Neuer Leiter für die Bereiche Online Marketing und E-Business beim Trauner Verlag

Thomas Kremshuber (41) hat im Trauner Verlag die Leitung der Bereiche Online Marketing und E-Business übernommen. Er zeichnet in dieser neuen Position für die Betreuung und Weiterentwicklung der Website und des Webshops, das Suchmaschinenmarketing sowie sämtliche kanalübergreifende Online-Marketing-Aktivitäten verantwortlich.

Der Trauner Verlag mit Sitz in Linz steht für hochwertige und innovative Publikationen rund um die Kernbereiche Bildung und Gastronomie. Rund 500 Autoren werden betreut, der Bestand umfasst derzeit mehr als 1.000 Bücher. Jährlich werden rund 500.000 Schulbücher ausgeliefert.

Thomas Kremshuber

Kremshuber wechselte von der Leondinger Web- und Marketingagentur Atikon in das renommierte Verlagshaus. Nach einer Lehre als Elektrotechniker vollzog der Oberösterreicher den autodidaktischen Quereinstieg ins Online-Marketing und in die IT-Branche. Er verfügt mittlerweile über fast 20 Jahre Erfahrung im Online Marketing, insbesondere in den Segmenten Search Engine Optimization (SEO), Search Engine Advertising (SEA) und Webdesign. Den Linzer Trauner Verlag möchte der passionierte Fallschirmspringer im Web künftig als modernes, innovatives Verlagshaus positionieren und so dessen Markenbekanntheit weiter steigern.

Neue Unternehmergeneration setzt auf Hybridstrategie aus Print und Digital

Der Trauner Verlag wurde 1948 in Linz gegründet. Heute ist der Medienverlag nicht nur am österreichischen Markt sehr stark positioniert, sondern exportiert seine Fachpublikationen in den Bereichen Bildung und Gastronomie in mehrere Länder. Der Exportanteil liegt bei rund 10 Prozent. Das Familienunternehmen beschäftigt 78 Mitarbeiter, darunter drei Lehrlinge. Inzwischen wird der Verlag bereits in dritter Generation von Rudolf und Sonja Trauner geführt.

Die beiden jungen Geschäftsführer sehen den Wandel in Richtung Digitalisierung optimistisch und setzen auf eine Hybridstrategie aus Print und Digital. Dafür werden bei Büchern neue, kundenorientierte Angebote geschnürt, wie beispielsweise inkludierte Online-Pakete mit E-Books und per QR-Codes zugängliche Videos im Web. Für Lehrer und Schüler hat der Trauner Verlag die eigene Online-Plattform “DigiBox” (www.trauner-digibox.com) entwickelt, auf der sämtliche der jährlich mehr als 500.000 ausgelieferten Schulbücher als E-Book-Version samt multimedialen Zusatzpaketen zur Verfügung gestellt werden.

 

Presseaussendung Trauner Verlag

 

 

Krautlastige Mundart aus dem Innviertel

Zu ihrem 60. Geburtstag beschenkt die beliebte Innviertler Mundart-Autorin und Illustratorin Monika Krautgartner sich und ihre Fans mit einem neuen Buch: Im Linzer Trauner Verlag ist jetzt ihr neues Werk „Faxn” erschienen. Die „Querdenkerin, Feministin und Mutmacherin” aus Ried im Innkreis bezaubert darin mit bunten Wortbildern, lockt mit ungewöhnlichen Themenfeldern und fesselt mit Güte und einer Art Humor, wie er – vielleicht nicht ausschließlich, aber doch bevorzugt – bei standfesten Innviertlerinnen zu finden ist.

Der Buchtitel „Faxn“ ist also gut gewählt für diesen neuen Mundartband zum runden Jubiläum der Schriftstellerin. Rund um ihr persönliches Resümee an einem bedeutungsvollen Punkt im Leben ist auch eine künstlerische Zwischenstandsanalyse zulässig.

„Mit ‚Faxn‘ habe ich ein sehr ehrliches, offenes Buch geschrieben”, sagt Krautgartner. „Ich war mir als Dichterin noch nie so nahe wie gerade jetzt. Und manchmal sitze ich selber staunend und überrascht vor dem Berg an Büchern, die ich in den letzten 30 Jahren veröffentlicht habe.“

Stammplatz in den Herzen anspruchsvoller Mundart-Fans

Monika Krautgartner ist eine gute Beobachterin und spielt in ihren Alltagsgeschichten gekonnt mit Klischees. Berührend, heiter und mitunter schreiend komisch hat die „Buchstabenmutter” aus dem Innviertel, geboren am Pfingstsonntag 1961, längst einen Stammplatz in den Herzen von anspruchsvollen Dialekt-Fans erobert.

„Faxn” macht die Grande Dame der oberösterreichischen Mundart immer noch jederzeit gern, sie finden mitunter als heitere Anekdoten Platz in ihren Büchern, so auch in ihrem neuen Werk.

