Ellen Vorac neue strategische Leitung bei Oetinger Media

Ellen Vorac (49) ist seit 15. April 2020 die neue strategische Leitung der Oetinger Media GmbH.
Sie übernimmt von Katharina Hammann (35), die nach dem Weggang von Markus Langer die Leitung interimsweise übernommen hatte. Katharina Hammann hat weiterhin die Programmleitung bei Oetinger Media inne und berichtet an Ellen Vorac.

Ellen Vorac kommt von Deezer, wo sie seit 2015 als Senior Managerin für die Gesamtkonzeption des Genres Hörbuchs verantwortlich war. In dieser Funktion baute sie federführend die Deezer Hörbuchwelt für den deutschen Markt auf und verhalf dem Repertoire erstmals auch zu breiter Sichtbarkeit in einem Musik-Streamingdienst. Davor war Ellen Vorac als Abteilungsleitung E-Book und Audiobook bei der Zebralution GmbH tätig.

Julia Bielenberg, Geschäftsführerin von Oetinger Media GmbH: „Ellen Vorac verfügt über eine hervorragende Expertise im Hörbuchbereich. Wir freuen uns mit ihr gemeinsam den Audio Bereich weiter auszubauen und neue Produkt- und Marktstrategien umzusetzen.“

 

Eine Personalmeldung von Oetinger Media
www.verlagsgruppe-oetinger.de

Wissenschaftliche Buchgesellschaft erweitert den höchstdotierten deutschen Sachbuchpreis

Zum zweiten Mal zeichnet die wbg 2021 das beste deutschsprachige Sachbuch mit dem ›WISSEN! Sachbuchpreis für Geisteswissenschaften‹ aus. 2019 hatte der Förderverein der wbg »Wissen verbindet e.V.« den Preis in Berlin an Prof. Dr. Thomas Bauer für sein Buch »Warum es kein islamisches Mittelalter gab« (C.H. Beck) vergeben.
Mit insgesamt 60.000 Euro Preisgeld lobt die wbg damit den höchstdotierten deutschen Sachbuchpreis aus. 40.000 Euro entfallen auf den Hauptpreis ›Wissen! Sachbuchpreis‹ und 20.000 Euro auf die neugeschaffene Nachwuchs-Auszeichnung ›WISSEN! Academic‹.

Der Preis geht auf die Anregung von Mitgliedern der wbg zurück. Er zielt auf deutschsprachige Erstveröffentlichungen, die drei Bedingungen erfüllen: Sie sollen einen herausragenden Beitrag zur Wissenschaft leisten, anschaulich für ein breites Publikum geschrieben sein und gesellschaftlich relevante Fragen behandeln. Autorinnen und Autoren sollen so einen zusätzlichen Anreiz erhalten, mit ihren Werken die Geisteswissenschaften zu bereichern.

Der ›Wissen! Sachbuchpreis‹ ist ein Publikumspreis: Bis zum 1. Mai 2020 können Mitglieder der wbg sowie Buchhändlerinnen und Buchhändler deutschsprachige Sachbücher aus allen Themengebieten der Geisteswissenschaften nominieren, die seit dem 1. Januar 2019 erschienen sind.
Dies ist auf der Website des Preises möglich: http://www.wbg-wissen-preis.de

Eine unabhängige Jury kürt die Preisträgerin oder den Preisträger in einem mehrstufigen Auswahlverfahren. Sie besteht aus: Prof. Dr. Aleida Assmann (Kulturwissenschaftlerin), Dr. Peter Frey (ZDF), Dr. Jürgen Kaube (FAZ), Prof. Dr. Hermann Parzinger (Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz) und dem Theologen Prof. Dr. Dr. h.c. Hubert Wolf (Münster) als Jury-Vorsitzendem. Die Longlist wird am 2. Juni 2020 bekannt gegeben. Danach werden noch einmal Buchhändler und wbg-Mitglieder um ihr Votum gebeten.

Die wbg fördert darüber hinaus akademische Exzellenz: Neben dem Hauptpreis ›WISSEN! Sachbuchpreis der wbg für Geisteswissenschaften‹ wird künftig die Auszeichnung ›WISSEN! Academic‹ vergeben. Eine Jury aus Professorinnen und Professoren geisteswissenschaftlicher Fachrichtungen wird diesen Nachwuchspreis 2021 erstmals verleihen. Ausgezeichnet werden vier Habilitationsschriften aus den Fächern Theologie, Philosophie, Geschichte, Archäologie und/oder Literaturwissenschaften. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden auf Grundlage von Empfehlungen ihrer Professorinnen und Professoren ausgewählt. Die Förderung der vier Habilitierenden in Höhe von jeweils 5.000 Euro teilt sich in einen Druckkostenzuschuss in Höhe von 2.500 Euro für die Veröffentlichung der Habilitation bei der wbg oder einem anderen Verlag sowie weitere 2.500 € als Preisgeld.

Die Verleihung beider Preise findet am 21. Januar 2021 in der Katholischen Akademie in München statt.

 

Eine Presseinformation der Wissenschaftliche Buchgesellschaft (wbg)
www.wbg-wissenverbindet.de

Gerlinde Tamerl verstärkt Wagner’sche Universitätsbuchhandlung

Ab Mai wird Gerlinde Tamerl, die in den vergangenen zwei Jahren als Kulturredakteurin bei der Tiroler Tageszeitung gearbeitet hat, Markus Renk in der Geschäftsführung der Wagner’schen Buchhandlung verstärken.

