Lehrlingsausbildung bei Thalia | © Thalia

Lehre bei Thalia: 36 junge Menschen werden zu Geschichtenentdecker*innen ausgebildet

Auch oder gerade weil sich der Handel noch immer im Ausnahmezustand befindet, begibt sich Thalia 2022 wieder auf die Suche nach Nachwuchs in den Reihen der Geschichtenentdecker*innen. 36 Lehrstellen werden heuer an interessierte und engagierte junge Menschen mit ausgeprägter Leselust und Kontaktfreudigkeit vergeben. Der Bewerbungsprozess wurde im letzten Jahr an die neuen Gegebenheiten angepasst und beinhaltet sowohl Online-Elemente als auch persönliches Kennenlernen. Also: An den Computer und los geht’s – Österreichs größter Sortimentsbuchhändler freut sich auf viele interessante Bewerber*innen.

„Wir haben einen Beruf mit Sinn!“ ist sich Andrea Resch-Krenn, Leitung Personalmanagement bei Thalia sicher. „Die Aufgabe unserer Mitarbeiter*innen ist es, das Lesen zu den Menschen zu bringen,“ erklärt sie weiter.

Und Melanie Zeier, die selbst 2012 als Lehrling zu Thalia gefunden und inzwischen die Ausbildungsleitung übernommen hat, pflichtet ihr bei: „Ein Job, der einen erfüllt, wo man etwas zurückbekommt, wo man Menschen helfen kann. Ein Job, der Sinn stiftet. Genau diesen Job habe ich bei Thalia gefunden.“

Egal, ob Basteln, Malen, Lesen, Hörbücher hören, Schreiben oder Spielen – wer sich für diese Hobbies begeistert und die Freude daran weitergeben möchte, der ist bei Thalia richtig.

Das Ausbildungsversprechen von Thalia

Vier Auszeichnungen als „Best Recruiter“ und drei INEO Awards für vorbildliches Engagement in der Lehrlingsausbildung bezeugen den Stellenwert, den das Recruiting und insbesondere die Nachwuchssuche bei Thalia hat. „Der INEO Award ist eine Auszeichnung für vorbildliches Engagement in der Lehrausbildung und würdigt den Einsatz aller Kolleg*innen, die unsere Lehrlinge täglich in ihrer Ausbildung unterstützen,“ zeigt sich Andrea Resch-Krenn stolz über die Auszeichnungen.

Dr. Thomas Denk, Bezirksstellenleiter Linz-Stadt der Wirtschaftskammer Oberösterreich, betont den Nachhaltigkeitsaspekt einer guten Lehrlingsausbildung: „Mit?einer INEO-Zertifizierung?setzen Lehrbetriebe ein sichtbares Zeichen für die Qualität ihrer Lehrlingsausbildung und beweisen den nötigen Weitblick: Ihre selbst ausgebildeten Lehrlinge von heute sind ihre Fachkräfte und vielfach ihre Führungskräfte von morgen.“

Natürlich versucht auch Thalia, seine Lehrlinge nach der dreijährigen Ausbildung zu Buch- und Medienwirtschafter*innen, in der neben dem vielfältigen Sortiment so viel anderes vermittelt wird, auch nach Abschluss der Lehre im Unternehmen zu halten.

„Deshalb bieten wir neben dem schönsten Arbeits- und Ausbildungsplatz inmitten von Büchern entsprechende Anreize: Für die jungen Menschen besteht sowohl die Möglichkeit, sich für das Lehrmodell mit Matura zu entscheiden, als auch Schwerpunkte entsprechend den eigenen Interessen und Begabungen zu setzen,“ verspricht Resch-Krenn, die jungen Menschen individuell zu fördern.

Darauf zielt auch die Thalia Lehrlingsschule ab, wo die jungen Mitarbeiter*innen in drei Modulen wichtige persönliche Kompetenzen erwerben und sich selbst und Lehrlinge aus anderen Bundesländern besser kennenlernen.

Teil der Thalia-Familie werden

Wer bei Thalia einsteigt, hat nicht einfach nur einen Job. Man wird Teil des „teamthalia“, eine Qualität, die besonders in Zeiten wie diesen für junge Menschen von größter Bedeutung ist. Am Arbeitsplatz unter Gleichgesinnten zu sein, die für Bücher und Ideen brennen, die den Austausch untereinander und mit den Kund*innen suchen, ist ein großes Glück.

Auch der Bewerbungsprozess folgt dem Omni-Channel Ansatz

Schriftliche Bewerbung und Vorladung zum Bewerbungsgespräch – das war früher.
Thalia setzt nicht nur im Vertrieb auf die Omni-Channel Methode. Auch die Lehrlingssuche vereint Elemente beider Welten – online und real.

„Wenn uns die Unterlagen gefallen, bekommen die Anwärter*innen drei Fragen geschickt, die sie uns in kurzen Videos beantworten sollen. Darauf folgen eine Online-Infoveranstaltung und der Online-Lehrlingstag, bei dem es darum geht, sich gegenseitig kennen zu lernen. Wer sich hier gut präsentiert, wird zu Schnuppertagen in der Wunsch-Buchhandlung eingeladen,“ erklärt Andrea Resch-Krenn den Bewerbungsprozess.

Auf diese Art gewinnt Thalia ein klares Bild über die Kandidat*innen und kann nachhaltige Entscheidungen treffen.

Alle Infos rund um die Lehre und zum Bewerbungsprozess gibt es auf https://www.thalia.at/lehre. Die Lehrlingssuche ist ein laufender Prozess. Dementsprechend gibt es auch keine Deadline für die Bewerbung, aber natürlich gilt auch hier: Der frühe Vogel fängt den (Bücher)wurm!

 

Presseaussendung Thalia

Die mobile Version verlassen
%%footer%%