Verlagsleiter Rudolf Trauner: „Ihre großen Stärken sind Selbstironie und Satire, aber auch das Erzählen der einfachen Dinge des Lebens, des Unausgesprochenen, dem sie auf hintergründige und sehr komische Art und Weise Gesicht verleiht.”

Im Jubiläumsbuch sind ehrende Vorworte von Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer, der Musikerin Stefanie Poxrucker und von Schisprunglegende Andreas Goldberger zu lesen.

Faxn. Krautlastige Mundart aus dem Innviertel
Autorin: Monika Krautgartner
1. Auflage 2021, 112 Seiten
ISBN 978-3-99113-053-6
Preis: 16,90 Euro
www.trauner.at

 

 

 

Pressemitteilung Trauner Verlag

Gold und Silber für Trauner Verlag bei den Swiss Gourmet Book Awards 2020

Über eine schöne Auszeichnung freut sich der Trauner Verlag in Linz. Das auf Gastronomie und Bildung spezialisierte österreichische Familienunternehmen erhielt kürzlich bei den Schweizer Swiss Gourmet Book Awards 2020 sechs Goldmedaillen sowie eine Auszeichnung in Silber. Der Swiss Gourmet Book Award, der in zwölf Kategorien vergeben wird, zählt zu den wichtigsten Auszeichnungen für deutschsprachige Koch- und Genussbücher.

Mit Gold prämiert wurde eine sechsteilige gastronomische Lehrbuchreihe für Restaurantfachleute, bestehend aus den Bänden Grundlagen im Service, Ernährung und Lebensmittel, Sommelier, Barkeeper, Barista sowie Chef de Rang.

Die Urteilsbegründung der Jury: „Ein modernes und hervorragendes Lehrmittel, das enormes Fachwissen vermittelt. Ein Muss für alle Hotelfach- und Berufsfachschulen.“

Ebenfalls ausgezeichnet: Das 400 Seiten umfassende Fachbuch „#getränke“, das auch schon bei der Frankfurter Buchmesse prämiert wurde, erhielt eine Silbermedaille.

“Unser Verlag steht im deutschsprachigen Raum für höchste Qualität im Bereich Bildung und Gastronomie“, freut sich Geschäftsführer Rudolf Trauner über die Auszeichnungen seiner Fachbücher.

Seit rund einem Jahr hat der Trauner Verlag eine Kooperation mit dem Berner Verlag Re Novium. Gemeinsam hat man die gastronomischen Fachbücher für den Schweizer Markt adaptiert. Sie zählen mittlerweile zu den Standardwerken in der Ausbildung von Restaurantfachkräften und -angestellten in der Schweiz. Im nächsten Schuljahr sind die Fachbücher, die auch digital zur Verfügung stehen, auch in französischer Sprache erhältlich.

Familiengeführtes Unternehmen seit 1948
Der 1948 gegründete Trauner Verlag steht – als einer der letzten Bildungsverlage in österreichischem Eigentum – für hochwertige und innovative Publikationen rund um die Kernbereiche Bildung und Gastronomie. Der Medienverlag hat derzeit mehr als 1.000 Bücher in seinem Bestand, jährlich werden allein rund 500.000 Schulbücher ausgeliefert. Auf der vom Trauner Verlag entwickelten Online-Plattform “DigiBox” (www.trauner-digibox.com) haben sich bereits über 20.000 User registriert, hier werden multimediale Inhalte als Mehrwert zu E-Books für Lehrer und Schüler präsentiert. Das Familienunternehmen mit Sitz in Linz betreut rund 500 Autoren und beschäftigt 78 Mitarbeiter (davon drei Lehrlinge). Der Medienverlag ist nicht nur am österreichischen Markt sehr stark positioniert, sondern exportiert seine Fachpublikationen auch in mehrere Länder. Der Exportanteil liegt bei rund 10 Prozent.

 

Eine Pressemeldung des Trauner Verlags
www.trauner.at

Digitale Lehrbuch-Plattform wurde während der Krise gestürmt

Schon ab dem ersten Tag der Schulschließungen nach dem Ausbruch der Coronakrise Mitte März hat der auf Lehrmaterial spezialisierte Trauner Verlag seine Online-Plattform “Digibox” für alle österreichischen Schüler und Lehrer geöffnet. Sämtliche der jährlich mehr als 500.000 Schulbücher wurden als kostenlose E-Book-Version samt digitalen Zusatzfunktionen zur freien Verfügung gestellt. Nach knapp drei Monaten zieht der Fachverlag eine eindrucksvolle Bilanz: Die Zahl der neu registrierten Nutzer kletterte um mehr als 12.000 oder 35 Prozent nach oben, über 80.000 Logins wurden verzeichnet, das sind fast dreimal so viele Zugriffe wie in den üblicherweise aktivsten Monaten zu Schulbeginn im Herbst.

Der Trauner Verlag gehört bei berufsbildenden mittleren und höheren Schulen sowie in den gastronomischen Berufsschulen zu den Marktführern in Österreich.

