Karl May Charity Lesung – Videolesung #winnetouimwohnzimmer mit Stars aus TV und Theater

Ein Jahr ganz ohne Karl May? Für die Anhänger des sächsischen Schriftstellers ist dies in diesem Jahr eine harte Realität. Im Sommer präsentierten wir bereits eine vielbeachtete virtuelle Lesung und auch in der Adventszeit müssen die vielen Freunde Karl Mays nicht auf Ihre Stars verzichten. Das Fan-Magazin Wild-West-Reporter hat eine virtuelle Charity Lesung zugunsten der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe mit Schauspielern aus der Karl-May Szene & der Störtebeker Festspiele auf die Beine gestellt. Alexander Klaws (erster „DSDS“ Gewinner, Musicaldarsteller und Winnetou-Darsteller in Bad Segeberg), Christian Wolff („Forsthaus Falkenau“ und Synchronstimme von Pierre Brice), Götz Otto („Bond-Bösewicht“), Radost Bokel („Momo“), Patrick Bach („Silas“), Susan Sideropolous („GZSZ“) und rund 55 weitere Mitwirkende sind bei der Aktion #winnetouimwohnzimmer mit von der Partie.

Der Startschuss fällt am Freitag, 20.November. Täglich wird ab 19.45 Uhr auf www.wild-west-reporter.com und einem eigenen YouTube-Kanal eine etwa zehn bis fünfzehn Minuten lange Folge präsentiert.

„In einer Zeit, in der Kunst und Kultur brachliegen und auch die verschiedenen Spendenorganisationen aufgrund der gegenwärtigen Corona-Krise keine „Red Carpet“ Veranstaltungen organisieren können, ist es uns ein Bedürfnis beiden gerecht zu werden und zumindest einen kleinen Beitrag für Kunst, Kultur und auf Spenden angewiesene Organisationen zu leisten“, sagt Heinz-Gerd Stricker.

Zusammen mit Andreas Hardt, Malte Glessmann und Sven Damköhler betreibt er seit vielen Jahren die Website www.wild-west-reporter.com. Die vier Freunde und Anhänger der Karl-May-Spiele in Deutschland und Österreich berichten in Interviews und Reportagen über die alljährlichen Inszenierungen von rund einem Dutzend Bühnen. Nun bringen sie Akteure all dieser Standorte zusammen, um eine große Lesung für einen guten Zweck zu organisieren. 

„Die Zusammenarbeit mit der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe ist famos. Wir freuen uns, dass deren Botschafter Alexander Klaws sofort zugesagt hat, bei diesem Projekt mitzuwirken.“, erklärt Andreas Hardt. „Wir freuen uns, dass wir auch in dieser Zeit eine alternative Karl-May-Vorstellung präsentieren können.“ 

Die Idee war, Ensemble-Mitglieder der unterschiedlichen Karl-May-Bühnen und der Ralsiweker Störtebeker Festspiele zu motivieren, Kapitel aus der Karl May Romanvorlage „Weihnacht“ vorzutragen. Die Aufzeichnungen erfolgten im privaten Umfeld.

Alexander Klaws | © Karl-May-Verlag

„Das wird eine der größten Lesungen, die es bisher in diesem Format gab“, betont Andreas Hardt, „Ein buntes Mosaik unterschiedlichster Stimmen, Bilder und Eindrücke wird das Ergebnis sein. Eine faszinierende Fortsetzungsgeschichte voller Leidenschaft, Weihnachts-Romantik und Kampf – alles was die Abenteuergeschichten Karl Mays ausmacht.“

Zur Freude der Organisatoren wurde die Idee von den angesprochenen Künstlern begeistert aufgegriffen.

Obwohl das Team der Wild-West-Reporter neben dem Hobby auch berufliche und familiäre Verpflichtungen hat, wurde durch konsequente Aufgabenteilung und großen Enthusiasmus aus der Idee tatsächlich Realität.

„Die Organisation bedeutet einen enormen Zeitaufwand“, schildert Heinz-Gerd Stricker. „Der gewählte Text musste gekürzt und aufgeteilt werden. Wir haben telefonische und schriftliche Anfragen versandt sowie eine technische Plattform etabliert. Zudem haben wir für eine transparente Möglichkeit zur Abwicklung der Geldspenden gesorgt. Wir hatten also keine Langeweile, denn bis zum 20. November muss alles bereit sein. Übrigens: Jeder Cent kommt der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe zugute“.

