Hugo Portisch, wie ihn keiner kennt

Das Interview mit Dr. Hannes Steiner zum Buch gibt es im aktuellen sortimenterbrief Mai zu lesen. Er spricht darüber, wie er Hugo Portisch im zarten Alter von 12 Jahren kennnenlernte, seine Beziehung zu ihm in späteren Jahren und das Zustandekommen der Aufzeichnungen, aus denen das Buch entstand.

Hugo Portisch, So sah ich. Mein Leben
aufgezeichnet von Hannes Steiner
bearbeitet von Martin Haidinger
80 Seiten, 9 Farbbilder, HC, 978-3-903715-06-6
€ 14,– | story.one – the library of life

24 Stunden geöffnet – Buchhandlung Haymon fügt dem Online-Buchhandel neue Facette hinzu

Mit der Implementierung eines 3D-Rundgangs durch die Innsbrucker Haymon Buchhandlung auf deren Webseite ist es nun möglich, sich online zu jeder Zeit durch die Buchhandlung zu bewegen. Zahlreiche hochauflösende 360-Grad-Panoramabilder und eine intuitive Navigation ergeben ein Erlebnis, das dem analogem Besuch nahekommt.

Durch zahlreiche markierte Highlights mit flexiblen Inhalten, Zoomfunktion, um jedes einzelne Buch genauer unter die Lupe zu nehmen, und Virtual-Reality-Brillen-Unterstützung wird die Haymon Buchhandlung zur Buchhandlung für zu Hause.
Damit wird der bestehende Service aus Onlineshop, telefonischer Beratung, Newsletter und Blog um eine weitere Facette ergänzt.

 

„Der einzige Kritikpunkt an unserer Buchhandlung ist ja, dass wir abends zusperren. Daher freue ich mich, dass sich dies nun in gewisser Weise erledigt hat.“ – Buchhändler Benjamin Girstmair mit einem Augenzwinkern

 

Eine Aussendung des Haymon Verlag
www.haymonverlag.at

75 Jahre Aufbau Verlag – Der Film zum Jubiläum

75 Jahre und einen Monat ist es nun her, dass der Aufbau Verlag gegründet wurde. Seitdem und in Zukunft gilt das Motto, das wir für unser Jubiläum ausgewählt haben: „Man soll sein Herz an etwas hängen, das es verlohnt“ (Hans Fallada). Es steht für all das, was wir tun – für unsere Arbeit mit den Autorinnen und Autoren und ihren Büchern. Das Jubiläumsjahr hat sich nun ein wenig anders gestaltet, als zunächst gedacht; ein großes Fest konnte nicht stattfinden, nun fällt auch noch die Frankfurter Buchmesse aus, auf der wir viele von Ihnen gerne wiedergesehen hätten. Deshalb sind wir froh, Ihnen den Aufbau Verlag heute in einer etwas anderen Form näher bringen zu können.

Es ist nicht leicht, 75 Jahre bewegte Geschichte zusammenzufassen. Wir haben es trotzdem gewagt und freuen uns, Ihnen den Film zum Aufbau-Jubiläum präsentieren zu können; schauen Sie gerne hinein, erleben Sie knappe 12 Minuten Aufbau Verlag und schauen Sie mit uns gemeinsam hoffnungsfroh in die Bücherzukunft.

 

Eine Pressemitteilung des Aufbau Verlags
www.aufbau-verlag.de

Kraft und Inspiration für diese Zeiten

Was ist wichtig? Was tut mir jetzt gut? Diese Fragen beschäftigen uns gerade in bewegten Zeiten. Matthias Strolz widmet sich den großen und kleinen Herausforderungen des Daseins. 17 Geschichten, persönlich und mit Weitblick – voller Ehrlichkeit, Frohmut und Lebensfreude. Eine Quelle der Kraft und Inspiration für unseren Alltag und unsere Lebensgestaltung.

