Logo Kinder malen für den Frieden | © Oetinger Verlagsgruppe

Kindern eine Stimme geben: migo startet Initiative „Kinder malen für den Frieden“

Der Hamburger migo Verlag aus der Verlagsgruppe Oetinger hat die Initiative „Kinder malen für den Frieden“ ins Leben gerufen. Mit ihr soll der Wunsch der Kinder nach einer friedlichen Zukunft in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt werden. Unterstützt wird die Initiative unter anderem von der Familienzeitschrift Familie & Co, dem Arbeiter-Samariter-Bund, dem Elternblogger-Netzwerk Blogfamilia und Familotel, die ihrerseits Kinder dazu einladen, Bilder für den Frieden zu malen.

Begleitend ist im Sommer ein migo Malbuch geplant. Die Erlöse kommen #WeAreAllUkrainians von Wladimir Klitschko und Tatjana Kiel zugute. Beide haben zudem eine große Bitte: „Wir brauchen eure Stimme.“ Wladimir Klitschko ist die Stimme aus Kiew, die vom großen Unrecht des Krieges berichtet und uns alle zur Unterstützung aufruft.

„Wir wollen vor allem den Kindern eine Stimme geben“, erklärt Carmen Udina, Verlagsleitung von migo, die alle Unternehmen, Influencer*innen und Testimonials dazu einlädt, bei der Initiative „Kinder malen für den Frieden“ mitzumachen. „Es ist ein symbolischer Aufstand der Kinder und Familien gegen den grausamen Krieg in der Ukraine. Der Krieg mitten in Europa macht uns alle fassungslos. Kinder können sich oft besser mithilfe von Buntstiften und Papier ausdrücken und eigene Gefühle verarbeiten.“

Alle Familien und Kinder können Vorlagen downloaden und ausmalen oder ihre eigenen Bilder zum Thema Frieden an den migo Verlag schicken. Die gemalten Kinderbilder werden anonymisiert auf der Webseite des Verlages und ausgesuchte Bilder im Malbuch präsentiert sowie als symbolischer Akt in Kopie an die ukrainische und russische Botschaft in Berlin und an den Kreml gesendet.

Weitere Informationen zur Initiative und, wenn gewünscht, zum Download der Bilder unter https://www.oetinger.de/migo/kinder-malen-fuer-den-frieden.

 

Presseaussendung Verlagsgruppe Oetinger

Die mobile Version verlassen
%%footer%%