Die promovierte Kunsthistorikerin und Jurorin der ORF-Bestenliste war bereits fünfzehn Jahre lang als Pressesprecherin im Haymon Verlag tätig und kehrt mit ihrem Wechsel in die Wagner’sche wieder in die Buchbranche zurück. Schon vor mehr als einem Jahrzehnt gestalteten Renk und Tamerl gemeinsam ein Leseförderungsprojekt am Welttag des Buches. Seither kreuzten sich ihre beruflichen Wege immer wieder, sei es auf Buchmessen, Lesungen oder bei gemeinsam geleiteten Fortbildungsveranstaltungen.

Gerlinde Tamerl sagt: „Früher haben Markus Renk und ich immer darüber gescherzt, dass wir ein gutes Team wären. Nun freue mich, mit ihm und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern künftig in dieser fabelhaften Buchhandlung zu arbeiten.“

 

Eine Mitteilung der Wagnerschen Universitätsbuchhandlung
www.wagnersche.at

Geraldine Schirl-Ennsthaler verstärkt Trauner Verlag

Geraldine Schirl-Ennsthaler (47) hat im Trauner Verlag die Leitung der Bereiche Buchservice und Veranstaltungsmanagement übernommen. In dieser Position fungiert sie als kommunikatives Bindeglied zwischen Geschäftsleitung, Vertrieb und Programmlektorat, zudem verantwortet sie künftig alle Veranstaltungen, wie Buchpräsentationen oder Messen.
Der Trauner Verlag mit Sitz in Linz steht für hochwertige und innovative Publikationen rund um die Kernbereiche Bildung und Gastronomie. Rund 500 Autoren werden betreut, der Bestand umfasst derzeit mehr als 1.000 Bücher. Jährlich werden rund 500.000 Schulbücher ausgeliefert.

Geraldine Schirl-Ennsthaler verfügt über sehr viel Erfahrung in der Verlagsbranche. Nach einem Teilstudium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Linz und dem Abschluss des Tourismuskollegs Bad Leonfelden absolvierte die Oberösterreicherin ein paar “Schnupperjahre” in der Gastronomie und Hotellerie. Schon im Jahr 1995 trat sie dann in den Ennsthaler Verlag Steyr ein, wo sie mehr als 20 Jahre in den Bereichen Projektmanagement, Autorenbetreuung und Lektorat tätig war. Zuletzt verantwortete sie den Vertrieb und das Veranstaltungsmanagement.

Familienunternehmen in dritter Generation
Der Trauner Verlag wurde 1948 in Linz gegründet. Heute ist der Medienverlag nicht nur am österreichischen Markt sehr stark positioniert, sondern exportiert seine Fachpublikationen in den Bereichen Bildung und Gastronomie in mehrere Länder. Der Exportanteil liegt bei rund 10 Prozent. Das Familienunternehmen beschäftigt 78 Mitarbeiter, darunter drei Lehrlinge. Seit heuer wird der Verlag in dritter Generation von Rudolf und Sonja Trauner geführt.

 

Eine Pressemitteilung des Trauner Verlags
www.trauner.at

(Oster-)Grüße an Oma und Opa mit Marko Simsa

Corona kennt keine Feiertage, deswegen können viele Kinder und Großeltern Ostern leider nicht zusammen verbringen, doch die Omi und der Opa sind so nett, drum besuchen wir sie einfach übers Internet! Das singt der „König der Kinderklassikkonzerte“ Marko Simsa in seinem neuen Lied, mit dem Kinder digitale Grüße an Oma und Opa schicken können.
Im Rahmen seiner digitalen Mitmach-Konzerte „Marko Simsa mit Musik zu Besuch“ veröffentlicht der in Wien lebende Künstler regelmäßig neue Videos, die die Musik direkt ins Kinderzimmer bringen – und jetzt auch in Omas und Opas Wohnzimmer.

Das Lied „Liebe Grüße an Oma und Opa“, in Kooperation mit dem Jumbo-Verlag entstanden, ist in verschiedenen Versionen auf seinem YouTube Kanal „Marko Simsa – Konzerte und Theater für Kinder“ und auf seiner Website markosimsa.at verfügbar.
Dann einfach schnell den Text lernen, sich selbst zur Karaoke-Version aufnehmen und zu Ostern an Oma und Opa schicken. Für alle, die selbst musizieren möchten, sind die Noten ebenfalls auf der Website zu finden.

 

Eine Pressemeldung der Jumbo – Neue Medien & Verlag GmbH Hamburg
www.jumboverlag.de

Christopher Paolini ist zurück: »Infinitum«

Mit seiner „Eragon“-Reihe hat US-Autor Christopher Paolini Buchgeschichte geschrieben: Nummer 1 der Spiegel-Bestseller-Listen, erschienen in 49 Ländern, 121 Wochen auf der US-Bestsellerliste und 40 Millionen verkaufte Bücher weltweit – davon allein 4 Millionen im deutschsprachigen Raum. Jetzt hat Christopher Paolini mit »Infinitum – Die Ewigkeit der Sterne« eine neue, phantastische Welt entworfen, die im Herbst bei Knaur erscheint (weltweiter Erscheinungstermin: 15.09.2020).

Mit diesem bildgewaltigen Epos entführt uns der Autor in neue unbekannte Welten, und zu dem, was in der Weite des Weltalls zwischen den Sternen auf uns wartet.

»Infinitum« verbindet auf geniale Weise die Stärken der »Eragon«-Romane mit einer neuen, phantastischen Welt und den faszinierenden Möglichkeiten der Zukunft“, so Verlegerin Doris Janhsen.