Autor und Titel:
Matthias Strolz, Kraft und Inspiration für diese Zeiten. Life is a story
Umfang 80 Seiten, 8 Farbbilder, HC

  • Print: 978-3-903715-00-4 Erscheinungstermin: 07.05.2020 | Preis: 14,00 €
  • eBook: 978-3-903715-01-1 Erscheinungstermin: 11.05.2020 | Preis: 8,99 € – bis 27.06.2020: 4,99 €

 

Matthias Strolz
Dr. Matthias Strolz ist Unternehmer, Bürgerbeweger, Freigeist, Autor und TV-Schaffender. Er studierte Politikwissenschaften, Internationale Wirtschaftswissenschaften und Systemische Organisationsentwicklung. Wohnhaft in Wien, ist er verheiratet und Vater von drei Töchtern. Als „Gärtner des Lebens“ kultiviert er soziale Felder. Als mehrfacher Unternehmensgründer war er viele Jahre in den Bereichen Leadership- und Organisationsberatung tätig. 2012 gründete er die Bewegung NEOS mit, für die er bis 2018 als Parteichef und Fraktionsvorsitzender im Österreichischen Parlament wirkte.
Nach der geordneten Übergabe seiner politischen Funktionen präsentierte Matthias Strolz 2019 seinen Bestseller „Sei Pilot deines Lebens“. Als Impact-Entrepreneur, Publizist sowie Berater und Coach widmet er sich weiterhin seinem Lebensthema der Potenzialentfaltung. Seit 2019 ist er auch als Partner bei story.one aktiv.

Er folgt der Stimme seines Herzens: „Wir Menschen sind die Summe unserer Geschichten. Lasst sie uns einander erzählen, lasst uns einander zuhören, lasst uns miteinander wachsen! Gerade jetzt.“

Story.one
Wir alle brauchen Geschichten. Geschichten, die uns Mut machen. Geschichten, die uns berühren. Die uns stark machen oder uns zum Lachen bringen. Jeder von uns kennt so eine Geschichte oder hat eine erlebt. Sie zu erzählen ist eine besondere Erfahrung, sie zu teilen ein Erlebnis. Geschichten fördern auf der Welt all das, was uns wichtig ist: Wertschätzung, Empathie, Respekt und laden andere zum Austausch ein. Und am Wichtigsten: Storys schreiben macht glücklich! Deswegen gibt’s story.one.

Bilderbuch von Jutta Treiber bei Tyrolia

Alle gleich! Oder doch verschieden? — Jutta Treibers Bilderbuch „Na ja“ ist sowohl ein absurd-witziges Spiel mit geometrischen Formen und ihren Bezeichnungen, als auch ein ganz klarer Hinweis dahingehend, über (scheinbare) Ideale und ihre Vorgaben, über Mainstream und (Chancen-)Gleichheit, über die Probleme und Besonderheiten von Individualität nachzudenken. 

Alles Themen, die unter anderem auch bei der Frage einer (nachhaltigen) Integration, bei einem Zusammenleben verschiedener Kulturen von ganz grundlegender Bedeutung sind. Wo wird Anpassung verlangt, wo ist sie auch notwendig, und wo darf Individualität bestehen bleiben? Wo wird „beschnitten“ und „eingepasst“, und wo ist „Einpassung“ wichtig, damit Gemeinschaft funktioniert?

Aus diesem Grund ist es mehr als naheliegend, zu diesem Buch, das im Tyrolia-Verlag 2019 neu aufgelegt wurde, nun eine mehrsprachige Variante anzubieten.
Wie bei allen anderen mehrsprachigen Büchern des Tyrolia-Verlags wurde auch hier auf eine inhaltlich und sprachlich stimmige Übersetzung Wert gelegt. Ein ideales Buch, um über kulturelle Grenzen und Missverständnisse hinweg ins Gespräch zu kommen.

„Ich möchte wieder spitz sein!“, sagt das Kreieck.

 

Pressemitteilung Tyrolia Verlag
www.tyrolia-verlag.at

Schweizer Buchpreis 2019 an Sibylle Berg für „GRM. Brainfuck“

Der diesjährige Schweizer Buchpreis geht an Sibylle Bergfür den Roman „GRM. Brainfuck“ (Kiepenheuer & Witsch)

In der Begründung der Jury heisst es: „Sibylle Berg ist das Kunststück gelungen, einen Roman zu schreiben, der formal Avantgarde ist und inhaltlich die Lesenden im Innersten packt. Mit sarkastischem Ingrimm begleitet sie vier Londoner Jugendliche aus kaputten Familien durch die Horrorszenarien einer deregulierten Gesellschaft und weiter in die Zukunft, in die Diktatur der künstlichen Intelligenz. Dem entfesselten Kapitalismus setzt die Autorin ihre entfesselte Fantasie entgegen. Eine kompromisslose Gesellschaftskritik in hochexplosiver Sprache, mit Spreng-Sätzen und bösem Witz.“

Sibylle Bergerhält dafür 30.000 Franken, die weiteren Nominierten je 3.000 Franken.