Während der Lesung wird es auch verschiedene Auktionen geben, bei der Karl May Memorabilia für den guten Zweck versteigert werden. An uns als Veranstalter fließt kein Geld, unser Lohn ist eine große Spendenbereitschaft.

Tanja Schuhmann | © Karl-May-Verlag

Zahlreiche Prominente aus Film, Fernsehen und Bühne folgten dem Aufruf. Eine Gage verlangte kein Einziger von ihnen. Wolfgang Lippert, Anja Kruse, Jan Sosniok, Reiner Schöne, Peter Nottmeier, Tanja Schumann und Marek Erhardt sind nur einige der Mitwirkenden, die aus reiner Verbundenheit zum Werk Karl Mays das Projekt lebendig werden lassen. Denn eines verbindet sie alle: Sie verkörperten zwischen 1977 und 2019 die von Karl May erdachten Figuren auf den unterschiedlichsten Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Anzahl der Zusagen wuchs rasant. Schnell stand fest, dass man mit der gewählten Textvorlage „Weihnacht““ nicht auskommen würde. Deshalb wurde ein „Silvester Special“ mit ins Programm aufgenommen. Darsteller der Festspiele Burgrieden lesen am Silvestertag zwei Kurzgeschichten des sächsischen Kultautoren.  

Begeistert zeigte sich auch der Geschäftsführer des Karl May Verlag. Bernhard Schmid ließ es sich nicht nur nehmen ein Vorwort zur Online-Lesung zu produzieren, sondern stellte auch die Romanvorlage kostenlos zur Verfügung. Auch die Künstler werden ihre Lesung mit persönlichen Grußworten gestalten.

„Es soll ein kleines Trostpflaster und ein Vorweihnachtsgeschenk für alle Karl-May-Fans sein“, kündigt Malte Glessmann an. „Aber auch eine Erinnerung an die Politik, dass die Kunst in diesen Tagen nicht vergessen werden darf.“ ergänzt Sven Damköhler.
Lara Grothe von der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe ist ebenso begeistert: „In diesem außergewöhnlichen Jahr, sind wir mehr denn je auf Ehrenamtliches Engagement angewiesen und freuen uns, dass das Team der Wild-West-Reporter eine solche Aktion mit vielen prominenten Gesichtern auf die Beine gestellt hat.“

 

Eine Aussendung vom Wild-West-Reporter / Karl-May-Verlag
www.wild-west-reporter.com / www.karl-may.de

Thomas Brezina auf exklusiver Lese-Tour in Österreich

Thomas Brezina, einer der beliebtesten und erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchschriftsteller im deutschsprachigen Raum begibt sich ab 24. September anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Knickerbockerbande auf eine exklusive Lese-Tour in sechs ausgewählte Thalia Buchhandlungen. Die einzige Gelegenheit in diesem Jahr, den Bestsellerautor und Thalia Geschichtenentdecker im Leseherbst 2020 live zu erleben.

Was aus seiner Feder stammt hat Erfolgspotenzial. Viele seiner Bücher sind Long- und Bestseller und werden weltweit in Auflagen in Millionenhöhe verkauft. Thomas Brezina ist einer der international bekanntesten lebenden Kinder- und Jugendbuchautoren, der es versteht, mit seinen Serien und Einzelromanen seine Leser auf der ganzen Welt zu fesseln. Besonders groß ist die Fangemeinde der „Knickerbockerbande“, seine erste Buchserie, mit der er 1990 den literarischen Durchbruch schaffte.

„Das Erfinden, Schreiben und Gestalten von Büchern ist meine Leidenschaft. Allerdings kommen mir selbst nach mehr als 570 Büchern noch immer Zweifel, ob ich das überhaupt kann. Ich weiß, es klingt verrückt, aber dieses Erlebnis haben viele Schriftsteller“, so Thomas Brezina über seine Passion.