Begleitet wird das Buch im Herbst von einer Kampagne der Superlative, zu der unter anderem eine bundesweite Infoscreen-Kampagne an exponierten Standorten sowie TV-Spots in zielgruppenaffinem Umfeld zählen. Außerdem startet ab Sommer eine große Digitaloffensive mit spannenden Teasern auf Social Media für die Fans, Empfehlungsmarketing u.a. auf Lovelybooks und vorablesen, Blogger- und Influencer-Aktionen sowie YouTube-Anzeigen und Bannerwerbung auf reichweitenstarken Seiten.

Als besondere Highlights sind eine Inszenierung des internationalen ETs am 15.9. für Buchhandel und Fans geplant sowie ein Deutschland-Besuch des Autors rund um das Erscheinen mit ausgefallenen Presse- und Fanevents und einem großen Livestreaming-Act.

 

Eine Pressemeldung der Verlagsgruppe Droemer Knaur
www.droemer-knaur.de

Thalia versorgt ORF Moderatoren mit Büchern und Gesellschaftsspielen

Literarisches und Unterhaltsames darf auch in Zeiten der Krise nicht zu kurz kommen. Aus diesem Grund stattet Österreichs größter Sortimentsbuchhändler Thalia die ORF-, Ö3- und FM4-Moderatoren mit Büchern und Gesellschaftsspielen aus.

„Zusammenhalt, Solidarität und gegenseitige Unterstützung – darauf kommt es in der Krise an. Genau aus diesem Grund stellen wir dem ORF geistige Nahrung in Form von Büchern und Gesellschaftsspielen sehr gerne zur Verfügung“, freut sich Mag. Andrea Mikhaeel, Marketingleiterin Thalia Österreich, über die spontane Möglichkeit zur Unterstützung.

„Weltbleibwach“ – das Credo von Thalia ist besonders in Zeiten wie diesen ganz besonders wichtig. Informiert bleiben, Geschichten entdecken und in diese eintauchen – so lässt sich aus jeder Krise auch was Positives mitnehmen und man kann gestärkt daraus hervorgehen.

„Wir haben 50 Gesellschaftsspiele und einen bunten Mix an Büchern für die Moderatoren in Isolation zusammengestellt, um ihnen die Zeit bestmöglich zu vertreiben. Eine großartige Idee, die wir sehr gerne unterstützen“, so die passionierte Marketingleiterin abschließend.

 

Eine Pressemeldung von Thalia
www.thalia.at

Die Wilden Kerle sind wieder da!

18 Jahre nach dem Start der Kinderbuchreihe „Die Wilden Kerle“ im Jahr 2002 haben der Autor und Filmemacher Joachim Masannek und der Illustrator Jan Birck jetzt die ersten drei Bände der Kult-Bestsellerserie im 360 Grad Verlag für die nächste Generation Wilde Kerle neu veröffentlicht. Zeitgemäß mit modernem Coverdesign ausgestattet, das bei Zielgruppentests mit Mädchen und Jungen besonders gut ankam, erscheinen die Bücher – das ist eine Premiere – erstmals komplett mit farbigen Innenillustrationen.

Produziert wurde zum Start zudem ein spannender Podcast, der jetzt mit den ersten Folgen online ist. Darin erzählen die Erfinder der Wilden Kerle, allen voran Autor Joachim Masannek, aber auch andere Beteiligte, „Die wahren Geschichten hinter den Wilden Kerlen“. Denn, was viele nicht wissen: die Wilden Kerle gab es wirklich und Autor Masannek war ihr Trainer.
Der Start-Trailer, in dem Masannek explizit auch über Buchhandlungen spricht, steht zum freien Download und als Verkaufsförderung für alle Buchhändler und deren Webseiten auf dieser Webseite bereit: www.diewildenkerle.de

Außerdem stellt der Verlag Buchhändlern kostenlos ein A2-Poster und/oder Aufkleber zur Verfügung. Buchhändler, die Poster und/oder Aufkleber wünschen, wenden sich bitte an die Vertreter des 360 Grad Verlag oder direkt an: aktion@360grad-verlag.de

Joachim Masannek sagt zum Neustart: »Ich habe die Bücher in den letzten Monaten überarbeitet, sowohl was die aktuelle „Jugendsprache“ betrifft, und natürlich auch was aktuelle Fußball-Spieler, die heutigen „Helden der Fußball-Kids“ betrifft. Die geplante große Lesereise zusammen mit Buchhandlungen, Schulen und Bibliotheken mit bereits rund 40 Terminen musste leider komplett (wegen Corona) verschoben werden, aber sobald es wieder möglich ist geht´s los zu den neuen kleinen Wilden Kerlen. Darauf freue ich mich sehr. Und ich verspreche: Wir werden sehr WILD sein in den nächsten Monaten mit vielen Aktivitäten und meinen Podcast-Events, bei denen auch frühere Schauspieler aus den Kino-Filmen dabei sind. Ihr findet den Podcast zweimal wöchentlich neu auf www.diewildenkerlepodcast.de.«

Auch Illustrator Jan Birck freut sich »wie wild, dass sich die Kerle wieder formiert – und eine neue Heimat im 360 Grad Verlag gefunden haben! Ihre Abenteuer unter schwarz-orangener Flagge haben Millionen Kids gefesselt und können daher mit gutem Gewissen als die bestmögliche Leseförderung bezeichnet werden. Denn: Fußball trainiert den Quadtrizeps, Lesen
den Denkmuskel!«

