v.l.: Arno Kleibel, Brita Steinwendtner, Klaus Seufer-Wasserthal und Heinrich Schmidinger | © Otto-Müller-Verlag

Buchpremiere und 80. Geburtstag von Brita Steinwendtner

Die Rupertus Buchhandlung und der Otto Müller Verlag luden gestern, am 2. August, zur feierlichen Buchpremiere von Brita Steinwendtners Dichterlandschaften „An den Gestaden des Wortes“ in den Arkadenhof der Rupertus Buchhandlung in Salzburg ein.

Die Würdigung der Autorin und ihres Lebenswerkes anlässlich ihres 80. Geburtstages am 3. August hielt Univ. Prof. Dr. Heinrich Schmidinger: „Sämtliche Texte von Brita (…) sind von starker Empathie getragen. Das ist insofern aller Erwähnung wert, als es nicht wenige Schriftsteller und Schriftstellerinnen gab und gibt, die Empathie aus ihrem literarischen Schaffen ausschließen, ja sogar das Künstlerische an ihrer Literatur durch die Empathie gefährdet sehen. (…) Das Zulassen von Empathie als Stilprinzip ist also eine bewusste Entscheidung, die sehr viel über die Dichterin aussagt – nicht nur hinsichtlich ihrer Auffassung von Literatur, sondern (mehr noch) hinsichtlich dessen, wie sie das Menschliche am Menschen, das, was den Menschen zum Menschen macht, trifft. (…) Wer davon mehr verstehen will, vertiefe sich in die Kapitel von Britas ‚Dichterlandschaften‘.“

Im Anschluss las Brita Steinwendtner jeweils einen kurzen Ausschnitt aus den 12 Dichter:innenporträts mit musikalischer Begleitung durch Franziska Strohmayr.

Der Verlag gratuliert der Autorin an Ihrem heutigen Geburtstag an dieser Stelle ganz herzlich!

Brita Steinwendtner

Brita Steinwendtner ist 1942 in Wels (OÖ) geboren und lebt als Regisseurin und Autorin in Salzburg. Sie hat u. a. für den ORF literarische Porträts für Hörfunk und TV gestaltet, war 1990-2012 Intendantin der Rauriser Literaturtage und hat bereits fünf Romane, drei Erzählbände (inkl. dem neuen Buch „An den Gestaden des Wortes“) mit Dichterlandschaften, einen Gedichtband und Essays veröffentlicht.

 

Presseaussendung Otto Müller Verlag

Die mobile Version verlassen
%%footer%%