“Wir wollten gleich zu Beginn dieser schwierigen Phase einen Beitrag leisten, um alle Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler so gut wie möglich beim digitalen Unterricht zu unterstützen”, sagt Geschäftsführerin Sonja Trauner. “Die nahezu explodierenden Nutzerzahlen sowie das überwältigend positive Feedback von allen Seiten bestätigte den positiven Effekt dieser Entscheidung. Deshalb haben wir uns entschlossen, den freien Zugang auch während der Sommerferien noch weiter zu ermöglichen.”

Digitaler Mehrwert zum gedruckten Buch
An die 56.000 E-Books wurden insgesamt schon seit dem Start von www.trauner-digibox.com vor zwei Jahren freigeschaltet, im Zuge der Sonderaktion mit freiem Zugang in den heurigen Monaten März bis Mai waren es allein 16.000.

“Wir wollen mit unseren E-Books und der Digibox ein positives Beispiel dafür etablieren, wie Lehrmaterialien zukunftstauglich gestaltet werden können. Unser Ziel ist es, zum gedruckten Buch einen praktischen digitalen Mehrwert zu kreieren: Vielfältige Zusatzmaterialien wie anschauliche Videos zum Thema, Links zu weiterführenden Informationen oder interaktive Aufgaben und Übungen. Sind die Inhalte für alle Endgeräte optimal aufbereitet, macht sowohl Lehren als auch Lernen einfach mehr Spaß”, ist Trauner sicher.

“Enorme Erleichterung im Homeschooling”

“Die DigiBox war eine wunderbare Hilfe im Fernunterricht. Die Schülerinnen und Schüler konnten im digitalen Lehrbuch bequem mitschreiben, dort digital Aufgaben lösen und mir die gelösten Aufgaben online per Screenshot übermitteln”, zeigt sich Dagmar Springsits, kaufmännische Lehrerin an der BHAK Mattersburg, von der Plattform angetan.
“Die Digibox hat meinen Schülern das Homeschooling enorm erleichtert. Die zahlreichen und aktuellen Kompetenz-Tests ermöglichen uns, das erworbene Wissen auch daheim zu vertiefen und selbständig abzuprüfen”, schließt sich Monika Najand-Ellmer an. Sie ist Lehrerin an der Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule in St. Johann im Pongau sowie an der HTL Saalfelden.

Eigenes Wissen leicht überprüfbar

Dem Mattersburger Schüler Lukas Secco gefällt besonders der erweiterte Zugang zum Stoffgebiet und die Visualisierung der Materialien: “Da man sein angeeignetes Wissen nach gewissen Kapiteln digital preisgeben kann, erhält man gleich eine Bestätigung, wie gut oder schlecht man den Stoff verstanden hat.”
Sein Mitschüler Jacob Dannenmaier meint: “Besonders hilfreich finde ich, dass es zu jedem Themenpool verschiedene Aufgabenarten, wie Einsetzübungen, Rechenübungen oder Zuordnungsaufgaben gibt und es damit nicht zu monoton wird.”

 

Eine Pressemitteilung des Trauner Verlags
www.trauner.at

Geraldine Schirl-Ennsthaler verstärkt Trauner Verlag

Geraldine Schirl-Ennsthaler (47) hat im Trauner Verlag die Leitung der Bereiche Buchservice und Veranstaltungsmanagement übernommen. In dieser Position fungiert sie als kommunikatives Bindeglied zwischen Geschäftsleitung, Vertrieb und Programmlektorat, zudem verantwortet sie künftig alle Veranstaltungen, wie Buchpräsentationen oder Messen.
Der Trauner Verlag mit Sitz in Linz steht für hochwertige und innovative Publikationen rund um die Kernbereiche Bildung und Gastronomie. Rund 500 Autoren werden betreut, der Bestand umfasst derzeit mehr als 1.000 Bücher. Jährlich werden rund 500.000 Schulbücher ausgeliefert.

Geraldine Schirl-Ennsthaler verfügt über sehr viel Erfahrung in der Verlagsbranche. Nach einem Teilstudium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Linz und dem Abschluss des Tourismuskollegs Bad Leonfelden absolvierte die Oberösterreicherin ein paar “Schnupperjahre” in der Gastronomie und Hotellerie. Schon im Jahr 1995 trat sie dann in den Ennsthaler Verlag Steyr ein, wo sie mehr als 20 Jahre in den Bereichen Projektmanagement, Autorenbetreuung und Lektorat tätig war. Zuletzt verantwortete sie den Vertrieb und das Veranstaltungsmanagement.

Familienunternehmen in dritter Generation
Der Trauner Verlag wurde 1948 in Linz gegründet. Heute ist der Medienverlag nicht nur am österreichischen Markt sehr stark positioniert, sondern exportiert seine Fachpublikationen in den Bereichen Bildung und Gastronomie in mehrere Länder. Der Exportanteil liegt bei rund 10 Prozent. Das Familienunternehmen beschäftigt 78 Mitarbeiter, darunter drei Lehrlinge. Seit heuer wird der Verlag in dritter Generation von Rudolf und Sonja Trauner geführt.

 

Eine Pressemitteilung des Trauner Verlags
www.trauner.at