Und 360 Grad-Verleger Harald Kiesel ergänzt: »Für mich schließt sich ein Kreis, hatte ich doch als Co-Autor der frühen Wilde-Kerle-Filmbücher die tolle Gelegenheit, Cast und Filmcrews am Set zu besuchen und darüber zu schreiben. Jetzt zu erleben, wie die nächste Generation von Kids die Wilden Kerle liest, zudem alte und neue Wilde-Kerle-Geschichten im Podcast zu hören und zu erfahren, was sonst noch hinter den Kulissen passierte oder was aus Schauspielern von damals wurde – das alles ist wie eine wilde Zeitreise aufregend, spannend und schön.«

Mehr als 15 Millionen Bücher und Hörbücher der alten Bestsellerserie wurden allein im deutschsprachigen Raum verkauft, mehr als 5 Millionen zudem weltweit in 29 Ländern. Außerdem ist es dem Autor als Regisseur und Drehbuchautor gelungen, mit seinen Filmen Die Wilden Kerle 1 bis 6 mehr als 8 Millionen Zuschauer in den Kinos zu locken. Die Filme sind bis heute Kult und Die Wilden Kerle dadurch bereits in der nächsten Generation äußerst bekannt und beliebt.

 

Eine Pressemitteilung des 360 Grad Verlags
www.360grad-verlag.de

Initiative „shopdaheim“ legt grandiosen Start hin

Die Initiative und Einzelhandelsplattform www.shopdaheim.de bzw. www.shopdaheim.at kann sich bereits kurz nach dem Start am 27. März über erhebliche Zuwachsraten bei großen und kleinen Einzelhändlern freuen. So ist die Schokoladenmanufaktur Walter aus Berlin mit vier Standorten ebenso mit dabei, wie der deutsche und österreichische Marktführer im Parfümeriebereich Douglas mit 406 Geschäften.

Zum Start der Initiative ‚shopdaheim‘ hatten die Initiatoren und Gründungspartner, die Buchhandelsunternehmen Thalia Mayersche und Osiander, zunächst den Buchhandel eingeladen, auf die Plattform zu kommen. Mit Stand von Mittwoch ist mit circa 3.000 Buchhändlern fast die gesamte Branche dabei, darunter viele mit nur einem Standort. Neben dem Buchhandel sind zwischenzeitlich 24 weitere Branchen hinzugekommen, darunter Babyausstattung, Confiserie, Kosmetik, Mode und Sport. Und jeden Tag schließen sich neue Geschäfte der Initiative für den Einzelhandel an: Aktuell sind es rund 5.000 Läden, die für die Menschen vor Ort da sind. Die Partner der Initiative beziehen inzwischen weitere Multiplikatoren mit ein, die wiederum die verfügbaren Werbemittel in ihrer Mitarbeiter- und Kundenkommunikation nutzen.

Michael Busch, CEO und geschäftsführender Gesellschafter von Thalia: „Wir Gründungspartner sind begeistert, mit welcher Dynamik sich unsere Initiative weiterentwickelt. Wir haben uns vorgenommen, in der ersten Phase 10.000 Läden auf die Plattform zu bringen. Mit rund 5.000 Läden und ? an Spitzentagen ? bis zu einer halben Million Seitenaufrufen, haben wir in kürzester Zeit ein wichtiges Etappenziel bereits überschritten.“

Die neue Plattform ist offen für alle: Für Händler, aber auch für die schon bestehenden Einzelhandelsinitiativen, die von der Reichweite der neuen Plattform profitieren können. Händler, die sowohl stationär wie auch digital aktiv sind, können sich unter der E-Mail-Adresse partner@shopdaheim.de melden, um Teil des nationalen Netzwerks zu werden. Sie werden sukzessive und schnellstmöglich integriert.

Die Gründungspartner sind bei der Markteinführung von ,shopdaheim‘ in Vorleistung gegangen und haben einen 6-stelligen Betrag in die Infrastruktur und in das Marketing investiert. Gemeinsam mit allen Partnern soll eine Plattform geschaffen werden, die den stationären Einzelhandel „in deiner Gegend“ explizit einbezieht. Um dieses Ziel schneller und noch besser zu erreichen, können besondere Logo-Platzierungen oder die Einbindung in reichweitenstarke Marketingaktivitäten zukünftig ggf. auch kostenpflichtig werden.

Thalia Mayersche und Osiander haben für die Corona-Hilfe der RTL Kinderstiftung Bücher und Beschäftigungsmaterial im Wert von zunächst 50.000,– EURO gespendet. Alle Händler, die auf die neue Plattform kommen, werden gebeten, entweder hier ebenfalls zu spenden oder etwas für Corona-Hilfen in ihrer Gegend zu geben.

 

Eine Pressemeldung von Thalia Bücher GmbH
unternehmen.thalia.de

„Rettet den Einzelhandel“ – Ganske Verlagsgruppe unterstützt Buch- und Einzelhandel

Die Buchverlage der Ganske Verlagsgruppe – Gräfe und Unzer, Hoffmann und Campe, Hatje Cantz – nutzen seit 23. März ihre Synergien und bündeln ihre aktuellen Aktionen unter dem Hashtag #stayhomereadabook.
Ziel ist, die Leser durch die unsichere Zeit zu begleiten und ihnen Anregungen zu bieten, um das zu Hause bleiben zu erleichtern und Abwechslung in den Alltag zu bringen. Das geschieht u.a. durch gratis Content wie kostenlose Kochrezepte, Fitness- und Achtsamkeitsübungen, eBooks sowie Autorenlesungen im Web. #stayhomereadabook wird auf allen Onlinekanälen der Verlagsgruppe genutzt: Facebook, Instagram und den Websites. Dieser generische Hashtag kann zugleich durch andere Verlage, Buchhändler, Buchliebhaber oder Blogger/Influencer aufgegriffen und um deren Reichweiten verlängert werden.

