Bundesweiter Vorlesetag 2020: Penguin Random House Verlagsgruppe launcht umfangreiches Vorleseportal

Gemeinsam mit Vorleser*innen in ganz Deutschland feiert die Penguin Random House Verlagsgruppe am 20. November den Bundesweiten Vorlesetag. Unterstützt von Promis und Autor*innen bringen die Mitarbeiter*innen der Verlagsgruppe spannende Vorleseerlebnisse für Kinder aller Altersstufen nach Hause. Auf randomhouse.de/Vorlesetag nehmen sie kleine und große Zuhörer*innen in Vorlesevideos mit in die Welt der Geschichten und der Fantasie. Neben den Videos gibt es auch Vorlesetipps und Buchempfehlungen zu entdecken sowie 100 umfangreiche Vorlese-Buchpakete zu gewinnen.

In den Videos können die Zuschauer*innen unter anderem die Autor*innen Nina Blazon, Sven Gerhardt, Ute Krause, die Moderator*innen Florian Ambrosius, Vanessa Civiello, Nazan Eckes, Damla Hekimo?lu, Jonas Himmel, Constantin Schreiber, die Schauspieler*innen Olivia Marei, Thaddäus Meilinger, Jerome Weinert oder den  Politiker Dr. Peter Tauber erleben, die im eigenen Wohnzimmer oder aus dem Studio aus ihren Lieblingsbüchern vorlesen.

Darüber hinaus spendet die Verlagsgruppe auch in diesem Jahr Pakete mit insgesamt über 1.000 (Hör-)Büchern aus ihren Kinder- und Jugendbuchverlagen an Kindereinrichtungen und Schulen in München und ganz Deutschland.

„Vorlesen – das sind wunderbar geteilte Gefühle! Mit einer gemeinsam erlebten Geschichte sind das Herzklopfen, der Spaß oder die Überraschung einfach doppelt so schön, weil die Gefühle uns verbinden – in einem herrlich lebendigen Lese-Augenblick“, beschreibt Susanne Krebs, Verlagsleiterin der Verlage cbj, cbt und Penguin JUNIOR, ihre Leidenschaft fürs Vorlesen.

„Der Vorlesetag ist eine wichtige Initiative, die uns sehr am Herzen liegt. Man kann gar nicht genug betonen, wie wichtig es ist, dass Kindern regelmäßig vorgelesen wird. Und Spaß macht es auch! Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr viele Menschen gewinnen konnten, die sich als leidenschaftliche Botschafter*innen des Buchs und des Lesens engagieren und das Vorleseerlebnis nun auf digitalem Weg zu den Kindern bringen“, ergänzt Thomas Rathnow, CEO der Penguin Random House Verlagsgruppe.

Der Bundesweite Vorlesetag ist seit 2004 Deutschlands größtes Vorlesefest und eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Jedes Jahr setzt der Aktionstag am dritten Freitag im November ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens und begeistert Kinder und Erwachsene für Geschichten. Die Penguin Random House Verlagsgruppe und ihre Mitarbeiter*innen engagieren sich seit Beginn jedes Jahr aktiv für die Aktion.

 

Pressemitteilung der Penguin Random House Verlagsgruppe
www.penguinrandomhouse.de

Österreichischer Vorlesetag am 26. März

Die aktuelle Situation hat das soziale Leben in unserem Land für den Moment stark verändert. So wurden auch die Planungen für den „Österreichischen Vorlesetag“ der Situation angepasst. Die Anzahl von 2160 registrierten, 109 Lesungen in Vorbereitung und die noch zu erwarten gewesenen Veranstaltungen sind ein deutliches Zeichen für das Lesen und das Vorlesen. Der „Österreichische Vorlesetag“ findet, dank Internet, in einer anderen, sehr attraktiven Form statt. Es kommen dadurch noch mehr Menschen in den Genuss, Lesungen zu hören bzw. zu sehen.

Prominente Persönlichkeiten werden auf youtube und auf der website www.vorlesetag.eu zu hören und zu sehen sein. Alle Menschen sind eingeladen aus ihren Lieblingsbüchern vorzulesen – zu Hause, am Balkon, im eigenen Wohnzimmer oder im eigenen Garten …
Dazu wurden eigene Streaming-Dienste eingerichtet:

Vorlese-Premieren für passionierte Zuhörer*innen
Prominente Persönlichkeiten wie Chris Lohner, Eva Rossmann, Uschi Fellner-Pöttler, Zeynep Buyrac, Günter Zäuner, Christoph Mauz, Michael Schottenberg, Stefan Slupetzky, Erich Schleyer, Robert Steiner, Heinz Sichrovsky, Robert Sommer u.a. lesen für Kinder (9.00–12.00 Uhr) und für Jugendliche und Erwachsene (14.00 bis 18.00 Uhr) auf www.vorlesetag.eu/mediacenter.
Diese Beiträge sind auch auf youtube zu streamen.

Vorlesetag-Mediacenter für passionierte Vorleser*innen
Vorleser*innen haben die Möglichkeit, ihre persönliche Lesung aufzunehmen (per Handy, Laptop, Computer, etc.) und diese auf der Website www.vorlesetag.eu zu veröffentlichen.
Ein kurzes Statement zum Text und dann eine Geschichte, die maximal 5 Minuten dauert, sind optimal. Das Format sollte querformatig sein (ideal 16:9). Die Beiträge werden via „wetransfer.com“ an die Adresse: mediacenter@echo.at übermittelt. Eine genaue Anleitung ist auf der Website www.vorlesetag.eu/downloads ersichtlich. Die Beiträge werden vom Team des Österreichischen Vorlesetages hochgeladen, danach können die Lesungen angesehen und geteilt werden.
Dieser Vorgang ist ab Montag, den 23.3.2020 möglich.

Vorlese-Initiative 2020
Am 27. März wird die nationale Vorlesekampagne 2020 gestartet. Viele prominente und interessante Vorlesungen wurden verschoben, neue Vorlesungen und Initiativen kommen dazu. Und alle werden in der Vorleseinitiative gesammelt und – wenn Vorlesungen wieder möglich werden – entsprechend kommuniziert. Mehr dazu ab 27. März auf: www.vorlesetag.eu.

Gemeinsam sind wir weniger allein!

 

Presseaussendung des Österreichischen Vorlesetags
www.vorlesetag.eu