Verlagsgruppen Random House schafft Begegnungen im Netz

Wie bei allen Beteiligten ist auch bei der Verlagsgruppe Random House das Bedauern groß, dass die Leipziger Buchmesse dieses Jahr nicht stattfinden kann. Um den enttäuschten Leserinnen und Lesern zumindest digital spannende und abwechslungsreiche Begegnungen zu bieten, finden zahlreiche Aktionen statt.

Unter dem Motto „Wir feiern Leipzig“ (#wirfeiernleipzig) lädt die Verlagsgruppe alle Messefans ein, Bücher zu entdecken und Autorinnen und Autoren zu erleben. Social Media wird zum Treffpunkt von Publikum, Verlagen und Autorinnen und Autoren, die Online-Plattformen der Verlagsgruppe, litlounge.tv und sinnsucher.de, werden zu Bühnen und Orten des Austauschs. Es werden Bücher verlost, Lesungen gestreamt, ein Cosplay-Wettbewerb ausgerufen und noch viel mehr.

Weil Messe immer ein Gemeinschaftserlebnis ist, beteiligt sich die Verlagsgruppe auch an den verschiedenen branchenübergreifenden Initiativen wie #BuchmessevorOrt oder #leidernichtLeipzig.

„Dass die Leipziger Buchmesse dieses Jahr nicht stattfinden kann, bedauern wir alle sehr. Sie ist ein Höhepunkt des Bücherjahres, ein Fest des Lesens und immer auch ein Ort wunderbarer Begegnungen. All das lässt sich natürlich nicht ersetzen. Über unsere Liveformate wollen wir zumindest ein wenig Messefeeling zu unseren Leserinnen und Lesern nach Hause  bringen“, so Claudia Limmer, Gesamtleitung Marketing & Kommunikation der Verlagsgruppe Random House.

 

Ein Pressemitteilung der Verlagsgruppe Random House
www.randomhouse.de

Virtuelle Buchmesse auf der wbg-Plattform

Mit der Absage der Leipziger Buchmesse entfällt für viele Verlage und Autoren der Ort, ihre Titel vorzustellen und in den wertvollen Austausch mit der Öffentlichkeit zu treten. Als größte geisteswissenschaftliche Gemeinschaft verfolgt die wbg (Wissenschaftliche Buchgesellschaft) die Sichtbarmachung von Autoren und gesellschaftsrelevanten Themen.

Gemäß ihrer Satzung zur Förderung von Wissenschaft und Bildung bietet der Verein ab sofort auf wbg-community.de einen alternativen, virtuellen Raum als Ersatz für die entfallene Leipziger Buchmesse an.

Wbg-Autoren, wie Torben Lütjen, Ulrike Ackermann und Kersten Knipp, werden ihre Bücher dort präsentieren. Aber auch alle anderen Sachbuchverlage aus dem geisteswissenschaftlichen Umfeld sind eingeladen, ihre Neuerscheinungen auf der Plattform vorzustellen und ihren Autoren die Möglichkeit zu bieten, mit der Community zu diskutieren.

 

Eine Pressemitteilung der wbg-community
wbg-community.de

Verlagsgruppe Oetinger bietet virtuelles Ersatzprogramm für Leipziger Buchmesse

Die Verlagsgruppe Oetinger bietet auf Instagram ab Mittwoch, 11. März bis einschließlich Sonntag, 15. März unter dem Hashtag #lbmzuhause ein virtuelles Ersatzprogramm für die ausgefallene Leipziger Buchmesse an.

Das virtuelle Messeprogramm umfasst offene Fragerunden, Verlosungen signierter Bücher, ein Autorenquiz, virtuelle Goodies, ein öffentliches Bloggertreffen mit Vorstellung des Herbstprogramms 2020 und jeden Tag eine Live-Lesung. Die Aktion startet am Mittwoch, 11.3. mit einer großen Verlosungsaktion signierter Kinderbücher von Autorinnen, die in Leipzig gelesen hätten.

Bei den Live-Lesungen sind folgende Autorinnen dabei: Kirsten Boie, die aus ihrer Streitschrift fürs Lesen „Das Lesen und ich“ liest, Jana Crämer, die zusammen mit dem Musiker Batomae ihr Mutmachbuch „Unvergleichlich Du! Wie du deine beste Freundin wirst“ vorstellt, Nena Tramountani, die aus dem ersten Band ihrer Modern-Fantasy-Reihe, „City of Elements. Die Macht des Wassers” liest und evtl. weitere Autorinnen. Der genaue Zeitplan aller Aktionen wird am Mittwoch, 11.03 um 17:30 Uhr auf Instagram gepostet.

Thilo Schmid, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing der Verlagsgruppe Oetinger: „Wir bedauern außerordentlich, dass die Leipziger Buchmesse ausfällt und wir uns dort nächste Woche nicht mit unseren Partnern, Kreativen, Kunden und unseren Leserinnen und Lesern austauschen können. Einen Teil unseres Programms werden wir auf Instagram zeigen und das Messefeeling nach Hause bringen. Das kann die Buchmesse natürlich nicht ersetzen, ist aber hoffentlich ein kleiner Trost für alle, die dort zuschauen und mitmachen mögen! Wir freuen uns, wenn wir nächstes Jahr auf der Leipziger Buchmesse wieder alle persönlich treffen können!“

 

Eine Pressemitteilung der Verlagsgruppe Oetinger
www.verlagsgruppe-oetinger.de

Philosophieren mit Hirn

Am 11.3. startet die Styria Verlagsgruppe einen Podcast mit ihrer Autorin Lisz Hirn – in Kooperation mit dem Label Oh Wow: „Philosophieren mit Hirn“. Damit ist Styria der erste österreichische Buchverlag, der einen Podcast betreibt.