Zusätzlich zur Hashtag-Kampagne stellt die Ganske Verlagsgruppe in der Aktion „Rettet den Einzelhandel“ kostenlose Anzeigenplätze für ihre Partner in den Magazinen des Jahreszeitenverlages wie z.B. „Der Feinschmecker“, „Foodie“, „AW Architektur & Wohnen“, „Merian“ und zusätzlich im „Leserkreis daheim“ zur Verfügung. Die Anzeigen sollen dem stationären Buchhändler zugutekommen und aktiv zur Unterstützung des jeweiligen Händlers auffordern. Alle Buchverlage der Verlagsgruppe, Gräfe und Unzer mit Travel House Media, Hoffmann und Campe und Hatje Cantz werden gemeinsam mit dem jeweiligen Buchhändler als Absender der Anzeigen erscheinen. Die Anzeigen erscheinen ab Mai zur Unterstützung des dann hoffentlich wieder stark anlaufenden Geschäfts unter dem Motto „Jetzt helfen, lokal kaufen“.

„In der letzten Woche haben wir unter Hochdruck viele Ideen entwickelt wie wir mit unseren Buchinhalten so viele Leser wie möglich begeistern und den Einzelhandel unterstützen können. Mir gefällt sehr gut, dass es sich um eine integrative Kampagne handelt an der sich andere Verlage und Buchhandlungen beteiligen können und wir aus der Idee zusammen etwas Größeres entwickeln können, letztendlich sitzen wir alle im gleichen Boot.“ so Stefanie Folle (Leiterin des Vertriebs und des kaufmännischen Bereichs bei Hoffmann und Campe).

„Gräfe und Unzer“-Vertriebsgeschäftsführer Joachim Rau: „Derzeit können wir im realen Leben nicht zusammenstehen, dann sollten wir unsere Begeisterung für Büchern umso deutlicher zeigen und die Buchbranche unterstützen. Das wollen wir mit unserer kanalübergreifenden Kampagne #stayhomereadabook und der Anzeigenkampagne “Rettet den Einzelhandel” für unsere Handelspartner der Ganske Verlagsgruppe erreichen.“

„Für die Leserinnen und Leser von „Hatje Cantz“-Büchern ist die Beratungsleistung von Buchhändlerinnen und Buchhändlern vor Ort von hoher Bedeutung. Darum unterstützen wir gerade auch den Handel vor Ort, denn er ist der natürliche Ort, anspruchsvolle Kunstbücher zu kaufen,“ sagt auch Herr Sven Fund, Geschäftsführer vom Hatje Cantz Verlag in Berlin.

 

Eine Pressinformation des Gräfe und Unzer Verlags
www.graefe-und-unzer.de

Neu im Vertrieb bei Folio

Seit März wird das Team des Folio Verlags durch Alice Nieduzak (32) am Standort Bozen verstärkt.
Nach zwei Jahren als freie Videojournalistin für eine Nachrichtenagentur und fast 3 Jahren als Buchhändlerin in der Hugendubel-Filiale Am Steinweg in Frankfurt am Main, übernimmt sie die Vertriebsstelle von Daniela Appel-Eichner, welche sich viereinhalb Jahre für den Verlag engagiert hatte.

Eine Pressemeldung des Folio Verlags
www.folioverlag.com

„Desperate Houselives“: Der neue Podcast aus der kreativen Quarantäne

Homeoffice, Homeschooling, Hamsterkäufe – Corona hat uns alle fest im Griff. Gemeinsam mit seinen Autor*innen und Sprecher*innen sagt der Hörverlag nun Langeweile und Lagerkoller den Kampf an.

Die Idee ist so simpel wie genial: kein Konzept, keine Regie. In jeder Folge übernimmt ein anderer Host das Ruder. So entstehen sehr unterschiedliche Episoden mit jeweils etwa 15 Minuten Länge, die sich durch verschiedene Sichtweisen auf die aktuelle Situation sowie ganz individuelle Bewältigungsstrategien und Tipps auszeichnen. Der Name des Podcasts könnte nicht passender sein: Desperate Houselives startet am Donnerstag, den 09.04.2020 unter dem im vergangenen Sommer gelaunchten Label Hörverlag Serials und ist auf Audio Now, Apple Podcast, Spotify, Deezer, Stitcher und TuneIn verfügbar.

In zunächst acht Folgen werden alle ein bis zwei Tage Melanie Raabe, Eckart von Hirschhausen, Sebastian Stuertz, Shenja Lacher, Julia Engelmann, Florian Schröder, Andreas Fröhlich und Anna Carlsson sowie Felix Zeltner und Christina Horsten für Ablenkung, Inspiration und Unterhaltung sorgen.

Die einzelnen Folgen sind dabei so unterschiedlich wie die Protagonisten selbst. Den Anfang macht Melanie Raabe, die aufzeigt, wie Kreativität im Home Office funktioniert. In den weiteren Folgen darf man sich auf ein spannendes Kurz-Hörspiel, angewandte Lebenshilfe und vieles mehr freuen.

