Barbara Reitzer mit Passanten | © Plautz

Aktion der Buchhandlung Plautz zum Welttag des Buches

Im November 1995 erklärte die UNESCO auf Antrag des spanischen Staates den 23. April zum Welttag des Buches und des Urheberrechts.

In einem Statement von Milagros del Corral, der zuständigen Direktorin der UNESCO, heißt es: „Es gibt Bücher zu allen Themen, für jedes Publikum und zu allen Zeiten. Aber wir müssen sicherstellen, dass Bücher für jeden und überall zugänglich sind.“

Die UNESCO möchte mit dem Welttag des Buches und den damit verbundenen weltweiten Aktivitäten Buch und Lesen fördern.

Nach dieser Tradition zogen Petra Schaller und Barbara Reitzer aus der Buchhandlung Plautz mit Bücherwägen voller Lesestoff durch Gleisdorf und verschenkten Lesenswertes. Von den Passanten wurde die Aktion mit großer Freude angenommen und die Buchhändlerinnen konnte vielen Leserinnen und Lesern ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

 

Pressebericht Buchhandlung Plautz GmbH

Die mobile Version verlassen
%%footer%%