Philosophie raus aus dem Elfenbeinturm, rein in deinen Alltag! Alle zwei Wochen – immer mittwochs – denkt Philosophin und Autorin Lisz Hirn mit dir über die brennendsten Fragen des Lebens nach und kommt auch zu überraschenden Antworten: Macht Liebe wirklich glücklich? Warum ist das Leben im Rausch so viel besser? Warum sind wir so angstgetrieben? Oder auch: Warum ist Faulheit erstrebenswert?
Die Ausgangsfrage jeder Folge stellen Hörer*innen und Leser*innen selbst!

 

Eine Pressemitteilung der Verlagsgruppe Styria GmbH & Co KG
www.styriabooks.at

BuK lädt ein zu „Zusammen liest man weniger allein“, 19. März 2020

BuK lädt ein: „Zusammen liest man weniger allein“
oder „Wie viel Umsatz bringt ein Like“

Der Falter-Buchclub hat in beeindruckend kurzer Zeit eine literarische FB-Gruppe aus der Taufe gehoben. Die Berufsbezeichnung „BooktuberIn“ und „BookstagrammerIn“ scheint kurz vor der Zulassung als Lehrberuf zu stehen und es gibt kaum eine Buchhandlung oder einen Verlag, der mehr in Social Media investiert, als in Print-Werbung.

Aber wie viel Umsatz bringt ein Like? Und wie viel kosten zehn Instagra(m)m Likes an der Buchtheke? Rechnet sich das und wenn ja, ab welcher Dimension? Wie baue ich eine funktionierende, florierende Online-Community auf und geht das neben dem Tagesgeschäft? Kann das mein Lesling und muss ich dann Memes verkaufen?

Der Falter Buchclub, Lovely Books, dielesendekaethe und Elisabeth Katzensteiner diskutieren, erzählen und plaudern über Ihre Geheimnisse, ihre Tricks und Kniffe und darüber, wie sich Digital in analoges Geld umrechnen lässt.

Mit:

Moderation:
Tino Schlench
– Literaturpalast auf Instagram

Wann: Donnerstag, 19. 3. 2020, 19 Uhr

Wo: Konzertcafé Schmid Hansl, Schulgasse 31, 1180 Wien

Mehr Infos: www.facebook.com/groups/bukwien/

Anmeldung und Anfragen: buk@bukwien.com

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Das BuK-Team: Stefanie Jaksch (Kremayr & Scheriau/Orac) | Brigitte Kaserer (Zsolnay Verlag) | Johannes Kößler (Seeseiten Buchhandlung) | Anita Luttenberger (Braumüller Verlag) | Michael Winroither (Zsolnay Verlag)

Neues Vertriebswerkzeug – der digitale Vertreterbesuch

Die Verlagsgruppe Oetinger veröffentlicht erstmals unter dem Arbeitstitel „der digitale Vertreterbesuch“ ein Informationsvideo für den Buchhandel. Harald Jösten, langjähriger Vertreter der Verlagsgruppe, stellt in kurzen Sequenzen die Vertriebsschwerpunkte des Frühjahrsprogramms vor. Das Video ist auf YouTube und auf der Webseite der Verlagsgruppe Oetinger eingebunden. Zudem werden die entsprechenden Titel auf VLB-TIX mit den einzelnen Buchsequenzen angereichert.

Birte Beyerle, Verkaufsleitung Buchhandel der Verlagsgruppe Oetinger: „Wir möchten allen Buchhändlerinnen und Buchhändlern die Gelegenheit geben, sich 24/7, flexibel und möglichst umfassend über unsere Novitäten zu informieren. Wo ein persönlicher Vertreterbesuch nicht mehr stattfinden kann, soll dieses konzentrierte Format bei den Einkaufsentscheidungen unterstützen, Anregungen für erfolgreiche Verkaufsgespräche und Empfehlungen liefern und den Informationsfluss erleichtern. Wir sind gespannt, wie dieser neue Weg angenommen wird. Rückmeldungen, Anregungen und Kritik sind sehr willkommen.“

Zum YouTube-Video

Pressemeldung der Verlagsgruppe Oetinger
verlagsgruppe-oetinger.de

Buchmessen, Tagungen & Co 2020

Ein Terminüberblick

Creativeworld und Paperworld  25. –  28. Januar 2020

paperworld.messefrankfurt.com/frankfurt/de.html
creativeworld.messefrankfurt.com/frankfurt/de.html

Lit.COLOGNE 10. – 21. März

www.litcologne.de

London Book Fair  10. – 12. März 2020

www.londonbookfair.co.uk

Leipziger Buchmesse 12. – 15. März 2020

www.leipziger-buchmesse.de

Kinderbuchmesse Bologna  30. März – 4. April 2020

www.bolognachildrensbookfair.com

Frankfurter Buchmesse  14. – 18. Oktober 2020

www.buchmesse.de

BUCH WIEN 11. – 15. November 2020

www.buchwien.at

 

Ein Auszug von Tagungen in Österreich und Deutschland

  • 22. bis 23. Januar 2020 Jahrestagung der IG Belletristik und Sachbuch in München
  • 9. bis 12. März 2020 Buch in Strobl
  • 6. bis 8. Mai 2020 Jahrestagung des Hauptverbands des Österreichischen Buchhandels 2020
  • 15. Juni 2020 IG Digital Jahrestagung in Berlin
  • 16. bis 17. Juni 2020 Buchtage Berlin