 

Eine Presseaussendung des Hörverlags
www.hoerverlag.de 
www.hoerverlag-serials.de

Ein Buchhändler packt aus

Ein Mann. Ein Rad. Eine Straße. – Geschichten aus dem Leben eines Buchhändlers

Gerade jetzt ist das Buchhändlerdasein hart – das weiß einer ganz genau: Benjamin Girstmair, Buchhändler in der Buchhandlung Haymon. Was also tun, wenn keine Leserinnen und Leser das Geschäft stürmen, ihre Nasen in Bücher und Kaffeetassen stecken, und alle Leute schon per Fahrrad beliefert wurden?
Genau: schreiben.

Unter dem Titel „Aufzeichnungen aus einem Bücherhaus“ hält Benjamin Girstmair auf der Website der Buchhandlung Haymon sowie auf Social Media in Tagebucheinträgen der anderen Art das Real Life eines Buchhändlers fest.

Leseprobe:

Tag 2 – Freigang

Noch wie frisch rasiert.
Aufgeregt, als wärs Weihnachten, die angekommenen Pakete geöffnet – Jackpot: Bücher. Heute gelieferte Interessensgebiete: nachdenkliche Hühner, interessante Wege einen gemütlichen Abend zu ruinieren, Finger in Büchern.
Nach Begutachtung der schönen neuen Seiten, wurde ein fragwürdiges, jedoch der Verkehrssicherheit (wie ich sie kenne) entsprechendes Fahrrad mit mir selbst gesattelt.
Die Liefertour selbst verlief unspektakulär.
Bis auf: Losfahren, als der Fahrradständer noch ausgeklappt war. Losfahren, als das Schloss noch kunstvoll in und um das Rad gerankt war. Aufgrund des nunmehr wackeligen Korbes beinahe ein Paket verloren (nichts passiert, keine Sorge). Und zu guter Letzt wurde ich nebst meinem Vertrauen in die Rücktrittbremse schwer erschüttert, als ich im Begriffe war, einen regelrechten Berg (mitten in Innsbruck!) herunterzufahren.
Wer die Kunst der Interpretation beherrscht, kennt nun einen der Gründe, warum ich kein schweres Gerät bedienen darf und Buchhändler bin.
ABER: Ein paar Bücher unter die Menschen gebracht und den ein oder anderen verbleibenden Muskel im Körper entdeckt. Ich ziehe daher eine positive Tagesbilanz. Ich hoffe, ihr auch, ihr da drinnen. Haltet durch, wir tun dasselbe.

 

Eine Presseaussendung der Buchhandlung Haymon
www.haymonbuchhandlung.at

Grünberger verstärkt NordSüd

Der NordSüd Verlag holt Nina Grünberger für projektbezogene Kommunikationsarbeit zurück. Sie übernimmt in den kommenden Monaten die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für das neue Buch von Bestsellerautor Torben Kuhlmann, welches im September 2020 unter dem Titel »Einstein – Die fantastische Reise einer Maus durch Raum und Zeit« erscheint.

Grünberger arbeitet für den Verlag auf selbstständiger Basis und parallel zu ihrer Tätigkeit in der Markenkommunikation.
Nina Grünberger war von 2015 bis Ende 2018 im NordSüd Verlag tätig und verantwortete die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie die Organisation von Veranstaltungen für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

#wirschreibenzuhause

Um die „Zwangspause“ während der Corona-Krise sinnvoll zu nutzen, entstand auf Instagram die Idee, eine Kurzgeschichtensammlung zu erstellen. Diese wird nach der Krise im Handel veröffentlicht und alle Gewinne fließen dem Buchhandel zu, der gerade um seine Existenz kämpft!

Jeder kann mitmachen!

Zum Inhalt:
Die Geschichte soll unter dem Thema „Identität“ stehen.
Ausgangssituation: Jemand findet ein fremdes Handy, auf dem er/sie Bilder von sich selbst entdeckt.
Die Hauptfigur hat ein dunkles Geheimnis.
Das Handlungsmotiv des Gegners ist Rache.
Unter dem dunklen Geheimnis leidet der Gegner noch heute.
Ab sofort kann jeder für sich alleine oder im Team an der Geschichte arbeiten.

Deadline: 19.4.2020

Voting: Ab dem 20.4.2020 könnt ihr die ersten Seiten eurer fertigen Geschichte auf einer Website hochladen und abstimmen. (Aktuell wird eine Story-Seite erstellt, die Adresse wird rechtzeitig bekanntgegeben.)

Jury: Damit nicht nur Geschichten von Autoren mit vielen Followern eine Chance haben, wird eine Jury weitere Geschichten auswählen (Jury befindet sich im Aufbau.)

Muss ich mich an die Parameter halten?
Im Wesentlichen bitte! Wenn kein Handy gefunden wird, dann vielleicht ein Fotoapparat, etc. Die Bausteine sind bewusst so weit gehalten, damit eure Phantasie nicht eingeengt wird.

Viel Spaß, viel Erfolg und bitte bleibt gesund!

PS: Alle noch offenen Abläufe, Termine, Adressen etc. werden rechtzeitig kommuniziert.

 

Ein Aufruf von Sebastian Fitzek
https://www.sebastianfitzek.de

Rechtsinformationen für Unternehmen zu Covid-19

Umfassend, aktuell und am Punkt stellt der Linde Verlag auf seiner neuen Infoseite lindemedia.at/covid-19 alle zentralen Rechtsinformationen für Unternehmen zu den brennendsten Fragen rund um Covid-19 bereit. Starke Partner wie PHH Rechtsanwälte, BPV Hügel Rechtsanwälte, Dorda Rechtsanwälte, LeitnerLeitner Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, LeitnerLaw Rechtsanwälte, Lansky Ganzger + Partner Rechtsanwälte, TPA Steuerberatung, Müller Partner Rechtsanwälte und Schiefer Rechtsanwälte stellen ihre Expertise aus den jeweiligen Fachgebieten zusätzlich zu den Inhalten des Linde Verlages zur Verfügung.

