Tsavo East und Tsavo West in Kenia verbindet, leben gefährdete Tierarten wie Löwen, Zebras und Geparden sowie unzählige Vogelarten. Während der saisonalen Wanderung durchqueren jeden Tag 2000 afrikanische Elefanten das Gebiet. Dem Waldgebiet droht massive Abholzung und Brandrodung.
Um den Kasigau Wildlife Corridor zu schützen, werden Ranger ausgebildet, die das Gebiet bewachen und verteidigen. Hier erfahren Sie mehr über das Projekt.

 

Eine Presseaussendung des Kampa Verlags
www.kampaverlag.ch