#readntalk 3: Die 3. Runde der digitalen Veranstaltungen startet am 1. September

Die digitalen Veranstaltungen der Penguin Random House Verlagsgruppe wurden speziell für den Buchhandel entwickelt. Vom 1. September bis zum 8. Dezember finden jeden zweiten Mittwoch von 19 bis 20 Uhr moderierte Online-Events mit Autor*innen statt.

Live aus dem Penguin Random House Studio oder von zuhause senden diesmal:
Nina Schick, Khuê Pham, Uwe Laub, Florian Gottschick, Nikeata Thompson, Pinar Atalay, Mattias Edvardsson und Bas Kast.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir im Rahmen von #readntalk schon 29 Streams mit insgesamt über 500 Einzelevents gemeinsam mit dem Handel durchführen konnten. Die vielen positiven Rückmeldungen zeigen, wie wichtig die direkten Begegnungen unserer Autor*innen mit ihrem Publikum sind und zwar für beide Seiten. Mit der dritten Runde führen wir das erfolgreiche Konzept weiter und bieten unseren Handelspartnern und ihren Kund*innen auch im kommenden Herbst wieder ein hochkarätiges Veranstaltungsprogramm mit Belletristik-, Krimi- und Sachbuchautor*innen. Durch digitale Formate wie #readntalk wollen wir auch in Zukunft dazu beitragen, dass der Buchhandel den engen Kontakt zu seinen Kund*innen beibehalten oder gar ausbauen kann.“ – Berit Böhm, Veranstaltungsreferentin und Mit-Organisatorin von #readntalk

Wie gewohnt können Buchhandlungen die Veranstaltungen wieder gegen eine Aufwandspauschale einzeln oder als Gesamtreihe buchen und als eigenes Angebot auf ihren Websites und /oder ihrem jeweiligen Facebook-Kanal einbinden. Statt der üblichen Signierstunde können signierte Bücher für Kund*innen bestellt werden. Alle Einnahmen kommen den beteiligten Autor*innen zugute.

„#readntalk geht in die dritte Runde! Das ist eine gute Nachricht: hervorragend, dass es dieses unkompliziert einzubindende Angebot ab Herbst wieder geben wird. Für die Homepage und den Newsletter gibt es also wieder herrlich viel Inhalt – und das ohne viel Aufwand, weil ja schon alles bestens aufbereitet ist. Ich freue mich darauf, unseren couchsurfenden LeserInnen wieder attraktive Lesungen bieten zu können.“ –Georg Stephanus (Buchhandlung Heinrich Stephanus GmbH & Co., Trier)

Einen ersten Eindruck der vergangenen #readntalk Veranstaltungen finden Sie hier.

Das Konzept für #readntalk orientiert sich speziell an den Bedürfnissen des Buchhandels und wurde von den Veranstaltungsteams der einzelnen Verlage in Kooperation mit dem Videoteam der Penguin Random House Verlagsgruppe entwickelt.

Für Fragen und Buchungen steht das Veranstaltungsteam unter veranstaltungsteam@penguinrandomhouse.de zur Verfügung.

 

Presseinformation Penguin Random House Verlagsgruppe

#readntalk: Die digitale Veranstaltungsreihe der Penguin Random House Verlagsgruppe geht ab 20. Januar in die zweite Runde

Nach der erfolgreichen Erstauflage im Herbst 2020 startet #readntalk am 20. Januar in die zweite Runde. Die digitale Veranstaltungsreihe der Penguin Random House Verlagsgruppe wurde speziell für den Buchhandel entwickelt und bietet wieder ein hochklassiges Programm. Bis zum 5. Mai finden jeden Mittwoch von 19 bis 20 Uhr moderierte Online-Events mit Autor*innen aus Literatur, Sachbuch und Unterhaltung statt. Erstmals gibt es außerdem ein Live-Kochen mit „Kitchen Stories“ sowie einen eigenen Kinder- und Jugendbuchtag.

Live aus dem Penguin Random House Studio oder von zuhause senden diesmal: Melanie Raabe, Hera Lind, Michael Robotham, Mengting Gao von Kitchen Stories, Maria Nikolai, Jeffery Archer, Horst Eckert, Daniel Wisser, Lars Amend, Heike Duken, Jasmin Schreiber, Sven Gerhardt, Elisabeth Herrmann, Bernhard Aichner, Janina Kugel, Carina Wohlleben mit ihrem Vater Peter Wohlleben und Birk Grüling.

Buchhandlungen können die Veranstaltungen wieder gegen eine Aufwandspauschale einzeln oder als Gesamtreihe buchen und als eigenes Angebot auf ihren Websites und /oder ihrem jeweiligen Facebook-Kanal einbinden. Statt der üblichen Signierstunde können signierte Bücher für Kund*innen bestellt werden. Im Anschluss an das Event haben die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, via PayPal einen individuellen finanziellen Beitrag zu leisten. Alle Einnahmen kommen den beteiligten Autor*innen zugute.