In Form von Beiträgen, Interviews, Webinaren und Arbeitshilfen liefern Expertinnen und Experten verlässliche Informationen rund um arbeitsrechtliche, personalverrechnungstechnische, sozialversicherungs- und lohnsteuerrechtliche, gesellschaftsrechtliche, zivilrechtliche, bau- und immobilienrechtliche sowie vergaberechtliche und viele andere Themen. FAQs beantworten häufige Fragestellungen aus der Praxis, während digitale Arbeitsbehelfe Unterstützung im Tagesgeschäft bieten.

„Unser höchstes Bestreben ist es, Unternehmerinnen und Unternehmer mit aktuellen und qualitativ hochwertigen Rechtsinformationen rund um das Corona-Virus zu versorgen und diese rechtssicher durch die Krise zu bringen. Gemeinsam mit unseren starken Partnern decken wir nahezu sämtliche Rechtsgebiete von A wie Arbeitsrecht bis Z wie Zivilrecht ab. Neben FAQs und Praxistipps werden sich zukünftig auch Webinare und Interviews zum Abruf wiederfinden. Es gilt der bewährte Spruch: ‚Gemeinsam sind wir stärker‘“, so Mag. Klaus Kornherr, Geschäftsführer des Linde Verlags.

Mehr unter: lindemedia.at/covid-19

 

Eine Pressemeldung der Linde Verlag Ges.m.b.H.
www.lindeverlag.at

Tonies unterstützen lokale Läden

Hilfe für den stationären Handel: Unter dem Motto „#meintoniehändler“ starteten die Tonies am Montag eine spontane Aktion, um ihre wichtigen Fachhandels-Partner in der aktuellen Krise zu unterstützen. Vorerst bis zum 19. April gehen von jedem auf tonies.de getätigten Online-Einkauf ganze zehn Prozent des Betrags an einen Händler in der Nähe des Käufers.

„Gerade jetzt ist es wichtig, zusammen zu halten und als Unternehmen Wege zu finden, seinen Beitrag zu einer Verbesserung der Situation zu leisten“, sagt Lutz Möller, Director Sales.

Konkret bedeutet das: Der Endkunde bestellt wie gewohnt auf tonies.de und erhält im Anschluss eine Bestätigungsmail. Hier integriert ist ein Link, der den Kunden auf eine Landingpage führt. Nun kann der Kunde seine Postleitzahl eingeben, bekommt dann die Händler in seiner Umgebung angezeigt und wählt einen aus, an den die zehn Prozent gehen sollen. Wird kein Händler ausgewählt, wird der Betrag gesammelt und am Ende der Aktion unter allen Fachhändlern ausgeschüttet.
Unterstützend können die Händler auch eigenständig aktiv werden und auf die Aktion in ihren Social-Media-Netzwerken hinweisen. Eine Möglichkeit bietet hier die Plattform socialPALS auf der dies nach kurzer Anmeldung automatisiert geschieht.

„Wir hoffen, damit ein Signal zu setzen, das unseren Partnern zeigt: Ihr seid uns wichtig und ihr seid nicht allein“, so Lutz Möller.

Über die Boxine GmbH
Die Boxine GmbH entwickelt und vertreibt tonies®, das innovative und preisgekrönte Audiosystem für Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren. Bestehend aus dem Abspielgerät „Toniebox“ und den dazu passenden Hörfiguren – Tonies genannt – macht das System Audioinhalte anfassbar und ermöglicht eine völlig neue Art von Hörerlebnis: das „Hörspielen“. Digital und innovativ, dabei kindergerecht, selbstständig und spielerisch. Seit der Markteinführung im Jahr 2016 haben Toniebox und Tonies nicht nur die deutschen Kinderzimmer, sondern auch die Herzen von Kindern und Eltern im Sturm erobert. Mit Tonieboxen in sechs verschiedenen Farben, inzwischen rund 250 verschiedenen Tonies, sowie den selbstbespielbaren „Kreativ-Tonies“, hat Boxine ein Ökosystem aus grenzenlosem Hör-Spiel-Spaß mit Hörbüchern, Hörspielen, Musik und Wissensthemen erschaffen.

 

Eine Pressemeldung der Boxine GmbH
www.tonies.de

Tyrolia Schatzkiste: Unterhaltung für die ganze Familie

Das Tyrolia Kinderbuch sorgt in diesen besonderen Zeiten nicht nur für viel Lesestoff, sondern auch für viel Unterhaltung für die ganze Familie: In der Tyrolia Schatzkiste finden sich ab sofort Ideen zum Basteln, Malen und Zeichnen, zum Spielen und Bewegen, zum Experimentieren, zum gemeinsamen Philosophieren und Sprechen und zahlreiche Vorlese-Videos:
Zur Tyrolia Schatzkiste

Seit dem ersten Tag des Corona-Shutdowns stellen wir laufend auf der Facebook-Seite des Tyrolia Kinderbuchs „Anti-Lagerkoller-Tipps“ zu unseren Bilderbüchern zur Verfügung. Jetzt sind diese und noch viel mehr Materialien auf unserer Website zu finden. Wir freuen uns, hier nun erstmals in gebündelter Form auch die zahlreichen Vermittlungstipps von befreundeten Institutionen wie der Stiftung Lesen, Treffpunkt Bibliothek oder dem Österreichischen Bibliothekswerk präsentieren zu können. Auch viele unserer KünstlerInnen haben sich einiges zu ihren Büchern einfallen lassen. Die Liste wird laufend erweitert.

