Digitale Lehrbuch-Plattform wurde während der Krise gestürmt

/, Onlinewelten, Verlagswesen/Digitale Lehrbuch-Plattform wurde während der Krise gestürmt

Digitale Lehrbuch-Plattform wurde während der Krise gestürmt

Schon ab dem ersten Tag der Schulschließungen nach dem Ausbruch der Coronakrise Mitte März hat der auf Lehrmaterial spezialisierte Trauner Verlag seine Online-Plattform “Digibox” für alle österreichischen Schüler und Lehrer geöffnet. Sämtliche der jährlich mehr als 500.000 Schulbücher wurden als kostenlose E-Book-Version samt digitalen Zusatzfunktionen zur freien Verfügung gestellt. Nach knapp drei Monaten zieht der Fachverlag eine eindrucksvolle Bilanz: Die Zahl der neu registrierten Nutzer kletterte um mehr als 12.000 oder 35 Prozent nach oben, über 80.000 Logins wurden verzeichnet, das sind fast dreimal so viele Zugriffe wie in den üblicherweise aktivsten Monaten zu Schulbeginn im Herbst.

Der Trauner Verlag gehört bei berufsbildenden mittleren und höheren Schulen sowie in den gastronomischen Berufsschulen zu den Marktführern in Österreich.

“Wir wollten gleich zu Beginn dieser schwierigen Phase einen Beitrag leisten, um alle Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler so gut wie möglich beim digitalen Unterricht zu unterstützen”, sagt Geschäftsführerin Sonja Trauner. “Die nahezu explodierenden Nutzerzahlen sowie das überwältigend positive Feedback von allen Seiten bestätigte den positiven Effekt dieser Entscheidung. Deshalb haben wir uns entschlossen, den freien Zugang auch während der Sommerferien noch weiter zu ermöglichen.”

Digitaler Mehrwert zum gedruckten Buch
An die 56.000 E-Books wurden insgesamt schon seit dem Start von www.trauner-digibox.com vor zwei Jahren freigeschaltet, im Zuge der Sonderaktion mit freiem Zugang in den heurigen Monaten März bis Mai waren es allein 16.000.

“Wir wollen mit unseren E-Books und der Digibox ein positives Beispiel dafür etablieren, wie Lehrmaterialien zukunftstauglich gestaltet werden können. Unser Ziel ist es, zum gedruckten Buch einen praktischen digitalen Mehrwert zu kreieren: Vielfältige Zusatzmaterialien wie anschauliche Videos zum Thema, Links zu weiterführenden Informationen oder interaktive Aufgaben und Übungen. Sind die Inhalte für alle Endgeräte optimal aufbereitet, macht sowohl Lehren als auch Lernen einfach mehr Spaß”, ist Trauner sicher.

“Enorme Erleichterung im Homeschooling”

“Die DigiBox war eine wunderbare Hilfe im Fernunterricht. Die Schülerinnen und Schüler konnten im digitalen Lehrbuch bequem mitschreiben, dort digital Aufgaben lösen und mir die gelösten Aufgaben online per Screenshot übermitteln”, zeigt sich Dagmar Springsits, kaufmännische Lehrerin an der BHAK Mattersburg, von der Plattform angetan.
“Die Digibox hat meinen Schülern das Homeschooling enorm erleichtert. Die zahlreichen und aktuellen Kompetenz-Tests ermöglichen uns, das erworbene Wissen auch daheim zu vertiefen und selbständig abzuprüfen”, schließt sich Monika Najand-Ellmer an. Sie ist Lehrerin an der Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule in St. Johann im Pongau sowie an der HTL Saalfelden.

Eigenes Wissen leicht überprüfbar

Dem Mattersburger Schüler Lukas Secco gefällt besonders der erweiterte Zugang zum Stoffgebiet und die Visualisierung der Materialien: “Da man sein angeeignetes Wissen nach gewissen Kapiteln digital preisgeben kann, erhält man gleich eine Bestätigung, wie gut oder schlecht man den Stoff verstanden hat.”
Sein Mitschüler Jacob Dannenmaier meint: “Besonders hilfreich finde ich, dass es zu jedem Themenpool verschiedene Aufgabenarten, wie Einsetzübungen, Rechenübungen oder Zuordnungsaufgaben gibt und es damit nicht zu monoton wird.”

 

Eine Pressemitteilung des Trauner Verlags
www.trauner.at

By | 2020-06-09T11:46:56+02:00 Juni 9th, 2020|Alles, Onlinewelten, Verlagswesen|0 Comments