 

Hörverlag Serials-Podcast „Der Abgrund“ knackt die Marke von 1,1 Millionen Downloads und Streams

Auch knapp ein halbes Jahr nach Veröffentlichung der ersten Folge von „Der Abgrund“ – von Melanie Raabe – am 21. Juni 2019 erzielt der Fiction Podcast weiterhin rund 30.000 Downloads und Streams pro Woche. Die Gesamtreichweite liegt aktuell bei rund 1,1 Millionen Downloads und Streams. Mit 61 Prozent überwiegt die weibliche Hörerschaft. 45 Prozent der Hörer sind zwischen 23 und 34 Jahre alt.

Unter dem neuen Label Hörverlag Serials veröffentlicht der Hörverlag seit Juni 2019 aufwendig produzierte, fiktionale und serielle Podcast-Hörspiele unterschiedlicher Genres. Der Auftakt Der Abgrund von Thriller-Autorin Melanie Raabe handelt von einem zunächst entspannten Wochenende alter Schulfreunde auf einer Insel, das schnell zu einem höllischen Psychotrip wird. Im Oktober folgte der Fiction Podcast Fremdgänger von Anna Christ und Jonas Pflaumer. Weitere Projekte für 2020 sind in Planung.

Verfügbar sind Der Abgrund und Fremdgänger bei Audio Now, Apple Podcast, Spotify, Deezer, Stitcher und TuneIn sowie über diverse Podcatcher-Apps.

Die Webseite www.hoerverlag-serials.de liefert Hintergrundinfos zu beiden Produktionen.

Eine Pressemeldung von Hörverlag/Random House

Unser Adventkalender präsentiert Buchtipps, Geschenkideen und so manche Gewinnfrage

Eine besinnliche und erlesene Adventzeit!

In allen bereits geöffneten Fenstern des Adventkalenders können Sie in Buchtipps zum Schenken oder Selberlesen gustieren und dabei hinter so manchem Türchen auch Gewinnfragen entdecken. Jede Gewinnfrage, die Sie im Adventkalender finden, können Sie bis 31.12.2019 beantworten und das jeweilige Teilnahme-Formular absenden.

Wir wünschen Ihnen eine bücherreiche Weihnachtszeit
und viele anregende Buchhandelsbesuche!



Content-Marketing: Hoffmann und Campe X und Gräfe und Unzer starten strategische Kooperation

In ihren Disziplinen gehören Hoffmann und Campe X sowie der Verlag Gräfe und Unzer (GU) zu den herausragenden Qualitäts-Playern am Markt. Für eine noch umfassendere Portfolio-Leistung in den Bereichen Content Marketing und Corporate Books bündeln beide Experten der Ganske-Verlagsgruppe ab sofort ihre Kompetenzen, um gemeinsam Kunden passgenaue, crossmediale Kommunikationslösungen anzubieten.

Gräfe und Unzer bietet Kunden neben einem umfassenden Know-how aus dem Bereich Corporate-Books einen einzigartigen Zugang zu einer großen Reihe an absoluten Top-Autoren. Als führender Ratgeber- und Reiseverlag in Deutschland verfügen die Münchner über höchst attraktive, qualitativ hochwertige Ratgeber-Inhalte aus den unterschiedlichsten Sparten wie Essen & Trinken, Haus & Garten, Gesundheit und Lebenshilfe sowie Reise. Bereits heute entwickelt und produziert Gräfe und Unzer für B2B-Kunden erfolgreich maßgeschneiderte Bücher, Booklets, Apps und weitere digitale Produkte.


Heiko Gregor, Geschäftsführer von Hoffmann und Campe X – (c) Anne Madelung

„Zusammen verfügen Gräfe und Unzer sowie Hoffmann und Campe X über eine im Markt einzigartige innovative Produktvielfalt mit einem überzeugenden Track Record“, so Heiko Gregor, Geschäftsführer von Hoffmann und Campe X. „Unser Ziel ist es, den riesigen Fundus an großartigen Inhalten von Gräfe und Unzer in unseren Content-Marketing-Ökosystemen zum Wirken zu bringen.”

Hoffmann und Campe X setzt auf einen exzellenten Mix aus Themenkompetenz, Kreation, Kuratierung und Datenanalyse. Der Content-Spezialist produziert auf strategischer Basis – mit Fokus auf der Customer Experience – authentische und zukunftsweisende Inhalte für alle klassischen und digitalen Kanäle.


Joachim Rau, Geschäftsführer Vertrieb von Gräfe und Unzer – (c) Kay Blaschke

“Wir gehen gemeinsam den nächsten Schritt im Content-Marketing”, erklärt Joachim Rau, Geschäftsführer Vertrieb von Gräfe und Unzer. “ Dabei wollen wir die Stärken unserer Marken umfassend ins Spiel bringen, aber auch unsere Autoren, die sich in ihren jeweiligen Sachgebieten so gut wie kaum jemand sonst auskennen und kompetentes Wissen vermitteln, für kluge Content-Marketing-Kampagnen als Influencer und Reichweiten-Booster nutzen.”

