Open House "70 Jahre Leo am Lichtensteg" | ©

70 Jahre Franz Leo & Comp. am Lichtensteg

Coronabedingt etwas verspätet hat die Universitätsbuchhandlung Franz Leo & Comp. das 70-jährige Jubiläum seines Standortes am Lichtensteg beim Hohen Markt in Wien begangen: Die Geschichte, aufgezeichnet vom Seniorchef Klaus Remmer, wurde als Audiodatei produziert und online gestellt, die Auslage als Guckkastenbühne für eine Jubliäumsausstellung umgestaltet und alle Kunden zu einem „Open House“ eingeladen.
Mitinhaberin Ulla Remmer hat das alles in einem kurzen Bericht zusammengefasst:

Im vergangenen Frühjahr wurde uns bewusst, dass sich unsere Buchhandlung nunmehr seit 70 Jahren am Lichtensteg beim Hohen Markt befindet. Ein kleines Jubiläum also, doch wie feiern in den pandemischen Zeiten? Bitte nicht noch ein online-Event per Zoom, dachten wir. Aber eine Indoor-Party in unserem Ecklokal mit vielen Menschen war ebenfalls keine Option. Dann zerschlug sich auch noch ein für Anfang Herbst geplantes Zeltfest mit Bühne, bei dem wir für eine Freiluftveranstaltung eingeplant waren.

Also beschlossen wir, unsere große Auslage am Lichtensteg als Guckkastenbühne für eine Jubiläumsausstellung zu nutzen. Zu sehen gibt es neben vielen schönen Wien-Büchern auch Bücher und Kinderbücher mit dem Namen Leo oder Löwenbildern am Cover, dazu Fotos, Stiche, Aquarelle von unserem Grätzl am Hohen Markt: Die Schranne, der Vermählungsbrunnen, das Palais der Fanny von Arnstein … Am auffälligsten ist aber jenes Foto mit den haushohen Schuttbergen nach dem Zweiten Weltkrieg – Graham Greene und der Dritte Mann lassen grüßen. Genauso hat es hier auch ausgesehen, als unser Seniorchef Klaus Remmer (1926-2013), damals ein junger Mann, der die Wiener Buchhandelslehrlinge unterrichtete, im Frühjahr 1951 auf der Suche nach einem neuen Standort für die Firma Franz Leo & Comp. das ungenützte, mit Brettern verschlagene Lokal entdeckte.

Diese Geschichte, von Klaus Remmer seinerzeit niedergeschrieben, haben wir vorgelesen als Audiodatei produziert, und mit einem Link dazu haben wir über unseren Newsletter für Samstag, den 4. September zu einem gut gelüfteten Open House eingeladen.

So viele Glückwünsche, wie sie uns über E-mail, Facebook und persönlich vorbeigebracht an diesem Tag erreichten, haben wir noch selten bekommen, und das kleine Kaffeetischchen, das wir bei schönstem Wetter auf der Straße aufgestellt hatten, wurde für manche angeregte Plauderei genutzt, zum Beispiel mit den Autorinnen Freya Martin und Judith Eiblmayr.
Unsere ausgeklügelte Rätselrallye rund um den Hohen Markt und um das Denkmal für unser aller Buch-Heiligen Johannes Gutenberg war leider weniger nachgefragt, vielleicht sollten wir sie beim nächsten Mal einfach mit GPS-Daten versehen und in „Leos Geocaching“ umbenennen?
Zum Ausklang saßen wir dann noch mit Kolleginnen aus Nachbarfirmen bei einem Gläschen zusammen und genossen die vielen geschenkten Konfekte.

 

Ulla Remmer – Franz Leo & Comp. KG Universitätsbuchhandlung / Red.