VIDEO: Sibylle Berg zu Gast in Willkommen Österreich

Die Preisverleihung fand im Theater Basel vor rund 500 Gästen statt und wurde von Radio X live übertragen. „GRM. Brainfuck“ ist einer von fünf Titeln, welche die Jury im September aus 71 eingereichten Romanen und Essays von Schweizer Autorinnen und Autoren nominiert hat.

Die weiteren Nominierten waren:

  • Simone Lappert, „Der Sprung“ (Diogenes Verlag)
  • Tabea Steiner, „Balg“ (Edition Bücherlese)
  • Alain Claude Sulzer, „Unhaltbare Zustände“ (Galiani Verlag)
  • Ivna Žic, „Die Nachkommende“ (Matthes & Seitz Verlag)

Die Mitglieder der Jury für den Schweizer Buchpreis 2019 waren:

  • DanielGraf(Kulturredakteur Republik; NEU)
  • Manfred Papst(Kulturredakteur NZZ am Sonntag; Jurysprecher)
  • Christine Richard(freie Kritikerin)
  • Monika Steiner(Buchhändlerin Münstergass Bern, NEU)
  • Susanne Sturzenegger(Freie Mitarbeiterin Literaturredaktion SRF).

Die Expertenjury wird regelmässig personell erneuert.

Teilnahmeberechtigt für den Schweizer Buchpreis 2019 waren deutschsprachige literarische und essayistische Werke von in der Schweiz lebenden oder Schweizer Autorinnen und Autoren, die zwischen Oktober 2018 und September 2019 erschienen sind.

Der Schweizer Buchpreis
wurde 2008 vom Verein LiteraturBasel und dem Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband (SBVV) initiiert. Ziel ist es, die öffentliche Diskussion über Bücher von deutschsprachigen Schweizer Autorinnen und Autoren zu animieren und mit der aktiven Werbung im Buchhandel sowie mit einer Lesetour durch die Schweiz und Nachbarländer dazu beizutragen, dass diese stärker wahrgenommen, gelesen und gekauft werden. Inzwischen hat sich der Schweizer Buchpreis als eine der bedeutendsten literarischen Auszeichnungen der Deutschschweiz etabliert und geniesst über die Landesgrenzen hinaus Beachtung. Finanziell unterstützt wird der Schweizer Buchpreis 2019 vom Schweizer Bücherbon, der Forlen-Stiftung sowie der Emil &Rosa Richterich-Beck Stiftung.

Mehr unter Schweizer Buchpreis

NETFLIX hat den Starttermin für die neue Serie „The Witcher“ bekanntgegeben: 20. Dezember 2019

Nach dem großen Erfolg des Spiels ›The Witcher 3‹ bringt NETFLIX exklusiv die Serien-Adaption der großen Fantasy-Saga um den Hexer Geralt von Riva von Andrzej Sapkowski mit Henry Cavill (›Batman v Superman‹) in der Rolle des Hexers zur besten Sendezeit (Weihnachten).

Die Nachfrage nach den Büchern hat in den letzten Wochen bereits drastisch angezogen! Die Bände 1-5 der Hexer-Saga sind jetzt in einer opulenten Fan-Edition bei dtv erhältlich. Weitere Infos zur Reihe bei dtv finden Sie auch hier.

Die drei Bände der Vorgeschichte erscheinen – ebenfalls in einer Neuaustattung – bereits am 24. Januar 2020.

(eine Meldung von dtv)

 

Bücher aus und über Norwegen – Suhrkamp espresso

Ein Thema – vier Bücher. Jede Woche neu.

Schnell, kurz und stark: Das ist Suhrkamp espresso. In diesem neuen Videoformat sind es die Lektorinnen und Lektoren des Suhrkamp Verlags, die im Gespräch mit Moderator Max Spallek zu Wort kommen. Jede Woche geht es um ein Thema und vier Bücher – um schöne und unterhaltende Literatur, aber auch um Wissenschafts- und Sachbücher; es geht um Bücher der Verlage Suhrkamp und Insel, aber auch um Titel anderer Verlage.