 

Eine Pressemeldung der Verlagsanstalt Tyrolia Gesellschaft m.b.H.
www.tyrolia-verlag.at

Rekorde beim Deutschen Buchpreis 2020

120 deutschsprachige Verlage schickten insgesamt 187 Titel ins Rennen um den Roman des Jahres. Das sind 13 Titel und 10 Verlage mehr als in den vorherigen Rekordjahren. 82 Verlage sitzen in Deutschland, 20 in der Schweiz und 18 in Österreich.

Von den vorgeschlagenen Titeln stammen 88 aus dem aktuellen Frühjahrsprogramm, 78 weitere kommen im Herbst auf den Markt. 21 Titel sind bereits im vergangenen Herbst erschienen. Jeder Verlag konnte maximal zwei Titel einreichen, die zwischen Oktober 2019 und dem 15. September 2020 (Bekanntgabe der Shortlist) erschienen sind bzw. erscheinen. Darüber hinaus konnten bis zu fünf weitere Titel empfohlen werden. Auf der Empfehlungsliste landeten dieses Jahr 96 Romane. Aus der Liste können die Juror*innen weitere Titel für den Auswahlprozess anfordern.

Die erste gemeinsame Jurysitzung fand per Videokonferenz statt. Als ihre Sprecherin haben die Jurymitglieder Hanna Engelmeier (Kulturwissenschaftliches Institut Essen) benannt. Der Jury gehören außerdem an: Katharina Borchardt (SWR2), David Hugendick (Zeit Online), Chris Möller (Kabeljau & Dorsch), Maria-Christina Piwowarski (Buchhandlung ocelot), Felix Stephan (Süddeutsche Zeitung), Denise Zumbrunnen (Buchhandlung Never Stop Reading).

Die Jury entscheidet über den Roman des Jahres in einem mehrstufigen Auswahlverfahren. Am 18. August 2020 erscheint die 20 Titel umfassende Longlist. Daraus wählen die Juror*innen sechs Titel für die Shortlist, die am 15. September 2020 veröffentlicht wird. Erst am Abend der Preisverleihung erfahren die sechs Autor*innen, wer von ihnen den Deutschen Buchpreis gewonnen hat.

Der Deutsche Buchpreis wird von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels vergeben. Förderer des Deutschen Buchpreises ist die Deutsche Bank Stiftung, weitere Partner sind die Frankfurter Buchmesse und die Stadt Frankfurt am Main. Die Deutsche Welle unterstützt den Deutschen Buchpreis bei der Medienarbeit im In- und Ausland.

Informationen zum Deutschen Buchpreis 2020 können Interessierte unter www.deutscher-buchpreis.de abrufen.
Der Hashtag zum Deutschen Buchpreis 2020: #dbp20

 

Pressemitteilung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V.
www.boev.de

Lasst uns zusammenhalten

Als Kinderlieder und Kinderbuchautorin von Teddy Eddy hat sich Ingrid Hofer bereits einen Namen gemacht. Nun präsentiert sie erstmals eine Pop-Ballade für Erwachsene, die Hoffnung in dieser „so besonderen Zeit“ machen soll.

Wir schaffen das!
Die Singer-Songwriterin aus Vorarlberg und Mutter von drei Kindern berührt die momentane Situation, die wir alle durchleben, sehr. Freunde sorgen sich um ihre Familienmitglieder im In- und Ausland, wissen nicht, wie es im Job weitergeht, soziale Kontakte fehlen, Existenzängste sind überall spürbar.

„Mit meinem Lied möchte ich uns allen Mut machen. Es gilt zusammenzuhalten, aufeinander zu achten, speziell auf die ältere Generation, der wir so viel unserer heutigen Standards zu verdanken haben. Unsere Großväter zogen in den Krieg. Wir werden gebeten, das alles daheim auszusitzen. Wir schaffen das!“, so Hofer.

Für die Umsetzung ihrer ersten Pop-Ballade holte sich Ingrid Hofer ein bereits bewährtes Team ins Boot. So zeichnet Reinhard Franz für das Arrangement verantwortlich, das Video zu „Lasst uns zusammenhalten“ produzierte Michael Groß von noart Film. Beide haben bereits bei ihren Projekten rund um Teddy Eddy mitgewirkt.

Erfolgreich mit Kinderliedern
Vor fünf Jahren hatte Ingrid Hofer die Idee, aus den selbstgeschriebenen Gute-Nacht-Geschichten und Liedern für ihre drei Kinder etwas „Besonderes“ zu machen. Heute begeistert sie Kinder von 0-7 Jahren mit ihren Liedern und Geschichten rund um Teddy Eddy und seine freche Freundin Kim. Für ihr erstes Album „Teddy Eddy – Achtung! Fertig! Los!“ wurde sie 2018 mit dem 1. Platz beim Deutschen Rock & Pop Preis ausgezeichnet, ihre Tanzvideos gehen bei Youtube durch die Decke (Der Teddy Eddy Song – 4,5 Mio. Klicks, Stand 03/2020) und das Vorlesebuch über Teddy Eddy und seine freche Freundin Kim ist bereits in zweiter Auflage erschienen. Soeben hat sie eine Tanz-DVD mit Gebärdensprache auf den Markt gebracht.
In Westösterreich sind Ingrid Hofer und ihr Teddy Eddy längst Superstars und sorgen für volle Häuser und glänzende Kinderaugen.

Die mobile Version verlassen
%%footer%%