„Die Entwicklung und Umsetzung der ersten Staffel von #readntalk hat uns und allen Beteiligten großen Spaß gemacht, uns aber auch vor neue und spannende Herausforderungen gestellt. Daher freuen wir uns über die tolle Resonanz, die uns von Publikum und Handel erreicht hat. Durch die Erfahrungen und Rückmeldungen konnten wir das Konzept weiterentwickeln und freuen uns gemeinsam mit unseren Autor*innen sehr auf die neue Runde. Besonders die hervorragende Zusammenarbeit mit den Buchhandlungen hat uns ermutigt, gleich zu Beginn des Jahres mit neuen Events zu starten“, so Doris Schuck, Veranstaltungsreferentin und Mit-Organisatorin von #readntalk.

Hier ein kleiner Einblick in die die Rückmeldungen zur ersten Runde #readntalk:

„#readntalk war für uns ein Experiment, auf das wir uns neugierig eingelassen haben. Online statt live? Das war für uns schwer vorstellbar. Wir hätten nicht gedacht, dass so viele unserer Kund*innen das Angebot nutzen.“ Maria Rupprecht, Buchhandlung Rupprecht

„Ich habe die Reihe gerne verfolgt (…). Gut haben mir auch die Moderatoren gefallen, die (…) toll sind (und) richtig Ahnung vom Thema haben. Das macht die Lesung vorm Bildschirm spannend (…).“ Monika König, Buchhandlung Graff

Highlights aus der ersten #readntalk-Reihe finden Sie hier im Video.

Das Konzept für #readntalk orientiert sich speziell an den Bedürfnissen des Buchhandels und wurde von den Veranstaltungsteams der einzelnen Verlage in Kooperation mit dem Digitalteam der Penguin Random House Verlagsgruppe entwickelt.
Für Fragen und Buchungen steht das Veranstaltungsteam unter veranstaltungsteam@randomhouse.de zur Verfügung.

 

Eine Presseaussendung der Penguin Random House Verlagsgruppe
www.penguinrandomhouse.de

#readntalk: Penguin Random House Verlagsgruppe startet verlagsübergreifende Veranstaltungsreihe für den Buchhandel

Der Bücherherbst 2020 ist in Vielem anders als gewohnt, die Begeisterung für Geschichten, Themen und die Lust auf den Austausch zwischen Autor*innen, Handel und Leser*innen aber bleiben. Gemeinsam mit dem Digitalteam der Penguin Random House Verlagsgruppe haben die Veranstaltungsteams der einzelnen Verlage deshalb eine ganz neue Art von Buch-Events entwickelt, die sich gezielt an den Bedürfnissen des Buchhandels orientiert.

Vom 16. September bis 2. Dezember findet immer mittwochs von 19 bis 20 Uhr ein interaktives Online-Event statt. Im Gespräch mit verschiedenen Moderator*innen senden Ulrike Draesner, Stefanie Stahl, Manfred Lütz, Amelie Fried, Petra Durst-Benning, Lena Kiefer, Franziska Böhler, Judith Hoersch, Alex Beer, Robert Harris, Hanns-Josef Ortheil und Meike Werkmeister live aus dem Penguin Random House-Studio oder von zuhause und stehen natürlich auch dem Publikum Rede und Antwort.

Buchhandlungen können die Veranstaltungen der Reihe #readntalk mit Autor*innen aus Literatur, Sachbuch und Unterhaltung gegen eine Aufwandspauschale einzeln oder als Gesamtreihe buchen und als eigene Online-Veranstaltung über ihre Website und /oder ihren Facebook-Kanal einbinden. Statt der üblichen Signierstunde können signierte Bücher für Kund*innen bestellt werden. Im Anschluss an das Event haben die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, via PayPal unkompliziert einen individuellen finanziellen Beitrag zu leisten.
Alle Einnahmen kommen in vollem Umfang den beteiligten Autor*innen zugute.

„Unsere Veranstaltungsteams haben die aktuellen Herausforderungen als Chance angenommen und mit #readntalk ein großartiges und zukunftsweisendes Eventkonzept entwickelt. Wir freuen uns sehr über die vielen begeisterten Rückmeldungen und die Buchungen, die uns aus dem Handel schon erreicht haben. Gemeinsam können wir allen Buchbegeisterten so ein tolles Angebot machen und unsere Autor*innen mit ihren Leser*innen verbinden“, erklärt Claudia Limmer, Gesamtleitung Marketing und Kommunikation der Penguin Random House Verlagsgruppe.

 

Eine Presseaussendung der Penguin Random House Verlagsgruppe
www.penguinrandomhouse.de