Im Zuge der exklusiven Thalia Lese-Tour stellt der beliebte Kinder- und Jugendbuchschriftsteller sein jüngstes Werk „Der Tote in der Hochzeitstorte – Vier Knickerbocker lassen auch Erwachsen niemals locker, vor. Es kommt zum großen Finale mit der mittlerweile erwachsenen Knickerbocker-Bande bestehend aus Lilo, Poppi, Axel und Dominik. Eine Hochzeit in den Tiroler Bergen führt sie nach Jahren wieder zusammen. Mit einem mysteriösen Todesfall beginnen Enthüllungen über ihre Liebe, Kinder und die Zukunft. Eingeschneit müssen sie, um Leben zu retten. ihren schwierigsten Fall lösen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Kunden und allen Interessierten nach der langen Veranstaltungspause mit dieser exklusiven Lese-Tour etwas ganz Besonderes bieten können. Unser Ziel ist es, die seit Beginn der Corona Pandemie anhaltende Lesebegeisterung weiter aufrecht zu erhalten. Mit Thomas Brezina, einem Meister seines Fachs, der sich quer durch alle Altersschichten größter Beliebtheit erfreut, ist das ein Kinderspiel. Trotz seines unglaublichen Erfolges ist er bodenständig, wie eh und je – genau das ist es, was ihn so sympathisch macht“, schwärmt Mag. Andrea Mikhaeel, Marketingleiterin Thalia Österreich, über den Starautor.

Über Thomas Brezina
Thomas Brezina, der 1963 in Wien geboren wurde, veröffentlicht seit 1990 Kinder- und Jugendbücher, die mittlerweile in mehr als 35 Sprachen übersetzt wurden. Sein Durchbruch als Autor gelang ihm 1990 mit der Buchreihe „Die Knickerbocker-Bande“. Drei Jahre später schuf Thomas Brezina „Tom Turbo“, das tollste Fahrrad der Welt, das mittlerweile seit 20 Jahren sowohl als Buchreihe als auch als interaktive Detektivsendung im Fernsehen Kinder begeistert. Insgesamt schrieb Thomas Brezina über 570 Bücher. Über 45 Millionen verkaufte Bücher machen ihn zu einem der erfolgreichsten deutschsprachigen Kinder- und Jugendbuch-autoren. Auch privat setzt sich Thomas Brezina für Kinder ein. Er unterstützt eine Vielzahl an karitativen Projekten und wurde 1996 offizieller Botschafter von UNICEF Österreich.

Mittwoch ist Lesetag bei Thalia
Thalia hat es sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele Menschen zum Lesen zu begeistern. Denn: Wer liest, kommt im Leben weiter, kann aktiver an der Gesellschaft teilhaben und ist zumeist auch erfolgreicher. Um ein Zeichen zu setzen, hat der Buchhändler den Mittwoch als Lesetag ausgerufen. Das Ziel dabei ist, ein Ritual zu schaffen, das Lesezeit im Alltag integriert. „Menschen haben Sehnsucht nach Geschichten und danach, dem Alltag zu entfliehen. Der Mittwoch als Lesetag bietet jedem die Gelegenheit, das ganz einfach im nächsten Thalia-Wohnzimmer zu erleben“, erklärt Andrea Mikhaeel, Marketingleiterin von Thalia Österreich.

Treffpunkt in der Nähe
Mit regelmäßigen Veranstaltungen rund um die Welt des Lesens, schafft Thalia Nähe zu den Kunden und auch zu renommierten Autoren. „Wir möchten allen Lesern immer wieder etwas Besonderes bieten. Wir sehen uns als Treffpunkt in der Nähe, die Verbindung zu den Autoren ist dabei ganz wesentlich“, so Thomas Zehetner, Geschäftsführer von Thalia Österreich.

Thomas Brezina Lesetour-Termine im Überblick

  • 24.9. Wien Mariahilfer Straße: Erstpräsentation
    Location: Thalia Buchhandlung | Uhrzeit: 19 Uhr
  • 30.9. St. Pölten: Lesung
    Location: Thalia Buchhandlung | Uhrzeit 18:30 Uhr
  • 1.10. Linz Landstraße: Lesung
    Location: Thalia Buchhandlung | Uhrzeit: 18:30 Uhr
  • 6.10. Ried: Lesung
    Location: Colloseum in der Weberzeile Ried in exklusiver Kooperation mit Thalia | Uhrzeit: 18:30 Uhr
  • 13.10. Salzburg:
    Location: Oval im Europark Salzburg in exklusiver Kooperation mit Thalia | Uhrzeit: 19:30 Uhr
  • 14.10. Wien Mitte: Persönliche Signierstunde zum Abschluss der Lese-Tour
    Location: Thalia Buchhandlung | Uhrzeit: 16 Uhr (Dauer: ca. 2h)