Eine Pressemeldung von Gräfe und Unzer
www.graefe-und-unzer.de
hoca-x.de

Story-Workshop von story.one am 3. Dezember in Wien

Die story.one-Partner Hannes Steiner, Martin Blank und Matthias Strolz laden am 3. Dezember 2019 zu einem Story-Workshop in Wien ein (Teilnahme frei, max. 100 Personen, first come, first serve). Näheres dazu HIER.

„Wir bringen das Lagerfeuer zurück in die Mitte der Gesellschaft“, sagt Matthias Strolz im Video.

Damit fasst er die Absichtserklärung der story.one Plattform zusammen … Menschen zum Schreiben ihrer persönlichen Geschichten zu bringen bzw. ihnen die Möglichkeit der Öffentlichkeit dafür zu bieten. Mittlerweile befinden sich bereits über 7.000 Geschichten auf der Plattform. Wer genügend Geschichten veröffentlicht hat, kann sich auch sein eigenes Buch drucken lassen – ab einer Auflage von 1 Stück – oder mehr …
www.story.one

 

Wiley-VCH eröffnet mit „Science to go“ ein interaktives Portal für MINT-Studierende

Science to go ist das neue Portal von Wiley-VCH, das sich an Studierende, Berufseinsteiger und Interessierte der MINT-Fächer richtet. Damit setzt der Verlag seinen Kurs hin zu einem zielgruppengerechten, endkundenorientierten Content-Marketing für seine Fach- und Lehrbücher im Bereich Chemie, Ingenieurwissenschaften, Physik, Technik, Medizin/Pharmazie und Biowissenschaften fort. Die STM-Abteilung entwickelte in Zusammenarbeit mit der Berliner Agentur Literaturtest ein Angebot, bei dem die Zielgruppe von Anfang an in die Planung einbezogen wurde. Bei der Wahl der Inhalte steht im Vordergrund, Spaß an der Wissenschaft zu vermitteln und einen Mehrwert für die Studierenden zu bieten.

Beim Campus Weekend der Frankfurter Buchmesse 2019 wurde Science to go durch den Programmleiter Physik und Materialwissenschaften, Dr. Martin Preuß, präsentiert: „Mit Science to go treten wir in direkten Kontakt mit den Leserinnen und Lesern unserer Lehr- und Fachbücher.“

Unter dem Motto „Science is fun“ bietet Science to go überraschende Fakten und Experimente, Highlights und Leseproben aus Büchern und Zeitschriften von Wiley-VCH, Interviews und Porträts sowie Praktisches und Unterhaltsames aus dem Wissenschaftsbetrieb. Beispielsweise zeigt der bekannte Chemiker und ehemalige BASF-Forschungsvorstand Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger, wie man sich zu Hause DNA-Modelle bastelt. Neben Artikeln und Videos aus der Welt der Wissenschaft gibt es hier auch viele Praxisthemen zu Studium, Promotion und Berufseinstieg. Insbesondere die Studierenden selbst sind eingeladen, ihre Tipps und Erfahrungen mit anderen auf Science to go zu teilen. So liefert Marta Ruscello einen Einblick in „My first conference as a PHD student“. Bei Tests, Rätseln und in den Kommentarfeldern können zudem alle aktiv werden.

Eine Pressemeldung von Wiley-VCH

Zwei Autoren, drei Spiele, ein Ziel: der Sieg bei „Battle of Books“

Ein neues Online-Unterhaltungsformat präsentiert Autorinnen und Autoren der Verlagsgruppe Random House live. Zum Start am Donnerstag, dem 21.11.2019, um 20.15 Uhr, treten zwei Bestseller-Krimiautoren gegeneinander an. Unter www.litlounge.tv/battleofbooks stehen sich in der ersten Folge Berhard Aichner (btb Verlag) und Andreas Gruber (Goldmann Verlag) live gegenüber.

Autorinnen und Autoren mit ihren Büchern auf unterhaltsame Weise sichtbar zu machen – das ist ein Thema, mit dem sich Kolleginnen und Kollegen aus der Verlagsgruppe Random House in den letzten Wochen besonders intensiv beschäftigt haben. Entstanden ist ein neues Online-Format, bei dem zwei Autoren aus demselben Genre in jeweils drei Spielen gegeneinander antreten, um sich den Sieg bei „Battle of Books“ zu sichern.

Zum Auftakt des Live-Events, das am 21.11.2019, um 20.15 Uhr, unter www.litlounge.tv/battleofbooks ausgestrahlt wird, stehen sich mit Bernhard Aichner (aktuelles Buch: „Der Fund“, btb Verlag) und Andreas Gruber (aktuelles Buch: „Todesmal“, Goldmann Verlag) zwei der erfolgreichsten deutschsprachigen Krimiautoren gegenüber. In drei Spielen müssen die beiden unter Beweis stellen, wie gut sie sich selbst, ihren Kontrahenten und das Krimi-Genre kennen. Dabei werden sie nicht nur bekannten Gesichtern aus ihrem Autorenumfeld begegnen, sondern auch reichweitenstarken Bookstagramern, die auf ganz besondere Weise ins Geschehen eingebunden werden. Für TV-Moderatorin Caro Matzko bieten sich innerhalb der Spiele vielfältige Gesprächsaufhänger, um den Zuschauern die beiden Autoren von einer ganz neuen Seite zu zeigen. Gleichzeitig haben die Fans vor dem Bildschirm die Möglichkeit mitzuraten und ihren Favoriten durch Publikums-Joker aktiv zu unterstützen.

Wer den Kampf der Krimi-Giganten miterleben möchte, kann sich das Event schon jetzt unter www.litlounge.tv/battleofbooks vormerken.