Jeden Samstag finden Sie hier regelmäßig neue Folgen zu aktuellen gesellschaftlichen, literarischen oder politischen Themen – und damit stets die richtige Lektüre

www.suhrkamp.de/espresso

 

4 Bücher aus und über Norwegen

Suhrkamp über die aktuelle Folge:

In dieser Folge von Suhrkamp espresso stellen wir Ihnen vier Bücher aus und über Norwegen vor. Norwegen ist Gastland auf der Frankfurter Buchmesse 2019 und hat mehr zu bieten als die Bestseller von Karl Ove Knausgård und Jo Nesbø.

Gøhril Gabrielsens atmosphärischer Roman Die Einsamkeit der Seevögel erzählt von einer Frau, die sich im Norden Norwegens in der Einsamkeit selbst zu verlieren droht. Die Glocke im See von Lars Mytting ist der erste Roman einer Trilogie um ein abgelegenes norwegisches Dorf und seine Bewohnerinnen und Bewohner um die Jahrhundertwende. In seinem etwas anderen Reiseführer Norwegen von A bis Ø erklärt Per Egil Hegge, wie die Einheimischen ticken und wie das Land wirklich ist – unterhaltsam auf den Punkt gebracht. Tarjei Vesaas Roman Das Eis-Schloss ist im Guggolz Verlag erschienen und erzählt die Geschichte zweier elfjähriger Mädchen, die tief miteinander verbunden sind.

Rachel Khoo kommt im November nach Wien

Am Donnerstag, 7. November 2019, kommt Rachel Khoo zur Signierstunde nach Wien zu Thalia auf die Mariahilfer Straße 99.
Zeit: 17:30-19:00 Uhr. Eintritt frei.

Sie präsentiert ihr bei Dorling Kindersley erschienenes Kochbuch: Schweden in meiner Küche.

Zum Buch:

Genießen wie in Schweden – mit the one and only: Rachel Khoo! In ihrem schwedischen Schmankerlsammlung verpackt der sympathische Shootingstar der Kochbuchszene das spezielle Feeling der skandinavischen Küche in fabelhafte Gerichte. Lerne bei uns Rachel Khoo persönlich kennen und lass Dir Dein Exemplar signieren. Selfies? Eh klar. Ob Fleischbällchen, Blaubeersuppe oder Taco-Pizza: Das wird – wie man auf schwedisch-wienerisch so sagt – einfach nur ur utsökt!

Das Storytelling Festival 2019 war wieder ein Erfolg

Unter den Programm-Highlights in Graz und Wien fand sich „Scheherazade & Reb Klezmer„. Ein besonderer Abend, wo zwei Welten, die auf den ersten Blick nicht unterschiedlicher sein könnten und sich doch so nahe sind, zusammengeführt wurden: Die Welt einer der wichtigsten Figur der (orientalischen) Literaturgeschichte, Scheherazade und die Welt eines jüdischen Rabbis. MusikerInnen des Grazer Philharmonischen Orchesters (und Gäste) interpretierten Rimski-Korsakovs großartige „Scheherazade“, Folke Tegetthoff erzählte vom „Zauber des Orients“ und der jüdische Erzähler Roman Grinberg zauberte mit seinem Klezmer Trio unnachahmlich jüdische Atmosphäre.

Was kommt?

DAS NEUE FESTIVAL DER GESCHICHTEN IM WINTER
21. – 24. November 2019

Folke Tegetthoffs „Festival der Geschichten“ erobert heuer zum ERSTEN MAL in winterlichem Ambiente die wahrlich märchenhafte Gemeinde Bad Gleichenberg und Umgebung vom 21. – 24. November 2019

Mit dem neuen Festival „badgleichenbergERZÄHLT“ sind es nun bereits fünf Festivals (neben Graz, Vorau, Niederösterreich und MuseumsQuartier Wien), die unter der Dachmarke „Austria International Storytelling Festival“ Europas größtes Festival seiner Art bilden.

Gemeinsam mit dem Tourismusverband Region Bad Gleichenberg wird Erzählkunst auf höchstem Niveau und höchster Qualität in Bad Gleichenberg, Gnas, Schloss Kornberg und Straden präsentiert: 13 KünstlerInnen aus 8 Nationen werden bei insgesamt 5 Programmpunkten die ZuhörerInnen verzaubern!

www.storytellingfestival.at