Modern gestaltete Buchhandlung | © Thalia

Neues Erdgeschoß bei Thalia in der Mariahilfer Straße fertiggestellt

„Mit der Wiedereröffnung des Erdgeschoßes und damit dem Rückbau der Absperrungen und Leitsysteme im Eingangsbereich ist der komplizierteste Teil des Umbaus geschafft“, atmet Andrea Heumann, Geschäftsführerin von Thalia auf. „Wir haben uns vorgenommen, den Umbau, ohne einen einzigen Schließtag zu bestreiten und daran halten wir fest – aber gerade das Erdgeschoß als Empfangszone war heikel. Da waren unsere Mitarbeiter*innen sehr gefordert“, so Heumann weiter.

Die Details der Gestaltung

Im Ladenbau wurde einer guten Orientierung und angenehmen Atmosphäre besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Die Möblierung ist ähnlich wie in der im vergangenen Jahr eröffneten Buchhandlung in der Westfield Shopping City sehr modern und zeitgemäß mit dem Ziel ein „verlängertes Wohnzimmer“ mit Wohlfühlatmosphäre zu schaffen, in dem man gerne verweilt und das als „Treffpunkt in meiner Nähe“ genutzt werden kann. Der Jugendbereich ist in modernem Design in Schwarz und Grün gehalten. Leicht zu finden ist die große Kasse im Mittelbereich des Erdgeschoßes.

Was finden Kund*innen im Erdgeschoß

Neben einer großen Auswahl an Bestsellern aller Genres widmet sich das Erdgeschoß in einem separaten Bereich ganz der österreichischen Literatur, österreichischen Themen und österreichischen Autor*innen. Weiters gibt es einen eigenen, großen Jugendbereich inklusive Fantasy-Regalen. Selbstverständlich kommen auch Mangafans voll auf ihre Kosten. In den Manga Regalen finden sich neben den Büchern auch die entsprechenden Non-Book-Fanartikel – das alles in einer Gestaltung und einem Ambiente, in dem sich Jugendliche und Mangafans wohl fühlen. Besonderer Wert wurde auch auf eine gute Auswahl im Bereich „international books“, also englischsprachiger Literatur gelegt.

Im non-book Bereich ist der Legami Shop das Highlight. Auch von anderen Marken gibt es geschmackvolle Dinge, die das Zuhause verschönern oder sich als ideale Ergänzung zum Buchgeschenk erweisen, wie zum Beispiel hochwertige Seifen, Kerzen oder Spumante von Pizzolato.

Nächste Etappe: 1. Obergeschoß

Im nächsten Umbauschritt werden ab sofort die bestehenden Ladenbauelemente im ersten Stock demontiert. Außerdem wird demnächst auch die neue Fassade sichtbar werden, wenn Teile des Gerüsts abgebaut werden. Insgesamt läuft der Umbau genau nach Plan und bei Thalia freut man sich schon sehr auf die große Eröffnung Anfang Oktober.

 

Presseaussendung Thalia

Die mobile Version verlassen
%%footer%%