„Virgin River“ – von New-York-Times-Bestsellerautorin Robyn Carr – kommt auf NETFLIX

Am 6. Dezember 2019 startet Netflix weltweit die Ausstrahlung von „Virgin River“.

„Virgin River“ basiert auf den Romanen der gleichnamigen Buchreihe von Bestsellerautorin Robyn Carr, die bereits eine Gesamtauflage von über 13 Millionen Exemplare erreicht hat und bei HarperCollins erscheint.

Melinda Monroe – gespielt von Alexandra Breckenridge (This Is Us, The Walking Dead) – meldet sich auf eine Jobanzeige, um als Krankenschwester in der abgelegenen kalifornischen Kleinstadt Virgin River zu arbeiten. Sie denkt, Virgin River könnte der perfekte Ort für einen Neuanfang sein und um ihre schmerzhaften Erinnerungen zurückzulassen. Aber sie entdeckt bald, dass das Leben in einer Kleinstadt nicht ganz so einfach ist, wie sie erwartet hat. Bevor Virgin River wirklich ein Zuhause für sie werden kann, muss viel passieren. Neben Alexandra Breckenridge sind in weiteren Rollen Martin Henderson (Grey’s Anatomy, Miracles from Heaven), Tim Matheson (The Affair, The Good Fight) und Annette O’Toole (Smallville, Marvel’s The Punisher) zu sehen.

HarperCollins legt zum Netflix-Start der ersten zehn Folgen die Romane „Neubeginn in Virgin River“ und „Wiedersehen in Virgin River“ in neuer Ausstattung auf.

 

(Eine Pressemeldung von HarperCollins Germany) Coverbild: Robyn_Carr_Neubeginn_in_Virgin_River_HarperCollinsGermany

NETFLIX hat den Starttermin für die neue Serie „The Witcher“ bekanntgegeben: 20. Dezember 2019

Nach dem großen Erfolg des Spiels ›The Witcher 3‹ bringt NETFLIX exklusiv die Serien-Adaption der großen Fantasy-Saga um den Hexer Geralt von Riva von Andrzej Sapkowski mit Henry Cavill (›Batman v Superman‹) in der Rolle des Hexers zur besten Sendezeit (Weihnachten).

Die Nachfrage nach den Büchern hat in den letzten Wochen bereits drastisch angezogen! Die Bände 1-5 der Hexer-Saga sind jetzt in einer opulenten Fan-Edition bei dtv erhältlich. Weitere Infos zur Reihe bei dtv finden Sie auch hier.

Die drei Bände der Vorgeschichte erscheinen – ebenfalls in einer Neuaustattung – bereits am 24. Januar 2020.

(eine Meldung von dtv)

 

Buchblog-Award: Das sind die besten Buchblogs 2019

Pressemitteilung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V.

Vier Buchblogs auf der Frankfurter Buchmesse ausgezeichnet / 652 Blogs nominiert / Erstmals Auszeichnung für den besten Buchhandlungs- und Verlagsblog / Porträts der Ausgezeichneten ab November auf www.boersenblatt.net

Blogs mit Kreativität und Haltung: NetGalley Deutschland und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels haben auf der Frankfurter Buchmesse mit dem Buchblog-Award die besten Buchblogs 2019 in vier Kategorien gekürt. Der Buchblog-Award zeichnet den „Besten Buchblog“, den „Besten Newcomer“ und zum ersten Mal den „Besten Buchhandlungsblog“ sowie den „Besten Verlagsblog“ aus.

Die Gewinner-Blogs in den einzelnen Kategorien sind:

652 Buchblogs und -kanäle waren in den vier Kategorien um den Buchblog-Award 2019 ins Rennen gegangen. Aus einem öffentlichen Online-Voting gingen je zehn Finalisten in den Kategorien „Bester Buchblog“ und „Bester Newcomer“ hervor, aus denen die Jury pro Kategorie einen Gewinner-Blog wählte. Bei den Buchhandlungsblogs und den Verlagsblogs entschied allein die Zahl der Stimmen im Online-Voting.

Die Jury kommentiert ihre Auswahl: „Sowohl die etablierten Blogs als auch die Newcomer überzeugten mit einer ausgesprochen hohen Qualität, alle 20 Blogger*innen haben sehr unterschiedliche Herangehensweisen gewählt und sowohl inhaltlich als auch optisch ganz eigene Wege gefunden. So schwierig das die Entscheidungsfindung der Jury gemacht hat, so sehr spiegelt es doch die Vielfalt und Kreativität der Szene. Dass viele Blogger*innen auch über die Literatur hinaus ihre gesellschaftliche oder politische Haltung auf dem Blog transportieren, hat uns gefreut und beeindruckt.“

Die vollständigen Begründungen der Jury zum „Besten Buchblog“ und zum „Besten Newcomer“ sind auf www.buchblog-award.de/news/bubla19-gewinner abrufbar.

Der Jury des Buchblog-Awards 2019 gehören an: Antonia Baum (freie Autorin, ZEIT), Jo Lendle (Verleger, Carl Hanser Verlag), Tina Lurz (Mitgründerin Agentur ehrlich&anders), Carolin Wolf (Inhaberin Buchhandlung Carolin Wolf) und Torsten Woywod (Online-PR und Social-Media-Manager, DuMont Verlag).