 

Eine Presseaussendung der Thalia Buch & Medien GmbH
www.thalia.at

dtv-Lesungen: #daslesengehtweiter

#daslesengehtweiter – unter diesem Motto macht dtv digital und analog weiterhin Bücher und bietet Autor*innen eine Plattform, aktuell u.a. mit Live-Lesungen auf Facebook, Instagram und YouTube.

Um die Langeweile in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen und Quarantäne zu vertreiben, präsentieren zahlreiche dtv-Autorinnen und dtv-Autoren ihre Neuerscheinungen in Live-Streams und Videos auf verschiedenen sozialen Plattformen.

Hier finden Sie einen Überblick über unsere aktuellen Lesungen

 

Eine Aussendung der dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
www.dtv.de

Österreichischer Vorlesetag am 26. März

Die aktuelle Situation hat das soziale Leben in unserem Land für den Moment stark verändert. So wurden auch die Planungen für den „Österreichischen Vorlesetag“ der Situation angepasst. Die Anzahl von 2160 registrierten, 109 Lesungen in Vorbereitung und die noch zu erwarten gewesenen Veranstaltungen sind ein deutliches Zeichen für das Lesen und das Vorlesen. Der „Österreichische Vorlesetag“ findet, dank Internet, in einer anderen, sehr attraktiven Form statt. Es kommen dadurch noch mehr Menschen in den Genuss, Lesungen zu hören bzw. zu sehen.

Prominente Persönlichkeiten werden auf youtube und auf der website www.vorlesetag.eu zu hören und zu sehen sein. Alle Menschen sind eingeladen aus ihren Lieblingsbüchern vorzulesen – zu Hause, am Balkon, im eigenen Wohnzimmer oder im eigenen Garten …
Dazu wurden eigene Streaming-Dienste eingerichtet:

Vorlese-Premieren für passionierte Zuhörer*innen
Prominente Persönlichkeiten wie Chris Lohner, Eva Rossmann, Uschi Fellner-Pöttler, Zeynep Buyrac, Günter Zäuner, Christoph Mauz, Michael Schottenberg, Stefan Slupetzky, Erich Schleyer, Robert Steiner, Heinz Sichrovsky, Robert Sommer u.a. lesen für Kinder (9.00–12.00 Uhr) und für Jugendliche und Erwachsene (14.00 bis 18.00 Uhr) auf www.vorlesetag.eu/mediacenter.
Diese Beiträge sind auch auf youtube zu streamen.

Vorlesetag-Mediacenter für passionierte Vorleser*innen
Vorleser*innen haben die Möglichkeit, ihre persönliche Lesung aufzunehmen (per Handy, Laptop, Computer, etc.) und diese auf der Website www.vorlesetag.eu zu veröffentlichen.
Ein kurzes Statement zum Text und dann eine Geschichte, die maximal 5 Minuten dauert, sind optimal. Das Format sollte querformatig sein (ideal 16:9). Die Beiträge werden via „wetransfer.com“ an die Adresse: mediacenter@echo.at übermittelt. Eine genaue Anleitung ist auf der Website www.vorlesetag.eu/downloads ersichtlich. Die Beiträge werden vom Team des Österreichischen Vorlesetages hochgeladen, danach können die Lesungen angesehen und geteilt werden.
Dieser Vorgang ist ab Montag, den 23.3.2020 möglich.

Vorlese-Initiative 2020
Am 27. März wird die nationale Vorlesekampagne 2020 gestartet. Viele prominente und interessante Vorlesungen wurden verschoben, neue Vorlesungen und Initiativen kommen dazu. Und alle werden in der Vorleseinitiative gesammelt und – wenn Vorlesungen wieder möglich werden – entsprechend kommuniziert. Mehr dazu ab 27. März auf: www.vorlesetag.eu.

Gemeinsam sind wir weniger allein!

 

Presseaussendung des Österreichischen Vorlesetags
www.vorlesetag.eu