Staatssekretärin Mayer gratuliert Nava Ebrahimi zum Ingeborg-Bachmann-Preis 2021

Staatssekretärin für Kunst und Kultur Andrea Mayer gratuliert Nava Ebrahimi zum Gewinn des diesjährigen Ingeborg-Bachmann-Preises.

„Ein guter Tag für die österreichische Gegenwartsliteratur.“

„Zum 45. Mal bereits sind die Tage der deutschsprachigen Literatur erfolgreich in Klagenfurt über die Bühne gegangen. Es waren spannende Tage, und ich freue mich sehr, dass mit Nava Ebrahimi, Katharina J. Ferner, Verena Gotthardt, Fritz Krenn und Magda Woitzuck gleich fünf Österreicher:innen beim renommierten Wettlesen am Wörthersee mit dabei waren“, so die Staatssekretärin für Kunst und Kultur Andrea Mayer heute.

„Meine Freude ist umso größer, da der Ingeborg-Bachmann-Preis 2021 Nava Ebrahimi zuerkannt worden ist. Ein schöner Erfolg und eine große Chance für Nava Ebrahimi, weil die Aufmerksamkeit der literarischen Öffentlichkeit in diesen Tagen ganz auf den Wettbewerb konzentriert ist, und mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis schon so manche literarische Karriere einen kräftigen Schub bekommen hat. Ich gratuliere Nava Ebrahimi herzlich zu dieser schönen Auszeichnung.“

„Worte der Wertschätzung möchte ich auch dem ORF und der 3sat zukommen lassen: Ihre Übertragung mithilfe von einem breiten Medienmix gab vielen Leserinnen und Lesern die Möglichkeit, am berühmtesten Literaturwettbewerb im deutschsprachigen Raum teilzunehmen,“ so Mayer abschließend.

 

Presseaussendung Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport