Wechsel bei der Tessloff-Pressestelle

Die Agentur Kontext (www.kontext.com) übernimmt ab 01.04.2022 bis auf Weiteres die Pressebetreuung des Tessloff Verlags; Kontakt: agentur.kontext@tessloff.com.
Tessloff-Sprecherin Nicole Hummel verlässt nach 24 Jahren das Unternehmen und die Branche, um sich neuen Aufgaben zu widmen.

„Wir haben schon einige tolle Projekte mit Tessloff umsetzten dürfen und freuen uns auf die neue Aufgabe!“ Klaus Schardt (Geschäftsführer, KONTEXT public relations GmbH)

„Wir bedauern, dass Frau Hummel uns verlässt und danken ihr für 24 Jahre intensive, engagierte und professionelle Arbeit als Pressesprecherin für unser Haus. Wir wünschen Frau Hummel alles Gute, viel Erfolg und Freude bei ihrer neuen herausfordernden Aufgabe!“ (Katja Meinecke-Meurer, Geschäftsführerin Tessloff Verlag).

Tessloff Verlag

Tessloff veröffentlichte als erster Verlag in Deutschland Sachbücher für Kinder und ist heute führend auf diesem Gebiet. Tessloff begleitet Kinder mit Engagement und Herzblut beim Entdecken ihrer Umwelt, führt sie spielerisch und auf Augenhöhe an Sachwissen heran und vermittelt auch komplexe Zusammenhänge mit Leichtigkeit und Spaß. Ob als Buch, Hörspiel, per Hörstift oder Voice-Anwendung – ein breit aufgestelltes Portfolio an Produkten und Marken fasziniert Kinder aller Altersstufen: ?Die international erfolgreiche Marke WAS IST WAS bringt spannendes Sachwissen, einfach und verständlich aufbereitet, in jedes Kinderzimmer und macht Kinder zu Experten. Der digitale Hörstift BOOKii lässt Kinder Bücher interaktiv ganz neu entdecken. In den erzählenden Sachbüchern rund um die Figuren “Der kleine Major Tom” und “Der kleine Medicus” sind Kinder live dabei und erleben abenteuerliches Forscherwissen. Kreative Beschäftigungstitel und Lernhilfen regen zum Entdecken an und stärken Kinder in ihrer Entwicklung. Für den Verlag stehen immer die Kinder im Mittelpunkt: “Die Neugier der Kinder zu wecken, sie stark und kompetent zu machen für die kleinen und großen Herausforderungen ihrer und dieser Welt – das ist unsere Vision!”. (Katja Meinecke-Meurer, Geschäftsführerin Tessloff Verlag)

 

Presseinformation Tessloff

Ueberreuter: Saskia Mekul-Weyrich geht in Elternzeit, Nina Wegerich ist neu im Vertriebsteam

Saskia Mekul-Weyrich (44), die seit 2008 im Vertriebsteam bei Ueberreuter ist, verabschiedet sich Anfang April für ein Jahr in die Elternzeit. Ihre Aufgaben im Vertrieb übernimmt interimistisch Nina Wegerich (30).
Sie ist seit Anfang März Teil des Vertriebsteams im Berliner Unternehmens. Nach ihrer Ausbildung zur Buchhändlerin bei Thalia und verschiedenen beruflichen Stationen, war Nina Wegerich zuletzt als Executive Assistant bei Resourceful Humans tätig.

 

Personalmeldung Ueberreuter Verlag

Alexander Koeppl wird neuer Geschäftsführer bei Reclam

Alexander Koeppl (47) wird zum 1. März 2022 neuer Geschäftsführer des Philipp Reclam jun. Verlags. Er folgt auf Dr. Wolfgang Kattanek, der den Verlag seit 2014 geführt hat und diesen nun auf eigenen Wunsch verlässt.

Alexander Koeppl hat Betriebswirtschaft studiert und ist seit 1992 in der Medienbranche tätig. In den letzten 15 Jahren hat er als kaufmännischer Leiter und als Geschäftsführer Verlage in Hamburg und München verantwortet. Zuletzt war er kaufmännischer Leiter bei Carlsen, davor kaufmännischer Geschäftsführer der Verlagsgruppe GeraNova Bruckmann sowie kaufmännischer Leiter in der Geschäftsführung der arsEdition.

„Die Strahlkraft der Verlagsmarke Reclam ist in der Buchlandschaft einzigartig“, betont Alexander Koeppl. „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe in diesem unabhängigen und traditionsreichen Verlag in Familienbesitz.“

Als alleiniger Geschäftsführer berichtet er direkt an die Gesellschafter, die Leitung der beiden Programmbereiche bleibt in der Hand von Dr. Petra Mayer (Schule/Studium) und Philipp Werner (Publikumsmarkt).

 

Personalmeldung Reclam Verlag

Neuer Marketingleiter im Fischer Kinder- und Jugendbuch Verlag: Steve Mancini

Steve Mancini ist ab sofort neuer Marketingleiter des Fischer Kinder- und Jugendbuch Verlags. Der gelernte Mediengestalter arbeitete bei verschiedenen Verlagen, u.a. bei Campus. Zuletzt war er Leiter Online-Marketing und PR beim Loewe Verlag und wechselte nun zu den S. Fischer Verlagen nach Frankfurt am Main. Er wird direkt an Meike Knops, die Verlagsleiterin des Fischer Kinder- und Jugendbuchs, berichten.

Meike Knops: „Kinder- und Jugendbücher haben bei den S. Fischer Verlagen eine wichtige und auch strategische Bedeutung, denn wir gewinnen hier die Leser:innen von morgen. Wir freuen uns sehr, dass Steve Mancini mit seiner großen Expertise, Kreativität und Marktkenntnis unser Team ergänzt und bereichert.“

Steve Mancini: “Ich hatte in der Vergangenheit immer wieder mit den S. Fischer Verlagen zu tun, um so mehr freue ich mich, nun Teil des sehr engagierten und kompetenten Teams zu sein. Der Fischer Kinder- und Jugendbuch Verlag hat hervorragende Autor:innen und Illustrator:innen, so dass wir die besten Voraussetzungen haben, um in Zukunft noch mehr bewegen zu können.”

 

Pressemitteilung S. Fischer Verlage

Personalwechsel im Goldegg Verlag: Katharina Lehmann-Kaschel übernimmt die Leitung der PR- und Presseabteilung

Im Goldegg Verlag gibt es eine neue Mitarbeiterin: Katharina Lehmann-Kaschel hat mit Anfang Februar die Leitung der PR- und Presseabteilung übernommen und verantwortet damit alle PR- und Presseaktivitäten des Goldegg Verlags. Unterstützt wird sie dabei von den beiden bestehenden Mitarbeiterinnen Sarah Holzknecht und Kathrin Pesek.

Die studierte Germanistin und Publizistin folgt Maria Schlager nach, die im Goldegg Verlag ab sofort für Programmplanung und Lektorat zuständig ist. Katharina Lehmann-Kaschel hat jahrelange Erfahrung in mehreren Funktionen der Unternehmenskommunikation in international tätigen Konzernen und freut sich auf die neue Herausforderung im Verlagswesen.

Goldegg Verlag

Der Goldegg Verlag mit Sitz in Wien und Berlin ist ein unabhängiger Sachbuchverlag. Unter dem Leitgedanken „Bewusst leben – bewusst lesen“ verlegt der Goldegg Verlag Bücher zu aktuellen Themen rund um Gesellschaft und Politik, Karriere und Wirtschaft, Gesundheit und Leben, Sinn und Spiritualität sowie Unterhaltung. Anspruch des Goldegg Verlags ist es, aktuelle Trends aufzuspüren. Er bietet dem Buchhandel Titel an, die Themen aus einem neuen Blickwinkel betrachten, Denkanstöße geben und das Bewusstsein erhöhen.
Der Goldegg Verlag wurde 2002 als Einzelunternehmen in der Goldeggasse im 4. Bezirk in Wien gegründet. Zur Goldegg-Gruppe zählen der Goldegg Verlag sowie die Goldegg Training Buch-, Medien- und Verlagsakademie.

 

Personalmeldung Goldegg Verlag

Edel Verlagsgruppe: Nina Hack neue Manager Marketing & Communications und Lisanne Kawasch-Landwerlin neue Manager Communications

Nina Hack (30) übernimmt künftig die Position Manager Marketing & Communications bei der Edel Verlagsgruppe am Standort München.
Mit ihrer Erfahrung im Bereich Kommunikation, verantwortet sie ab sofort unter Leitung von Stephan Strauß die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, die Marketing-Aktivitäten sowie die Social Media Kanäle.

Lisanne Kawasch-Landwerlin (37) übernimmt künftig die Position Manager Communications und verantwortet mit ihrer langjährigen Erfahrung im Bereich Presse und Kommunikation im Verlagswesen die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Beide sind für Dr. Oetker, Edel Kids Books und ZS zuständig.

Das vergrößerte Edel Verlagsgruppe-Presse- und Marketingteam am Standort München betreut den digitalen Auftritt der Marken Dr. Oetker Verlag, Edel Kids Books und ZS und unterstützt den PREGO cookbookstore, den Münchner Kochbuchladen der Edel Verlagsgruppe, in Marketing und Kommunikation.

Wir freuen uns sehr, Nina Hack & Lisanne Mirja Kawasch-Landwerlin bei uns im Team begrüßen zu dürfen.

Über die Edel Verlagsgruppe

Mit Standorten in Hamburg, Berlin und München zählt die Edel Verlagsgruppe zu den größten unabhängigen Buchanbietern Deutschlands. Die Edel Verlagsgruppe veröffentlicht Bücher unter den Verlagsmarken ZS, Phaidon by ZS, Kochen & Genießen, Dr. Oetker Verlag, Edel Kids Books, Edel Books, Eden Books, Edel Colors, Edel Elements und Edel Sports. Neben
dem Wort & Bild Verlag sind das Influencer-Network GBN Trends, falkemedia, der Distanz Verlag, der Olivia Verlag und Junior Medien Kundenverlage der Edel Verlagsgruppe. Die Edel Verlagsgruppe ist Teil der börsennotierten Edel SE & Co. KGaA in Hamburg Neumühlen mit ihren Geschäftsbereichen Music, Books & Entertainment. Ebenfalls zu Edel gehört mit optimal media eines der modernsten Druck- und Medienproduktionsunternehmen in Deutschland. Die Geschäftsführung der Edel Verlagsgruppe liegt in den Händen von Jürgen Brandt, Dr. Olaf Conrad und Dr. Jonas Haentjes.

 

Personalmeldung Edel Verlagsgruppe

Lübbe Audio stellt Führungsteam neu auf

Lübbe Audio, einer der erfolgreichsten Hörbuch-Verlage Deutschlands, stellt seine Führung neu auf. Zum 1. März 2022 kam Stephanie Mende zur Kölner Verlagsgruppe und übernahm die Verlagsleitung Lübbe Audio. Sie zeichnet für das Programm und die verlagseigenen Tonstudios verantwortlich.

Matthias Mundt, bislang Teamleiter Vertrieb Lübbe Audio, wurde ab 1. März 2022 zum Vertriebsleiter Audio bestellt und wird gemeinsam mit Stephanie Mende Lübbe Audio führen und fortentwickeln.

Die Journalistin und Autorin Stephanie Mende arbeitete zunächst in verschiedenen Zeitschriftenredaktionen sowie als PR-Beraterin. Seit der Gründung der Audio Media Verlag GmbH, München, im Jahr 2004 war sie dort bis 2019 in verschiedenen Führungspositionen tätig. Als Programmleiterin verantwortete sie den strategischen Auf- und Ausbau des Hörbuchprogramms. Später übernahm sie zusätzlich die Verlagsleitung und die Geschäftsführung. Zuletzt unterstützte Stephanie Mende als systemischer Personal- und Business-Coach vorwiegend Start-ups.

Matthias Mundt war bereits von 2010 bis 2018 in diversen Funktionen bei Lübbe Audio tätig und insbesondere für den Auf- und Ausbau des Digitalbereichs zuständig. Nach einer knapp einjährigen Anstellung als Produktmanager bei der Spotting Image GmbH kehrte er 2019 zu Bastei Lübbe zurück und übernahm zunächst die Programmleitung LYX.audio und Digitale Serien. Seit August 2020 leitete er als Teamleiter den Audio-Vertrieb.

Stephanie Mende und Matthias Mundt berichten an Programm-Vorstand Simon Decot. Unter dessen Leitung hatten die Teamleitungen ihre Arbeiten interimsmäßig seit dem Weggang der vorherigen Abteilungsleitung fortgesetzt.
Programmleiterin Kerstin Kaiser und Tonstudioleiter Jan Mallmann bleiben mit ihren bisherigen Aufgabenfeldern und ihrer Personalverantwortung an Bord und bringen auch weiterhin ihre langjährige Erfahrung im Hörbuchbereich ein. Sie gehören künftig zum Team von Stephanie Mende.

Lübbe Audio gehört seit seiner Gründung 1996 zu den am längsten erfolgreich agierenden Hörbuchlabels und ist durch die Produktion einer Vielzahl von Produkten Innovationstreiber im Bereich digitaler Medien und Verwertungskanäle.

Vorstand Simon Decot freut sich: „Mit Stephanie Mende haben wir eine überaus erfahrene Expertin für unseren Audio-Bereich gewinnen können, die mit unserem sehr erfolgreichen Team neue Impulse setzen wird. So sind wir für die Zukunft noch stärker in allen Bereichen aufgestellt und können entsprechend den Ausbau des Audiobereichs noch konsequenter vorantreiben.“

 

Pressemeldung Bastei-Lübbe

Beate Varnhorn und Claudia Ferber neue Geschäftsführende Direktorinnen der wbg

Die wbg hat eine neue, weibliche Doppelspitze: Dr. Beate Varnhorn und Claudia Ferber übernehmen ab sofort die Geschäftsführung der wbg. Sie folgen auf Dirk Beenken, der seit 2016 als Geschäftsführender Direktor die Entwicklung der wbg maßgeblich geprägt hat.

Dr. Beate Varnhorn wechselte 2012 als Verlagsleiterin und Mitglied der Geschäftsleitung von Bertelsmann zur wbg. Bereits 2015 übernahm sie kommissarisch die Geschäftsführung. Als Geschäftsführende Direktorin verantwortet sie nun die verlegerischen Aktivitäten des Hauses.
An ihrer Seite übernimmt Claudia Ferber die Verantwortung für den kaufmännischen Bereich und die zentralen Dienste. Die Finanzexpertin ist seit Dezember 2021 als Leiterin der kaufmännischen Dienste bei der wbg. Sie war zuletzt CFO eines Start-ups im Bereich der Medizintechnik und verfügt über langjährige Erfahrung in Konzernen mit Schwerpunkt Konsumgüter u.a. Ontex, Henkel, Adidas und L’Oréal.

Der Geschäftsführende Vorstand der wbg zum Führungswechsel: „Wir freuen uns, mit Frau Dr. Varnhorn und Frau Ferber zwei Führungskräfte mit ausgewiesener Expertise gefunden zu haben, die zusammen mit ihrem hoch engagierten Team der wbg richtungsweisende Impulse geben werden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihnen.“

Über die wbg

Die wbg fördert Wissenschaft, Bildung und Kultur. Mit einer Fördersumme von über 1 Million EUR ist sie eine der wichtigsten geisteswissenschaftlichen Institutionen im deutschen Sprachraum. Ihre Community verleiht Geisteswissenschaften eine starke und unabhängige Stimme in der gesellschaftlichen Diskussion. Unterstützt wird die wissenschaftliche Arbeit an Hochschulen durch Forschungsprojekte und Publikationen. Über die Online-Plattform wbg-community.de lädt die wbg Leser:innen und Autor:innen zu Vernetzung und Austausch ein. Die Bücher der wbg gibt es im Handel, bei fast 70 Partnershops sowie online unter wbg-wissenverbindet.de.

 

Presseinformation wbg-wissenverbindet.de

Bundespräsident Van der Bellen: Gerhard Roth lotete das Österreichische in literarisch höchster Qualität aus

„Gerhard Roth ist heute von uns gegangen. Viel zu früh, wenn man sieht, wozu dieser genaue Beobachter und Chronist fähig war. Klar und konsequent setzte er sich mit österreichischer Geschichte, mit den hellen, oft auch dunklen Seiten unseres Landes auseinander.
Seine Prosa lotete das Österreichische aus, mitunter schmerzhaft, nie ungerecht, stets aber in literarische höchster Qualität. Nicht selten erhob Gerhard Roth seine Stimme und trat für ein weltoffenes, solidarisches und friedliches Österreich ein. Er wird jenen fehlen, die auf jedes neue Buch von ihm gewartet haben, er wird uns allen fehlen, diese mutige und kluge Stimme.
Mein Mitgefühl gehört seinen Angehörigen“, sagt Bundespräsident Alexander Van der Bellen zum Ableben des Schriftstellers Gerhard Roth.

 

Presseaussendung Österreichische Präsidentschaftskanzlei

Buchauslieferung Mohr Morawa sucht Mitarbeiter/In für die Einkaufsabteilung

— Bezahlte Schaltung —

Zum Eintritt per 1. 3. 2022

Branchenkenntnis aus Buchhandel, Verlag bzw. Auslieferung von Vorteil, aber keine Bedingung.

Voraussetzungen

  • Sehr gute MS-Office-Kenntnisse
  • Verantwortungsbewusst
  • Selbstständiges und strukturiertes Arbeiten gewohnt
  • Flexibilität
  • Einsatzfreude
  • Belastbarkeit

Geboten werden:

Mindestgehalt auf Basis einer Vollzeitbeschäftigung – Beschäftigungsgruppe C / Handel-KV / 1. Berufsjahr: EUR 1.800,-
oder für BuchhändlerInnen – Beschäftigungsgruppe D / Handel-KV / 1. Berufsjahr EUR 1.896,-

Schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf und Foto bitte an:

MOHR MORAWA Buchvertrieb GmbH
z. H. Hrn. Matthias Detela
Sulzengasse 2
1230 Wien
E-Mail: matthias.detela@mohrmorawa.at

 

Verlag Kiepenheuer & Witsch richtet seine Werbe- und Designabteilung neu aus

Zum 01.01.2022 hat der Verlag Kiepenheuer & Witsch seine Werbe- und Designabteilung neu ausgerichtet:

Jennifer Ortner, seit 2004 im Verlag, hat die Teamleitung Werbung übernommen.
Sie war zuvor stellvertretende Werbeleitung und blickt auf langjährige Erfahrung im Marketing zurück. Sie wird unterstützt von Viviane Popp, die als Marketing Managerin die Elternzeitvertretung für Selina Reimer übernommen hat.

Die Teamleitung Design hat Martin Kaufmann übernommen, der zusammen mit Julia Krumhauer die Coverproduktion verantwortet. Julia Krumhauer ist bereits seit 2014, Martin Kaufmann seit September 2021 im Verlag. Er kommt vom Frankfurter Städel Museum und war davor lange im Agenturbereich tätig.

Ortner und Kaufmann folgen auf Ulla Brümmer, die 36 Jahre die Werbe- und Designabteilung bei Kiepenheuer & Witsch geleitet hat.

 

Pressemitteilung Verlag Kiepenheuer & Witsch

Thienemann-Esslinger Verlag trauert um seinen Autor Christian Berg

Wie die Familie des Autors vermelden ließ, ist Christian Berg, Autor, Regisseur, Schauspieler, Produzent und Musicalspezialist am 17. Januar 2022 in Cuxhaven überraschend verstorben.

Der 1966 in Bad Oeynhausen geborene Künstler begann seine künstlerische Karriere mit 17 Jahren als Clown im Schweizer Traditionszirkus STEY und gründete nach seinem Schauspielstudium in Hamburg ein eigenes Tourneetheater für Kinder. Mehr als 30 Musicals für junges Publikum brachte er auf die deutschsprachigen Bühnen. Dabei übernahm er selbst fast immer die Regie und spielte als Teil des Ensembles.

Die Zusammenarbeit mit dem Thienemann Verlag begann 1999 mit Michael Endes „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, zu dem Christian Berg eine Musicalfassung, mit Liedern von Konstantin Wecker, schuf.

Auch sein eigenes Musical „Tamino Pinguin“, ebenfalls mit Liedern von Konstantin Wecker, wurde zu einem großen Erfolg, und die Bücher um Tamino Pinguin erschienen zwischen 2001 und 2003 bei Thienemann. Von 2018 an gab Christian Berg einer beliebten Nebenfigur seiner Märcheninszenierungen ein eigenes Podium: Der Feenjunge Rumpelröschen bringt in den gleichnamigen Büchern und auf der Bühne Märchen zu einem guten Ende, er bewegt das Herz der bösen Hexe und versetzt das gesamte Märchenreich ins Staunen.