Teilnehmen konnten ausschließlich deutschsprachige Blogs und Social-Media-Kanäle, die sich überwiegend mit Literatur befassen und regelmäßig Beiträge veröffentlichen. Alle Finalisten sind abrufbar unter: www.buchblog-award.de/news/finalisten2019

Die Gewinner*innen in den Kategorien „Bester Buchblog“ und „Bester Newcomer“ dürfen sich jeweils über zwei Übernachtungen für zwei Personen im Gutshotel Groß Breesen, dem ersten Bücherhotel Deutschlands, freuen. Sie bekommen außerdem einen BücherScheck im Wert von je 100 Euro. Die Teams des besten Verlagsblogs und des besten Buchhandlungsblogs erhalten je einen Präsentkorb für ihre Siegesfeier. Das Börsenblatt veröffentlicht auf www.boersenblatt.net ab November ausführliche Porträts aller Gewinner*innen.

Sponsoren des Buchblog-Awards 2019 sind die Frankfurter Buchmesse und JETZT EIN BUCH!, die Initiative der deutschen Buchbranche.

Die Initiatoren

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels ist die Interessenvertretung der deutschen Buchbranche gegenüber der Politik und der Öffentlichkeit. Er wurde 1825 gegründet und vertritt rund 4.500 Buchhandlungen, Verlage, Zwischenbuchhändler und andere Medienunternehmen. Er veranstaltet die Frankfurter Buchmesse, vergibt den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels sowie den Deutschen Buchpreis, engagiert sich in der Leseförderung und für die Freiheit des Wortes.

NetGalley ist eine Online-Plattform für digitale Leseexemplare und den Austausch zwischen Buchverlagen und professionelle Leser*innen. Verlage haben die Möglichkeit, neue oder noch unveröffentlichte Titel bekannt zu machen. Rezensent*innen, Blogger*innen, Journalist*innen, Buchhändler*innen, Bibliothekar*innen sowie Lehrende erhalten kostenfreien Zugang zu digitalen Lese- und Rezensionsexemplaren. Die Plattform ist seit März 2016 auf Deutsch verfügbar und wird von knapp 14.500 professionellen Leser*innen sowie zahlreichen großen und kleinen Verlagen genutzt.

Ansprechpartnerin für Fragen zum Wettbewerb: Karina Elm, info@buchblog-award.de, +49 (0) 30 23456 340

Hashtag zum Award: #bubla19
Website: www.buchblog-award.de
Facebook: www.facebook.com/BuchblogAward
Twitter: @BuchblogAward

Carlsen startet „Leseliebe“, die Familien-Community rund um Bücher und Lesen

Hamburg, 16.10.2019 / „Seitenweise Kinderglück“ bietet eine neue Plattform im Internet, mit der der Carlsen Verlag zur Buchmesse an den Start geht: Leseliebe heißt die Familien-Community, in der ab sofort jeden Monat Themen und Bücher vorgestellt werden, die Eltern und Kinder bewegen.

Ob ‚Einschlafen‘, ‚Schulstart‘, ‚Geschwister‘, ‚Angst & Mut‘ – Leseliebe spricht über Themen, die in allen Familien relevant sind, und bietet passend dazu Buchtipps an. Leseliebe ist aber weit mehr als ein reiner Buchempfehlungskatalog. Die Besprechungen sind eingebettet in ein redaktionelles Umfeld, in dem Psycholog*innen, Lehrer*innen, Buchhändler*innen und andere Expert*innen ebenso zu Wort kommen wie Blogger*innen, die, die aus ihrem familiären Erfahrungsumfeld berichten. Dabei spielen Bücher, lesen und Vorlesen stets eine zentrale Rolle. Leseliebe bietet den Mitgliedern der Community Orientierung, Information und Austausch zu allen Themen, die Familien in ihrem Alltag beschäftigen und die mit Büchern begleitet und erlebt werden können.

Kerstin Schöfisch, (Marketing Managerin Online bei Carlsen und Initiatorin der Leseliebe): „Leseliebe ist eine Liebeserklärung an das Lesen von Kinderbüchern. Wir möchten Familien und Kinder mitnehmen auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Geschichten und dabei über Themen reden, die Familien wirklich bewegen. Um ganz nah dran zu sein am Familienalltag haben wir sowohl den Aufbau der Webseite als auch die redaktionellen Themen gemeinsam mit Familien entwickelt und getestet. Strahlende Kinderaugen, albernes Kichern oder atemlose Spannung – all diese wunderbaren Lese-Erlebnisse können in der Community geteilt werden und wir hoffen, dass viele Eltern und Kinder ihre Leseliebe entdecken.“

Und weil Leseliebe das Lesen und Vorlesen von Kinderbüchern auf allen Ebenen feiern und befördern möchte, wird auch die Brücke zum stationären Buchhandel gespannt: allmonatlich stellt die Leseliebe-Redaktion eine von ihr ausgewählte Buchhandlung vor, die sich in hervorragender Weise für das Kinderbuch einsetzt.

