„Da sind Kinder in meiner Buchhandlung“

oder „Leseförderung und Sichtbarkeit in der Buchbranche“

Mit:

  • KommR. Friedrich Hinterschweiger (Kurator des SSC Leseförderung WKO)
  • Albert Hoffmann (Entwickler/Gründer/Herausgeber von Antolin und Onilo)
  • Heidi Lexe (Leiterin der STUBE Wien & Lehrbeauftragte für KJB an der Universität Wien)
  • Franziska Schweizer (Inhaberin der Buchhandlung Pippilotta Kinderbuch)

Moderation:

  • Johannes Kößler (BuK, Buchhandlung Seeseiten)

Im Juli 2018 bemerkte der Buchhandel, dass im Laufe der letzten 5 Jahre über 6 Millionen LeserInnen abhandengekommen waren (siehe z.B.: derstandard.at, Klaus Zeyringer, 07.2018; derstandard.at, Rüdiger Wischenbart, 07.2018). Die Langzeitfolgen für die Buchbranche sind heute nicht komplett absehbar, ignorieren kann man diese Entwicklung jedoch nicht.

Den Großteil der LeserInnen werden wir nicht mehr zurückbekommen. Wie aber können wir eine derartige Entwicklung in Zukunft verhindern oder noch besser: Wie können wir für unsere Branche begeistern? Die Antworten sind – wie so oft – mehr Fragen: Wissen junge LeserInnen und Nicht- LeserInnen, wie eine Geschichte ins Buch kommt, und SchülerInnen, wo ihre Schulbücher herkommen? Ist die Arbeit der Buchbranche sichtbar genug? Wie tragen Verlage und Buchhandel zur Leseförderung bei? Gibt es ein Gleichgewicht zwischen kurzfristig gewinnbringender Bestellabwicklung und langfristig wirksamer Leseinspiration? Und vor allem: Müssen wir dafür Kinder in unsere Buchhandlung lassen?

Über diese Fragen, aber auch Maßnahmen, Programme und Regeln für die Förderung der neuen LeserInnengeneration, sprechen an diesem Abend Menschen, die ihre Arbeit genau darauf ausgerichtet haben. BuK lädt ein zu einem Abend der Inspiration, Diskussion und Ideenfindung.

Mehr Infos: www.facebook.com/groups/bukwien/

Anmeldung und Anfragen: buk@bukwien.com | www.bukwien.com

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Das BuK-Team: Stefanie Jaksch (Kremayr & Scheriau/Orac) | Brigitte Kaserer (Zsolnay / Deuticke) | Johannes Kößler (Seeseiten Buchhandlung) | Anita Luttenberger (Braumüller Verlag) | Michael Winroither (Zsolnay / Deuticke)

In Kooperation mit:

http://www.wko.at/wien/buchundmedien

Veröffentlicht von

Ossi Hejlek

Chefredakteur und Herausgeber des sortimenterbriefs, Geschäftsführender Gesellschafter der Verlagsbüro Karl Schwarzer GmbH

Kommentar verfassen Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die mobile Version verlassen
%%footer%%