„Die Kinder lieben Christian Berg, weil er sie für voll nimmt“, konstatierte einmal die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

Das Wohl der Kinder, vor allem das Recht der Kinder auf eine zugewandte, von Fantasie und Literatur geprägte Kindheit, lag Christian Berg am Herzen. Mit ihm verliert der Thienemann-Esslinger Verlag einen langjährigen Autor und einen Theatermenschen in Herz und Seele – seine mitreißende Energie und sein besonderer, immer etwas anarchischer Humor werden uns fehlen.

 

Pressemitteilung Thienemann-Esslinger

Hoffmann und Campe trauert um Hardy Krüger

Der Hoffmann und Campe Verlag trauert um seinen Autor Hardy Krüger, der am Mittwoch im Altern von 93 Jahren in Palm Springs, Kalifornien, gestorben ist.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Anita und Hardy Krügers Familie.

Der in Berlin geborene Schauspieler, Schriftsteller und Weltenbummler engagierte sich zeitlebens gegen das Vergessen der Naziverbrechen und setzte sich für den Kampf gegen Rassismus und die Aufklärung der Jugend ein.

Hardy Krüger spielte in etwa 75 Filmen mit und erhielt im Laufe seiner Karriere diverse Auszeichnungen, darunter das Große Verdienstkreuz.

1970 debütierte Hardy Krüger mit „Eine Farm in Afrika“ als Schriftsteller. Bei Hoffmann und Campe erschienen seine beiden letzten Bücher – „Was das Leben sich erlaubt. Mein Deutschland und ich“ (2016) und „Ein Buch von Tod und Liebe“ (2018).

 

Presseaussendung Hoffmann und Campe

Wechsel in der Geschäftsleitung im Programmbereich beim Hueber Verlag

Zum Jahresbeginn vermeldet der Hueber Verlag einen Wechsel in der Geschäftsleitung. Frau Christiane Heidrich verstärkt das Team um Michaela Hueber und Sylvia Tobias und folgt in der Position Marion Kerner, die den Verlag verlassen hat.

Frau Heidrich war viele Jahre beim Stark Verlag als verlegerische Geschäftsführerin und anschließend beim Cornelsen Verlag als Bereichsleitung Deutsch, Latein, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften tätig.

Über den Hueber Verlag

Der Hueber Verlag gehört zu den marktführenden Unternehmen bei der Entwicklung innovativer Lehr- und Lernmedien für das Lernen und Unterrichten von Sprachen. Unter dem Leitsatz „Mehr Freude an Sprachen“ umfasst das Portfolio mehr als 30 Sprachen, wobei ein Schwerpunkt auf der deutschen Sprache liegt. So entwickelt und vertreibt der Hueber Verlag seit 1955 die weltweit erfolgreichsten Lehrwerke für Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache. Die aus 100 Jahren gewonnene didaktische Kompetenz wird ergänzt durch eine Spezialisierung auf moderne Methodik sowie ein stark wachsendes digitales Angebot. Wichtigster Erfolgsbaustein sind die rund 130 engagierten Mitarbeiter:innen am Stammsitz in München und in 60 Ländern, in 14 Vertriebsbüros und in vier Tochterfirmen weltweit.

 

Personalmeldung Hueber Verlag

Personalienmeldungen Thienemann-Esslinger Verlag GmbH

Neue Marketingleitung bei Thienemann-Esslinger

Christine Hüttig ist vom Berliner Cornelsen Verlag nach Stuttgart zu Thienemann-Esslinger gewechselt und übernimmt von Bettina Winkler, die im letzten Jahr interimsweise die Marketingabteilung leitete.
Christine Hüttig studierte an der Steinbeis Hochschule Berlin (General Management) und an der Hochschule der Medien Stuttgart (Werbung und Marktkommunikation). Im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeiten beschäftigt sie sich seit 2008 vor allem mit den Themen Social Media, Branding und Omnichannel Kampagnen: Neben Stationen bei IBM Deutschland und der Steinbeis Stiftung, war sie Gastdozentin am Nakhonrajchasima College of Business Administration and Tourism in Thailand. Von 2014 an leitete sie bei Teach First Deutschland den Bereich Marketing und Kommunikation. Bei Cornelsen war sie seit 2016 in leitenden Positionen für den Bereich Marketing Deutsch/Gesellschaftswissenschaften und bis zuletzt für das Produktmarketing Mittlere Schulformen zuständig.

Stabübergabe in der Herstellung

Julia Höll hat zu Anfang Januar die Herstellungsleitung von ihrer Kollegin Birgit Zaiser übernommen.
Höll ist gelernte Verlagskauffrau und studierte Mediapublishing an der Hochschule der Medien Stuttgart. Sie ist bereits seit 2007 für den Thienemann-Esslinger Verlag tätig und war über ihre herstellerischen Aufgaben hinaus für technische Sonderprojekte, wie die Implementierung von Datenbanksoftware und einem Media Asset Management System, verantwortlich.
Birgit Zaiser wird sich zukünftig in der neu geschaffenen Position Technische Leitung auf die Bereiche Produktsicherheit und Spielzeugsicherheit sowie technische Projektentwicklung Pappe-/Bilderbuch fokussieren.