Carsten Hiller (Gesamtvertriebsleiter Carlsen): „Mit Leseliebe stellen wir ein branchenweites Leseförderungsprojekt auf die Beine, das dem Thema Lesen und Vorlesen in Familien einen prominenten Auftritt geben wird. Das Ziel ist nicht in erster Linie der Verkauf, sondern die Werbung für das Lesen. Der stationäre Handel profitiert immer dann, wenn Menschen über das Lesen und die Bücher sprechen. Es wäre schön, wenn wir mit der Leseliebe einen Beitrag dazu leisten können.“

Ein Carlsen-exklusives Angebot ist Leseliebe nicht. Schon zum Auftakt sind die Verlage Lübbe und Thienemann-Esslinger mit Titelempfehlungen dabei. Die Einbuchung in das Sortiment, das der Leseliebe-Community angeboten wird, ist auch anderen Verlagen möglich.

www.leseliebe.de

Nacht der MANZ-Autorinnen und -Autoren im Kursalon Hübner in Wien

Präsentation neuer digitaler Produkte und Vergabe der MANZ-Autorenpreise vor rund 300 Gästen

„Das vergangene Jahr war auf mehreren Ebenen ein aufwändiges, aber auch erfreulich positiv!“ – Mit diesen Worten begrüßte Susanne Stein-Pressl, geschäftsführende Gesellschafterin von MANZ, zur jährlichen „Nacht der MANZ-Autorinnen und -Autoren“. Österreichs Marktführer für Rechtsinformation hatte am 23. September 2019 in den Kursalon Hübner in Wien geladen. Gekommen waren rund 300 Gäste aus Justiz, Wissenschaft und den beratenden Berufen.

Stein-Pressl berichtete in ihrer Begrüßungsrede vom Verkauf des MANZ Schulbuch Verlags an die Taus-Gruppe und vom unlängst erfolgten Rückkauf der MANZ-Anteile von Wolters Kluwer.

„In Zeiten steigender Geschwindigkeit durch die Digitalisierung sind wir als reiner Familienbetrieb schneller und beweglicher“, so Stein-Pressl. Der Digitalisierung begegne man mit einer konsequenten Migrationsstrategie der Inhalte von Print zu online. Heute machen die digitalen Produkte bereits 50% des Umsatzes von MANZ aus.

Stein stellte auch die Kooperation zwischen MANZ und Know-Center der TU Graz vor. Deren Ziel ist der Einsatz von künstlicher Intelligenz bei der juristischen Recherche in der RDB Rechtsdatenbank.

Über den Fortschritt der Digitalisierung bei MANZ berichtete dann MANZ-Geschäftsführer Peter Guggenberger. Auf den „Gesetzesbutler“, einen Service, der seit 2018 Kundinnen und Kunden der RDB Rechtsdatenbank vorab über novellierte Normen informiert, folgt 2019 der „Linkbutler“. Er erkennt in hochgeladenen Dokumenten automatisch Normen und verlinkt diese mit den entsprechenden Quellen der RDB. (Bild: Copyright Manz/Martin Steiger)

Die RDB Rechtsdatenbank, die älteste Rechtsdatenbank des deutschsprachigen Raums und die mit Abstand größte Österreichs, ist 2019 33 Jahre alt. Eine der vielen unter ihrem Dach vereinten Lösungen ist „Das Schmerzengeld“ von Karl-Heinz Danzl, das unlängst erfolgreich als „Schmerzengeldrechner“ in die RDB integriert wurde.

Seit vielen Jahren der Höhepunkt der „Nacht der MANZ-Autorinnen und -Autoren“ ist die Verleihung der MANZ-Autorenpreise. Sie gingen heuer an:

  • MANZ Premiere: Karlheinz Moick (Feuchtmüller Stockert Moick Rechtsanwälte) und Andreas Gföhler (Schramm Öhler Rechtsanwälte) für ihr Werk zum Bundesvergabegesetz 2018
  • MANZ Rechtsakademie: Martin Risak (Inst. für Arbeits- und Sozialrecht der Uni Wien) als Leiter des sechstägigen „Lehrgangs Arbeitsrecht“
  • MANZ Kommentare Print & Online: Rainer Knyrim (Knyrim Trieb Rechtsanwälte) als Herausgeber des „DatKomm“, Kommentar zu DSGVO und DSG
  • RDB most wanted: Karl-Heinz Danzl (Senatspräsident des OGH i.R.) für „Bemerkenswerte schadenersatzrechtliche Entscheidungen des Jahres 2018“ aus der Zeitschrift für Verkehrsrecht ZVR – das am häufigsten aufgerufene Dokument der RDB Rechtsdatenbank der vergangenen zwölf Monate
  • Lebenswerk: Lothar Wiltschek, u.a.15 Jahre lang Schriftleiter der „Österreichische Blätter für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht – ÖBl“ und Autor der Gesetzesausgabe zum UWG (im Bild mit Susanne Stein-Pressl, Copyright Manz/Martin Steiger)

Manz/APA OTS Meldung

Tyrolia Kinderbuch hat einen viralen Hit gelandet

Die beiden Plakate „Warum Vorlesen wichtig ist“ und „Warum Lesen wichtig ist“ wurden auf Social Media schon tausende Male geteilt. Laufend kommen Anfragen an den Verlag von Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und Kindergärten herein, die die Plakate auch analog für ihre Geschäft bzw. Institution haben möchten.

„Wir freuen uns sehr, dass wir offensichtlich einen Nerv getroffen haben und dass diese wichtigen Botschaften eine so große Verbreitung finden“, zeigen sich Katrin Feiner und Tina Reiter vom Kinderbuch-Büro höchst zufrieden.

Begonnen hat die Aktion mit dem Wunsch der Tyrolia Filiale Imst nach solchen Plakaten für ihre Buchhandlung. Schnell war klar, dass die beiden Plakate mit Illustrationen von Birgit Antoni bzw. Helga Bansch auch der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt werden sollten.

Die Verlagsanstalt Tyrolia hat auf die überwältige Reaktion schnell reagiert: Die Plakate gibt es jetzt auch zum Download unter https://www.tyrolia.at/plakate.

