Das Lieblingsbuch des Deutschschweizer Buchhandels 2020

/, Auszeichnungen, Buchhandel/Das Lieblingsbuch des Deutschschweizer Buchhandels 2020

Das Lieblingsbuch des Deutschschweizer Buchhandels 2020

Zum dritten Mal waren Buchhändlerinnen und Buchhändler der Deutschschweiz aufgerufen, ihr aktuelles Lieblingsbuch zu wählen: Aus der Shortlist mit fünf Titeln erhielt das Buch der US-Amerikanischen Schriftstellerin und Zoologin Delia Owens «Der Gesang der Flusskrebse» die meisten Stimmen.
Zum Welttag des Buches (am 23. April) werden die Buchhandlungen landauf, landab dieses und andere Lieblingsbücher präsentieren – ihre eigenen oder diejenigen ihrer Kundinnen und Kunden. In diesem Jahr rechnen wir auch auf eine breite Resonanz auf den Social Media Kanälen der Buchhandlungen, die bereits in den letzten Wochen bemerkenswert kreativ bespielt worden sind.

Delia Owens und hanserblau liegen nicht nur die Deutschschweizer Buchhandlungen zu Füssen – bereits in Deutschland wurde das Buch zum liebsten Titel der Unabhängigen Buchhandlungen gewählt.

Die «Lieblingsbuch»-Aktion ist eine Initiative des SBVV; sie wird unterstützt vom Bücherblog www.lesefieber.ch und dem Schweizer Bücherbon.
Webseite: www.daslieblingsbuch.ch

Als Lieblingsbuch 2020 des Buchhandels nominiert werden konnten sämtliche in deutscher Sprache publizierten Belletristik- und Sachbuch-Neuerscheinungen (alle Autoren, inklusive Übersetzungen), die im Zeitraum zwischen dem 1. April 2019 und Ende März 2020 erschienen und in gedruckter Form im Buchhandel erhältlich sind. Auf der diesjährigen Shortlist für die Wahl zum «Lieblingsbuch» 2020 standen:

  • Laetitia Colombani: «Das Haus der Frauen» (S. Fischer)
  • Simone Lappert: «Der Sprung» (Diogenes)
  • Delia Owens: «Der Gesang der Flusskrebse» (hanserblau)
  • Jasmin Schreiber: «Marianengraben» (Eichborn)
  • Christoph Schwyzer: «Der Staubwedel muss mit» (Limmat Verlag)

 

Eine Presseaussendung des Buchhändler- und Verleger-Verbandes SBVV
www.sbvv.ch

By | 2020-04-23T10:24:53+02:00 April 23rd, 2020|Alles, Auszeichnungen, Buchhandel|0 Comments