Verstärkung im Lektorat von Thienemann

Katharina Höfelmann verstärkt seit Anfang Januar das Thienemann-Lektoratsteam. Sie kommt von Kosmos, wo sie seit 2015 als Produktmanagerin die Reihe Bücherhelden verantwortete.
Die Literaturwissenschaftlerin stieg 2007 bei Bloomsbury Berlin in die Lektoratsarbeit ein, arbeitete kurzzeitig freiberuflich in den Bereichen Lektorat, Korrektorat und Übersetzungen und anschließend im Rahmen eines deutsch-französischen Austauschprogramms in der Abteilung Rechte und Lizenzen bei Nathan Jeunesse Paris. Es folgten langjährige Stationen in den Lektoraten von Kosmos und des Arena Verlags mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendbuch. Bei Thienemann wird Katharina Höfelmann für den Ausbau der Reihe Kleine Lesehelden und für einzelne Marken zuständig sein.

Rückkehr aus der Elternzeit

Svea Unbehaun ist aus ihrer zweiten Elternzeit zurück und übernimmt wieder in vollem Umfang die Leitung der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Henrike Blum, die für den Verlag weiterhin die österreichische Presse betreut, kehrt ins Literaturbüro Wien zurück.

 

Personalienmeldungen Thienemann-Esslinger

Ali Mitgutsch, der „Vater der Wimmelbücher“, ist gestorben

Frech, witzig, liebevoll – Ali Mitgutschs Sicht auf die Welt, auf den Zauber des Alltäglichen war einzigartig, hat Generationen von Kindern und Erwachsenen begeistert und ihn zum „Vater der Wimmelbücher“ gemacht. Zu Wasser, zu Land, auf dem Dorf und in der Stadt. Am Abend des 10. Januar 2022 ist der Mann, der nie ohne Stift und Papier aus dem Haus ging, im Alter von 86 Jahren in München gestorben, wie seine Literaturagenten Ingmar Gregorzewski und Oliver Brauer mitteilten. Der Ravensburger Verlag verneigt sich vor seinem Freund und langjährigem Autor.

Clemens Maier, Vorstandsvorsitzender Ravensburger AG, sagt: „Ali Mitgutschs Werk hat in all den Jahrzehnten, die es uns im Verlag begleitet, nichts an seiner Strahlkraft und Faszination verloren. Als Sohn des damaligen Verlegers bin ich mit seinen Büchern aufgewachsen, wie auch jetzt meine Kinder. Wir sind traurig, aber dankbar, dass wir ihn so lange begleiten durften.“

„Seine Bilder bringen mich bis heute zum Staunen und Lachen, immer wieder entdecke ich neue Details“, ergänzt Dr. Anuschka Albertz, Geschäftsführerin der Ravensburger Verlag GmbH. „Wir verlieren einen großen Künstler und Freund.“

Er war Schwabinger durch und durch, schaute neugierig und mit einem scharfen Auge für Details und Kuriositäten auf die Welt um ihn herum. Der humorvolle und oft entlarvende Blick auf Missgeschicke, Absurditäten und das Komische in Alltag und Beziehungen floss in seine „sich selbst erzählenden Geschichtenbücher“ ein, wie er seine Wimmelwelten bezeichnete. Ihm saß der Schalk im Nacken. Seine Figuren sind unverwechselbar, der pinkelnde Junge ein immer wiederkehrender Hingucker.

Ali Mitgutsch wurde am 21. August 1935 in München geboren. Seine Karriere begann er als Grafiker. Als er ein paar Ideen und Skizzen für Kinderbücher nach Ravensburg schickte, erkannte eine junge Redakteurin namens Dorothee Hess-Maier das Potential des neuartigen Illustrationsstils, den besonderen Witz der Darstellung und den Ideenreichtum. Was klein anfing, wurde für ihn zum Lebensthema. 1968 erschien sein erstes Wimmelbuch „Rundherum in meiner Stadt“ im Ravensburger Verlag. Das Innovative dieses Buches fiel auch der Fachwelt auf: 1969 erhielt Ali Mitgutsch für das Buch den Deutschen Jugendbuchpreis. Seitdem war sein Illustrationsstil unverkennbar. Mehr als 70 Bücher, Poster und Puzzles erschienen mit seinen Figuren und Zeichnungen. Mit den Wimmelbüchern hat er ein neues Genre geschaffen.

Seine Bücher schrieben seit dem Erscheinen von „Rundherum in meiner Stadt“ im Jahr 1968 Erfolgsgeschichte, längst sind sie zu Klassikern geworden. Allein in Deutschland gingen über fünf Millionen Exemplare über die Ladentische, international kamen mehr als drei Millionen verkaufte Exemplare dazu.

In Interviews zu seinem 80. Geburtstag sagte Ali Mitgutsch: „Jedes einzelne Wimmelbild ist ein Teil von mir. Meine Wimmelbücher sind gemacht, um die Kinder in die Gärten der Fantasie zu führen, dass sie selbst weitermachen.“

Ab 2007 konzentrierte er sich auf das Schaffen seiner „Traumkästen“, kleine gerahmte Bühnen. Seit 2017 war er im Ruhestand und hatte sich aus dem öffentlichen Leben zurückgezogen. Anfragen für neue Illustrationen erhielt er noch mit 85. Mit dem Alter nahmen seine Kräfte ab, den Humor verlor er jedoch nie.

“Das Zeichnen war für mich eine unendlich lange, oft auch beschwerliche, aber stets glückliche Lebensreise, auf die mir nur noch die Rückschau bleibt.“

Seine Fans und Wegbegleiter schauen nun mit Wehmut und Bewunderung auf seine Lebensreise zurück.

