Cover Vorschau Oktopus by Kampa

Oktopus Bücher bei Kampa ab Frühjahr 2021

»Als unabhängiger Verlag müssen wir nicht zuallererst in Zielgruppen, Programmsegmenten und Programmplätzen denken, sondern können machen, worauf wir Lust haben. Und wir hatten Lust auf ein kleines literarisches Programm, das etwas bunter und leichter daherkommt als das Kampa-Programm«, so Daniel Kampa. »Romane, die bewegen, ohne kitschig zu sein, Bücher, die unterhalten und trotzdem sehr gut geschrieben sind, Texte, die auch ernste Themen behandeln können, ohne schwer im Magen zu liegen, Krimis, die das Zeug zum Bestseller haben, aber nicht austauschbar sind, Neues, aber auch Wiederentdeckungen von Romanen, die viel zu gut und schön sind, um vergessen zu bleiben.«

Das Oktopus-Programm ist eine Spielwiese, auf der wir uns ein wenig austoben können, um Bücher zu machen, die – auch und insbesondere in dieser nicht einfachen Zeit – Freude bereiten und Farbe ins Lesen bringen.

Romane werden heute zwar nur noch sehr selten mit Tinte geschrieben, trotzdem passt der Oktopus bestens als Wappentier und Namensgeber für ein Buchprogramm. Der Zoo Basel etwa beschreibt den Oktopus so: »Acht Arme, neun Gehirne, drei Herzen und jede Menge Charme.« Ein wunderbar schräges und doch stimmiges Motto für die ersten Oktopus Bücher, die gleichermaßen das Herz erwärmen, den Geist anregen und dabei charmant verpackt sind.

Rainer Moritz, der zu den bekanntesten Figuren der Buchbranche zählt, hat einen bewegenden Roman über eine sehr besondere Frau geschrieben. Kerstin Campbell überrascht mit einem stimmungsvollen Debüt, das alle Fans von Anna Gavalda oder Mariana Leky lieben werden. Eberhard Michaely ist eigentlich Musiker, aber seit Jahren als Busfahrer auf der Linie 5 in Hamburg unterwegs, der meistbefahrenen Buslinie Deutschlands mit 60 000 Fahrgästen täglich. Es ist zu vermuten, dass Eberhard Michaely bald mehr Leser als Fahrgäste haben wird.
Mit dem Vintage-Krimi „Nur der Mond war Zeuge“ kann jetzt endlich der Lieblingsroman von Louise Penny entdeckt werden, mit „Unser Sommer im Mirabellengarten“ ein Sommerroman, der zum Verlieben schön ist. Das kleine, feine Geschenkbuch „Seite an Seite“ wiederum feiert das Lesen.

 

Eine Mitteilung der Kampa Verlags AG
www.kampaverlag.ch

Die mobile Version verlassen