Tyrolia: „Für das Lesen begeistern, von Anfang an – das ist unsere Vision. Vom Pappbilderbuch bis zum Jugendroman sind unsere ästhetisch und literarisch besonderen Bücher die idealen Begleiter auf dem Weg zu lebenslanger Leselust“

Das vielfach ausgezeichnete Kinder- und Jugendbuchprogramm des österreichischen Tyrolia Verlags wird ohne Ausnahme in Europa produziert. Die Verlagsanstalt Tyrolia mit Sitz in Innsbruck und 18 Buchhandlungen in Tirol, Salzburg, Wien und Vorarlberg ist das größte Buchhaus Westösterreichs und der wichtigste österreichische Fachverlag für Religion und Theologie, verlegt aber auch Titel aus den Bereichen Geschichte, Kultur, Reise, Berge, Lebensorientierung und Kinderliteratur.

Abbildungen:

  • Tyrolia Kinderbuchbüro Tina Reiter (li.) und Katrin Feiner (re.): ©Tyrolia
  • Plakat „Warum Vorlesen wichtig ist“: ©Tyrolia mit Illustrationen von Birgit Antoni
  • Plakat „Warum Lesen wichtig ist“: ©Tyrolia mit Illustrationen von Helga Bansch

Social-Media-Star wird zum Bestseller-Autor

Biyon Kattilathu schafft direkt den Sprung vom Web zum Print
in die SPIEGEL-Bestsellerliste Sachbuch Platz 4

München (ots) – Das erste Buch von Social-Media-Star Dr. Biyon Kattilathu ist kaum erschienen und schon in der SPIEGEL-Bestsellerliste Sachbuch auf Platz 4 eingestiegen: „Der Rikscha-Fahrer, der das Glück verschenkt“ beweist, dass Social-Media-Fans durchaus zum Buch greifen. Die Themen rund um Lebenshilfe, Selbstentwicklung und persönliches Glück bilden den aktuellen Wachstumsbereich in der Ratgeber-Buchbranche.

Motivations-Entertainer Biyon Kattilathu ist in seinem Buch dem Glück auf der Spur und tut das, was er sowohl auf Instagram und Co. als auch auf der Bühne am besten kann: Geschichten erzählen. Der Hagener, der als Kind indischer Einwanderer von der Intensität des Lebens in indischen Städten fasziniert ist, erzählt von dem Rikscha-Fahrer Rahul und seinen Fahrgästen, die alle nach der Fahrt nicht nur am Ziel sind, sondern auch etwas glücklicher als vorher. Auf den Fahrten kreuz und quer durch Neu-Delhi geht es um Liebe und Verlust, Angst und Mut, Verletzlichkeit und Selbstliebe, Aufrichtigkeit und das konsequente Verfolgen unserer Lebensziele sowie die Kraft, zu uns zu stehen und Entscheidungen zu treffen, die uns stark machen für die Herausforderungen des Lebens. So wie Biyon Kattilathu in seiner Eigenschaft als Motivationstrainer und Lebenslehrer hilft der Rikscha-Fahrer Rahul ganz nebenbei auf der Fahrt jedem seiner Gäste bei kleinen und größeren Lebensproblemen und begleitet sie ein Stück auf ihrer Reise. Das Buch ist eine Erzählung, die Rat gibt und gleichzeitig ein Ratgeber, der sich liest wie ein Roman. Seinen Lesern gibt Biyon Kattilathu mit auf den Weg: „Das Buch ist für mich eine Herzensangelegenheit und eine Einladung an euch: Macht das Buch zu eurem Buch, lasst Gefühle beim Lesen zu, lasst den Gedanken freien Lauf und lasst euch mitnehmen. Die Reise geht los – und sie kann mit eurer Offenheit überallhin führen.“

Am Ende jeden Kapitels kann der Leser eine Videobotschaft abrufen und Biyon persönlich am Ort der jeweiligen Geschichte erleben und mit ihm die Reise reflektieren. Neben Gedankenanstößen und Inspiration erwarten den Leser Humor und Lebensfreude, denn: „Glück ist kein Ziel, sondern eine Lebenseinstellung.“, so Biyon Kattilathu. Sein Glückstipp Nummer 1: „Sei dankbar! Es gibt so viele, oft auch kleine Dinge in unseren Leben, für die wir dankbar sein können. Wenn wir uns dies bewusstmachen, sind wir auf Dauer zufriedener. Stell dir jeden Tag einen Wecker und denke kurz eine Minute darüber nach, wofür du heute dankbar bist.“

Zum Autor Biyon Kattilathu:

Dr. Biyon Kattilathu, Kind indischer Einwanderer, im Ruhrpott aufgewachsen, war jüngster Schwarzgurt und deutscher Meister im Taekwondo und Teil der Nationalmannschaft. Er ist Diplom-Wirtschaftsingenieur und promovierte in Motivationspsychologie. Nach Stationen als Universität-Dozent wurde er als Keynote-Speaker und Motivationstrainer bekannt. Deutschlandweite Bekanntheit erlangte Biyon Kattilathu durch seine motivierenden Videos auf Facebook, Youtube und Instagram. Über alle Kanäle hat er 900.000 Follower. 2019/2020 ist Biyon Kattilathu im ganzen deutschsprachigen Raum mit seinem Bühnen-Programm „Weil jeder Tag besonders ist“ auf Tour. https://biyon.de

Die mobile Version verlassen
%%footer%%