Auszeichnungen (Auswahl)

  • 1969 Deutscher Jugendliteraturpreis (damals „Deutscher Jugendbuchpreis“) für „Rundherum in meiner Stadt“
  • 2016 Ernst-Hoferichter-Preis
  • 2018 Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland für sein Werk
  • 2019 Oberbayerischer Kulturpreis

Sein Werk wird exklusiv beim Ravensburger Verlag in vielen unterschiedlichen Ausstattungsformen publiziert.

Die Klassiker:

  • „Mein Wimmelbuch: Rundherum in meiner Stadt“ (1968)
  • „Mein Wimmelbuch: Bei uns im Dorf“ (1970)
  • „Mein Wimmelbuch: Komm mit ans Wasser“ (1971)
  • „Mein Wimmelbuch: Hier in den Bergen“ (1979)
  • „Mein Wimmelbuch: Unsere große Stadt“ (1988)
  • „Mein Wimmelbuch: Auf dem Lande“ (1996)
  • „Das Riesenbilderbuch“ (1980)

Über Ravensburger

Die Ravensburger AG ist eine internationale Unternehmensgruppe mit mehreren renommierten Spielwarenmarken. Ihre Mission lautet: „Wir inspirieren Menschen zu entdecken, was wirklich wichtig ist.“ So fördern Ravensburger Angebote das Miteinander, vermitteln Wissen und soziale Fähigkeiten, bieten Entspannung und schaffen bleibende Erinnerungen. Die bedeutendste Marke des Unternehmens, das Ravensburger blaue Dreieck, ist eine der führenden europäischen Marken für Spiele, Puzzles und Kreativprodukte sowie für deutschsprachige Kinder- und Jugendbücher. Weltweit werden Spielwaren mit dem blauen Dreieck verkauft. Zudem erweitern die internationalen Marken BRIO und ThinkFun das Angebot der Unternehmensgruppe. Ravensburger ist seit seiner Gründung 1883 ein Familienunternehmen, geprägt von Tradition und gewachsenen Werten. 2020 erwirtschafteten 2.304 Mitarbeiter einen Umsatz von 632 Millionen Euro.* Ravensburger unterhält eigene Werke in Ravensburg und Poli?ka, Tschechien.
* Umsatz/Mitarbeiter Stand 01/2021

 

Aussendung Ravensburger

Generationenwechsel im Verlag Jungbrunnen

30 Jahre leitete Hildegard Gärtner mit großem literarischem Gespür und wirtschaftlicher Sorgfalt den Wiener Kinder- und Jugendbuchverlag Jungbrunnen, mit Jahresende ist sie in den Ruhestand getreten. Ihre Nachfolge tritt Anna Stacher-Gfall an, die bei Jungbrunnen seit 2012 für die Pressearbeit, die Werbung und die Herstellungskoordination zuständig war.

Verlag Jungbrunnen

Der Verlag Jungbrunnen wurde 1923 von den Österreichischen Kinderfreunden mit dem Ziel gegründet, Kindern aller Einkommensschichten qualitätsvolle Bücher zu bieten – ein Ziel, das Hildegard Gärtner in ihrer Programmlinie mit Leidenschaft und Innovationsgeist verfolgte.

Um intern möglichst große Ressourcen für Kreativität freizumachen, wurden unter ihrer Führung administrative Abläufe zum Teil ausgelagert oder standardisiert, etwa durch die Einführung einer komplexen Verlagssoftware,
in deren Entwicklung Hildegard Gärtners umfassende Fachkenntnisse nachhaltig miteingeflossen sind. All diesen Maßnahmen ist es zu verdanken, dass Jungbrunnen eine florierende, nach wie vor konzernunabhängige Größe in der Landschaft der deutschsprachigen Kinder- und Jugendbuchverlage ist.

„Bücher für Kinder mit Köpfchen“ – nach diesem von ihr geprägten Slogan richtete Hildegard Gärtner ihr Programm aus. Sie pflegte behutsam die Klassiker der österreichischen Kinderliteratur – 2022 feiern etwa „Das kleine Ich bin ich“ von Mira Lobe und Susi Weigel den 50. und „Der alte, der junge und der kleine Stanislaus“ von Vera Ferra-Mikura und Romulus Candea den 60. Geburtstag –,
nicht ohne diese nach dem neuesten Stand der Technik in immer wieder verbesserter Bildqualität auf den Markt zu bringen.

Daneben zeigte sie hervorragendes Gespür, neue Talente zu entdecken und zu fördern, was in langfristige und intensive Kooperationen mündete: Hildegard Gärtner verlegte in 30 Jahren 270 Erstausgaben, der Großteil von ihr lektorierte, deutschsprachige Originale.
Heinz Janisch und Helga Bansch, deren erstes Bilderbuch „Zack bumm!“ (2000) der Verlegerin freundschaftlich gewidmet ist, begannen bei Jungbrunnen ihre erfolgreiche Teamarbeit.
Das erste Buch des Duos Elisabeth Steinkellner und Michael Roher („An Herrn Günther mit bestem Gruß“) ist 2010 bei Jungbrunnen erschienen. Inzwischen sind die beiden international bekannt und vielfach ausgezeichnet.
Der Poet Albert Wendt ist seit 2004 Jungbrunnen-Stammautor, im Februar 2022 erscheint sein neuestes Buch („Geschichten unter einem weiten Himmel“).
Unbestechliches Sprachgefühl, eine klare Textlinie sowie intensive und langfristige Zusammenarbeit mit Urheber*innen kennzeichnen Hildegard Gärtners Prinzipien als Lektorin.

Auch bei den wenigen übersetzten Titeln zeigte sich immer wieder Hildegard Gärtners Sinn für Themen, die in der Luft liegen: Bereits im August 2001, einen Monat vor den Anschlägen des 11. September, erschien bei Jungbrunnen „Die Sonne im Gesicht“ der kanadischen Autorin Deborah Ellis. Das Buch über die Lebensumstände unter den Taliban wurde ein Welterfolg und ist heute noch als „Afghanistan-Trilogie“ lieferbar.
Dank ihrer weitverzweigten internationalen Vernetzung entschied sich Hildegard Gärtner 2012 dafür, das Pappbilderbuch „Ein Entlein kann so nützlich sein“ der argentinischen Künstlerin ISOL ins Programm aufzunehmen.
2013 erhielt die Argentinierin den Astrid-Lindgren-Memorial-Award, den weltweit höchstdotierten Kinder- und Jugendliteraturpreis.

Anna Stacher-Gfall will die erfolgreiche Programmlinie in den Sparten Bilderbuch, Kinderbuch und Jugendbuch weiterführen und auch in Zukunft großen Wert auf die Qualität von Inhalt, Sprache und Illustration legen.
Unterstützt wird sie dabei von einem starken Team: Martina Moosleitner ist seit 2006 im Verlag Jungbrunnen für Vertrieb, Rechte und Lizenzen verantwortlich, Henriette Strohal ist seit August 2021 Verlagsassistenz in allen Bereichen und Katja Greitner ist seit September 2021 für Pressearbeit, Werbung und Herstellungskoordination zuständig.

 

Aussendung Jungbrunnen Verlag

Conbook: Verstärkung in Rechte, Lizenzen und Marketing

Eva Fromm unterstützt das Conbook-Team seit Anfang Januar in den Bereichen Rechte, Lizenzen und Marketing. Zuvor war sie seit Mitte 2019 als Werkstudentin im Verlag tätig. Sie hat Internationale Betriebswirtschaft, Anglistik/Amerikanistik und Soziologie in Tübingen, Connecticut (USA) und Düsseldorf studiert und zwischenzeitlich als Beraterin für Software-Einführungen gearbeitet.

Über Conbook

Conbook verlegt Reiseliteratur in den verschiedensten Ausprägungen. Der Verlag mit Sitz in Neuss hat sich mit seinem Programm zum Ziel gesetzt, auf moderne und kreative Weise Menschen für die Beschäftigung mit anderen Ländern zu begeistern und von den Reiseabenteuern unserer Zeit zu berichten. Conbook wird in den D-A-CH-Ländern in Vertrieb und Auslieferung durch MairDumont vertreten und wurde 2021 mit dem Deutschen Verlagspreis ausgezeichnet.

 

Pressemitteilung Conbook

Verstärkung der Vertriebs- und Marketingabteilung bei C.H.Beck

Mit Beginn des Jahres hat der Verlags C.H.Beck folgende neue Positionen in der Vertriebs- und Marketingabteilung neu besetzt:

Sophia Paramalingam

Seit Januar 2022 verantwortet Sophia Paramalingam die Messe- und Kongressauftritte bei C.H.Beck, Verlagsbereich Literatur – Sachbuch – Wissenschaft.
Frau Paramalingam ist Buchhändlerin (Zimmermann’s Nürtingen), hat Buchwissenschaft in Erlangen studiert und in der Vertriebs- und Werbeabteilung des Verlags C.H.Beck gearbeitet.

Verena Vogt

Zur Verstärkung des eBook- und eLibrary-Geschäfts startete im Januar 2022 Verena Vogt als neue eBook-Managerin.
Frau Vogt ist Buchhändlerin, Buchhandelsfachwirtin und zertifizierte Metadaten-Managerin. Sie hat mehrjährige Verlagserfahrung bei den Ullstein Buchverlagen und beim dtv gesammelt und hat zuletzt bei Edel das eBook-Geschäft verantwortet.

 

Presseinformation Verlag C.H.Beck / sortimenterbrief-Red.

Susann Brückner übernimmt Programmleitung Sachbuch bei Leykam

Susann Brückner übernahm mit 03.01.2022 die Programmleitung Sachbuch für den Leykam Buchverlag mit Sitz in Wien und Graz. Nach Stationen in Leipzig und London arbeitete sie die letzten acht Jahre als Pressereferentin für die Ullstein Buchverlage in Berlin.

Susann Brückner wird zusammen mit Tanja Raich das Publikumsprogramm des Leykam Verlags gestalten und in Wien und Berlin für den Leykam Verlag tätig sein.

„Wir freuen uns sehr, mit Susann Brückner eine ausgewiesene Kennerin der deutschen Buch- und Medienlandschaft als Programmleiterin gewonnen zu haben. Ich bin überzeugt, dass wir dank ihrer Erfahrung und ihres Gespürs für aktuelle Trends, das Sachbuchprogramm des Leykam Verlags erfolgreich weiterentwickeln werden“, so der Geschäftsführer Stefan Gartler.

Im Frühjahr erscheint ihr erstes Buch „endlich. Über Trauer reden“ zum gleichnamigen Kult-Podcast mit Caroline Kraft im Goldmann Verlag.

 

Personalmeldung Leykam Buchverlag

Die mobile Version verlassen
%%footer%%